Ich war schon am Überlegen, ob ich den Post überhaupt sein lasse, weil ja ziemlich jeder schon darüber gelesen haben dürfte. Aber wurscht, mein Blog, ich verbreite meine Meinung ne 😉
 
Heute strahlt bei uns die Sonne schon derart vom Himmel, dass ich mir dachte, es wäre ein guter Zeitpunkt heute Swatches im direkten Sonnenlicht zu fotografieren.
 
Und was glänzt schön in der Sonne? Rischtisch – Highlighter für die Wangen. Wie bestimmt schon die meisten gehört (oder auch bei mir schon vorab gelesen ;)) haben, gibt es im neuen Sortiment von essence einen Geheimtipp – und zwar nicht bei den Teintprodukten sondern ganz sneaky bei den Lidschatten!
 
essence Mystic Lemon
 
Hinter dem 43 Mystic Lemon holographic eyeshadow verbirgt sich ein sehr zarter grünlich-gelber Champagner-Ton, der sehr schön schimmert (holographic würd ich’s nicht nennen, aber darüber wie andere Holofans aufregen kann ich mich nicht, ich steh sowieso nicht so auf solchen Effekt ) – in der Sonne offenbart er seeeehr feinen Schimmer in einigen Nuancen – wie Gold, Silber, Grünlich, Gelblich…ja und dennoch eignet er sich hervorragend als Highlighter für die Wangen!
Und so sieht er geöffnet aus:
essence Mystic Lemon Schatten
Im normalen Tageslicht relativ unspektakulär…
 
Aber direktes Sonnenlicht entlockt ihm sein Geheimnis…
essence Mystic Lemon Sonne
 
Highlight Auftrag
Ich muss gestehen, am Auge habe ich ihn noch nicht mal ausprobiert, mache ich aber bestimmt auch noch, und poste davon ein Bild, wenn’s interessiert. Auf den Wangen jedoch…wow! Der Lidschatten ist super samtig, nicht krümelig und gibt gut Farbe an den Pinsel ab. Ich persönlich nutze seit der letzten Zoeva Bestellung den Highlighterpinsel „Petit Stippling“ und der funktioniert ja für diesen Zweck mal richtig gut! Dadurch, dass er relativ klein ist, erwischt man genau die richtig Partie, er verblendet das auch gut. Mal ein Bild wo ich Highlighter meistens auftrage (Bildrecycling hehe):
 
Ich verzichte meist darauf, auf Nasenrücken oder über den Lippen zu highlighten, da beides bei mir ohnehin „prominent“ ist… uhuh.
 
 
 
 
 
Aber nun mal zum Vergleich zu „echten“ Highlightern! Diese habe ich verglichen und ehrlich gesagt habe ich auch nicht mehr haha:
 
Vergleich Highlighter
 

1.  essence e/s 43 Mystic Lemon
2. Catrice Highlightingpowder C01 Fairy Dust
3. essence multi colour powder 01 Flower Power
4. Catrice Duo Blush 02 Peach Sorbet    (Highlighterseite)

 

 

Vergleich Highlighter 1

Indirektes Tageslicht, man erkennt subtile Farbunterschiede; Nummer 4 zeigt sich im Swatch relativ transparent mit leichtem Roséstich.

 

Vergleich Highlighter 2Schattiges Tageslicht, die Highlighterseite des Blushes ist immer noch schüchtern. Kann aber auch an meinen Kamerakünsten liegen. In der Realität schimmert auch dieser sehr schön.

Man kann schon erahnen, dass das multi colour powder am wenigstens schimmert.

 
 
Vergleich Highlighter 3
Direktes Sonnenlicht. Bäääm! Jetzt highlighten sie aber um die Wette. Man erkennt jetzt auch den etwas dunkleren Roséton des Blushhighlighters – etwa im Vergleich zum Enter Wonderland LE Puder. Das multi colour powder schimmert deutlich subtiler – ich kann mir jetzt durchaus vorstellen, dass man es bei guter Dosierung im ganzen Gesicht anwenden könnte. Wenn man „glowen“ will. Mystic Lemon schlägt alle drei wohl um Längen, was Pigmentierung und Schimmer angeht, musste am wenigsten schichten für ein deutliches Ergebnis. Überraschenderweise! Der Lidschatten hat ein größeres Farbspektrum, was auf den aber Wangen gut aussieht, weil man es ja sehr zart verblendet. Wie auch die „echten“ Highlighter glänzt er keineswegs „speckig“, eher wie „von der Sonne geküsst“, wie ich das mag. Ich bin sehr begeistert, was Farbe und Konsistenz angeht. Ob mein Liebling, der Catrice Highlighter, vom Thron gestoßen wird?…

Auf diesen Tipp bin ich – wie schon mal geschrieben – durch Jettie gekommen, die in dem Lidschatten ein Dupe zum extra-super-teuren NARS Albatross Highlighter entdeckt hat. (→ Swatches vom Albatross, den Bildern nach scheint der essence e/s ein wirklich gutes Dupe zu sein.)

Gekostet hat der essence eyeshadow 1,75 € bei 2,5g Inhalt (Haltbarkeit: 12 Monate).

Mel Senf: Wer nicht LE Highlighting Produkten nachhechten will (wieso gibt’s schöne Highlighter eigentlich nur in LEs? *sinnierundCatriceHighlighterstreichel*), in Highlighting erstmal reinschnuppern will oder einfach ein zwar kleines aber unschlagbar günstiges, gutes Dupe zum High-End Albatross sucht – kaufenkaufenkaufen!
Nicht zu vergessen, dass man das Produkt auch als Lidschatten verwenden kann/darf/soll 😉

Ich hoffe, der Vergleich war für einige jetzt hilfreich – bei Fragen gern melden, vielleicht kann ich sie beantworten. Prinzipiell gilt – mit einem guten Pinsel kann man bei nicht mal 2 € fast keinen Fehlkauf tätigen.

Ich geh jetzt mal in der Sonne schimmern, nennt mich ab jetzt Edwina *übereigenenWitzlach*

You May Also Like

3 comments

Reply

Ich stand auch schon vor dem Lidschatten, mag sie aber nicht soooo hell. Hm, weiß aber nicht, ob dieser zu mir passen würde *verdammt* Also in der Version, wie du ihn nutzt 😉

Reply

Bin mal eben weg, die Lidschatten kaufen…………..:-))

LG, Simone

Reply

@Orchideenblume – Oh dann benutzt du eher Bronzer? Also ich finde, so ein Highlighter steht prinzipiell jedem. Ich habe bei den Swatches ja auch absichtlich ordentlich geschichtet, damit man die Farbunterschiede sieht.

@Simone – gern geschehen 😛 Hehe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge