INGLOT Company was established over 25 years ago by Wojtek Inglot, a young chemist working at that time in R&D department in pharmaceutical company. His principal objective was to produce high quality products at fair and reasonable prices, using only the best possible ingredients and raw materials from the most reputable suppliers. Wojtek Inglot is still directly involved in the formulation and design process of all new Inglot products.
 
All Inglot cosmetics are produced within the European Union and 95% of them are manufactured in our own state of art production facilities.
 
We work with make-up artists and colour consultants to bring the latest trends in colour, texture and form to the market. We are constantly developing new products and have just launched the world’s first ever Breathable Nail Enamel ensuring better health care for nails whilst enhancing their beauty.
 
Our unique Freedom System allows customers to experiment with countless shades and colour combinations of different face products, giving them the opportunity to create their own customized colour palette.
 
We are present in 240 retail locations worldwide.
 

Quelle: About Inglot

 
Inglot war lange Jahre ein Geheimtipp, durch einige Youtube Videos bin ich selbst erst auf das Unternehmen aufmerksam geworden.
 
Angeboten wird fast die gesamte Palette von Kosmetik – von Lidschatten bis Pinsel bis Nagellack und Lippenprodukte in allen erdenklichen Farben und toller Qualität. Besonders das Freedom System der Paletten hat die Firma bekannt gemacht. Kurz erklärt: Man kann sich für alle Produkte seine 5er, 10er usw Paletten selbst zusammenstellen. Besonders bei der Größe (square: 2,7 g, round: 1,8g) und Qualität der Lidschatten war eine 10er Palette um 35 £ ein guter Handel. Die Produkte sind außerdem tierversuchsfrei, schon ein großer Sympathiepunkt.
 
Seit Anfang des Jahres/der IMATS in London hat man aber im Shop dort die Preise DEUTLICH angezogen: Eine Palette kostet jetzt wohl 54 £. Ich bin ziemlich schockiert, das ist ein sprunghafter Anstieg von sage und schreibe 67 %!
 
Wayne Goss, Make-Up Artist und Youtuber hat dazu ein Video gemacht:
 

 
Die Videoantwort einer IMATS Besucherin ist auch sehenswert.
 
Nachdem ich im Sommer einen kurzen London Trip geplant habe, wollte ich unbedingt im Shop vorbeischauen, mir eine Palette und vielleicht ein paar Gelliner holen…aber so? Ich bin sehr enttäuscht, ich hatte mich sehr darauf gefreut.
 
Viele Make-Up Artists und Kosmetikverrückte schlagen dazu schon Wirbel im Internet, da der Durchschnittskunde, der einmal etwas kauft, von der Anhebung der Preise wohl kaum etwas mitbekommt – auf der Inglothomepage wurden und werden Preise ja auch mit keinem Wort erwähnt.
 
Qualitätsmäßig gesehen können die Produkte ja sehr wohl mit den Highend-(aka zu teuer zum Verwenden)-Marken mithalten, aber ein derart abrupter Anstieg ist nicht gerade kundenfreundlich, meiner Meinung nach.
 

Ob man da noch behaupten kann, dass jede PR gute PR ist?

Was mich außerdem besonders nervt: Als polnisches Unternehmen hat Inglot Standorte in Osteuropa, Saudi-Arabien, Nordamerika, Australien, der Türkei,  auf den britischen Inseln etc – aber kein einziges Geschäft in etwa Deutschland, Italien oder Frankreich? Von Österreich träume ich schon gar nicht mehr; welches bedeutende Kosmetikunternehmen hat bei uns schon volles Angebot geschweige denn einen Standort.
 

Was haltet ihr von Inglot und der Preiserhöhung?

You May Also Like

One comment

Reply

ich war letzte woche in warschau und dort ist Inglot ziemlich billig die nagellacke die ich gekauft hab haben umgerechnet 5€ gekostet und eine tube make up auch …. und ich bereue es das ich nicht mehr gekauft hab :'(

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge