Auf dem Blog von Hanabi gesehen – muss ich natürlich auch machen 🙂

1. Gebunden oder Taschenbuch?
Gebundene Bücher gefallen mir zwar besser, aber Taschenbücher sind einfach leistbarer und zum Mitnehmen praktischer. Nachdem ich eigentlich immer ein Buch in der Tasche habe…“nur für den Fall“ (was der „Fall“ genau ist, kann ich leider auch nicht sagen *freak* ;))
2. Amazon oder Buchhandel?
Grundsätzlich mag ich Buchhandlungen lieber, man kann 20 Bücher durchblättern, Bildbände anschauen, die Ramschecke durchstöbern *hach*
Meistens bestelle ich aber bei Amazon, wenn ich ein ganz bestimmtes, oder etwa englisches Buch möchte – ich muss einfach zu weit zur nächsten großen Buchhandlung fahren, nur damit die es dann nicht im Lager haben!
3. Lesezeichen oder Eselsohr?
Definitiv Lesezeichen. Wer knickt denn bitte freiwillig Buchseiten ein? Sakrileg.
4. Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Nach Autor, chronologisch bei Serien und Hardcover bzw. Paperback (jaja, mein System ist etwas intensiv haha)
5. Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten und wegwerfen. Ja, wir haben schon mal Bücher weggeworfen, die einfach so mies waren, dass man sie nicht mal weiterschenken konnte. Das waren aber nur sehr wenige.
6. Kurzgeschichte oder Roman?
Romane. Ich habe zwar einige Kurzgeschichten, die sind besonders praktisch auf kurzen Zugfahrten oä.
7. Harry Potter oder Lemony Snicket?
Harry Potter. Meiner Meinung nach sind das sowieso Bücher für Erwachsene.
8. Kaufen oder gebraucht?
Neu. Gebrauchte Bücher habe ich zwar auch, aber die habe ich allesamt geschenkt bekommen.

9. Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Stöbern. Obwohl ich mich auch von den Empfehlungen auf goodreads.com oder amazon beeinflussen lasse (mal anschauen kostet ja nichts ne :))
10. Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?

Wenn es keine Serie ist, mag ich es schon abgeschlossen lieber. Es fühlt sich anders unbefriedigend an, ich kann mir nicht helfen. Außerdem kommt mir immer vor, dem Autor ist für’s Ende nichts Gscheites eingefallen ahem.

11. Morgens, mittags oder nachts lesen?
Wann immer ich Zeit und Muße finde.
12. Lieblingsbuch des vergangenen Jahres?
Schwer. Ich mochte „Das Zweite Geschlecht“ von Simone de Beauvoir, „Die Chemie des Todes“  von Simon Beckett aber auch „Die Wissenschaftslüge“ von Ben Goldacre sehr gern – read in 2010
13. Welches Buch liest du gegenwärtig?
Emily Brontë – Sturmhöhe und Leo Tolstoy – Anna Karenina (…wenn ich endlich mal ein paar Tage Zeit hätte gah)
14. Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten? 
Kommt wohl immer auf den Lebensabschnitt an, aber seit einiger Zeit schon Jane Austen – Pride and Prejudice.

Seid ihr Leseratten? Dann macht mal mit, die Fragen sind schnell beantwortet! Hinterlasst mir einen Kommentar etc., würde mich interessiern 🙂

3 comments

Reply

Ich hab auch immer ein Buch dabei – für den Fall der Fälle und lese auch wenn immer es nur geht ^-^° Bücherwurm²
Guck morgen gleich in meiner Bibliothek ob es ein paar deiner genannten bwz. niedergeschriebenen Bücher dort gibt.

Reply

Ich war so frei und habe mitgemacht 🙂
http://wien-mitte.blogspot.com/2011/03/tag-bucherfragen.html

Reply

Hanabi – also, alle erwähnten, die ich schon gelesen habe, kann ich wirklich nur empfehlen. Beauvoir ist eher Sachbuch als Roman und auch ein ziemlicher Wälzer aber sehr lesenswert, besonders als Frau!

Wiemi – freut mich! 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge