Ich tagge mich mal selber von diesem Video:

Ich finde die Idee ganz cool, mal erfahren, wie und wann die Leute, die hier ihre Meinungen kund tun, überhaupt zu dem ganzen Make-Up und Beauty Gedöns gekommen sind 🙂
 

Das sind also die Fragen:
1. How old were you when you started wearing makeup?
2. How did you get into makeup?
3. What are some of your favorite brands?
4. What does makeup mean to you?
5. If you could only wear 4 products on your face what would they be?
6. What is your favorite thing about makeup?
7. What do you think about drugstore makeup vs high end makeup?
8. What is one tip of advice you can give to a beginner?
9. What is one makeup trend you never understood?
10. What do you think about the beauty community on YouTube?

Übersetzen muss ich nicht? …-

1. How old were you when you started wearing makeup?
Mhh, ich kann mich so genau nicht mehr erinnern, aber ich denk, ich habe die erste braune Mascara so mit 12, 13 von meiner großen Schwester bekommen? Die habe ich dann auch öfter benutzt, so richtig jeden Tag mind. Mascara aufgetragen habe ich wohl erst nach dem Übertritt in die BHAK. Also so 15?
 
2. How did you get into makeup?
Wie gesagt. Meine Schwester war in ihrer Schulzeit sehr von Nagellacken & Co. fasziniert. Das färbt ab. 🙂
 
3. What are some of your favorite brands?
Wie ihr bestimmt schon alle wisst, bin ich absolut kein Markenschweinchen. Ich benutze, was mir in die Finger kommt. Da ich sehr auf’s Budget schaue, kommen da dann bevorzugt Drogeriemarken von b.pretty bis Catrice in den Einsatz. Ab und an auch was von Manhatten. Und wenn ich ganz forsch bin auch Maybelline.

4. What does makeup mean to you?

Mhm, ich denke, man kann bei dieser Frage ins Philosophische gehen, aber es wird schon jeder wissen, dass es für Nicht-MUAs nicht mehr als ein schönes Hobby zum Schönerfühlen sein soll? Ich geb’s ja zu, komplett ungeschminkt, so absolut ohne alles, bin ich schon laaange nimmer aus dem Haus gegangen. Jaa, nett ist das wohl nicht, wenn man sich so natur-pur nicht mehr ganz wohl fühlt (weil einem ja auch alle beobachten und beäugen, schon klar Unterbewusstsein), aber dann denke ich mir wieder: Ich muss mir doch selber nix beweisen? Und anderen schon gar nicht? Wenn ich halt gerne schwarze, lange Wimpern habe, wen stört das nochmal?
 
Also ja, Make-Up und alles drum und dran gefällt mir halt. Ich bin aber selbst so wenig perfekt, dass ich niemals wirklich oberflächlich werden kann. Es ist für mich keine Lebenseinstellung, wenn man mir alles weg nähme, wäre ich angepissttraurig, aber sterben würd ich da wohl nicht ne.
 
Soooo viele Hobbies habe ich ja gar nicht, also, die auch total geldintensiv wären – da gibt’s nur alle paar Monate meine Konzerte (uh die echt nicht geldintensiv sind. Nö. Err. Ich glaub’s gleich selber, Momentn) und dazwischen ein bisschen Schminki gegen den Alltagsstress 🙂
 
5. If you could only wear 4 products on your face what would they be?
Foundation, Concealer, Mascara, ein Lippenprodukt, wahrscheinlich was Pflegendes
 
6. What is your favorite thing about makeup?
Es macht mein Gesicht die Welt ein bisschen bunter 🙂
 

7. What do you think about drugstore makeup vs high end makeup?

Na, meine Meinung ist wohl bekannt. Ich glaub schon, dass High End Produkte ganz *toll* sind – aber ehrlich, mein alverde Lidschatten ist das auch. *schulterzuck*
Ich bin einfach nicht so erzogen worden, dass mal eben so 20 € für einen Lippenstift eine gerechtfertigte Ausgabe wären. Normale Menschen müssten dafür knapp 2 Stunden arbeiten. Find ich einfach nicht ok, und wenn ich alsbald selber verdiene, werd ich’s immer noch nicht ok finden. Hm. Ich komm mit Drogerieprodukten bestens klar, und habe lieber 10 Lippenstiftfarben zur Auswahl – und wenn mir da einer doch nicht gefällt, braucht auch keiner weinen. Zudem habe ich so viele Produkte rumliegen, und kaufe mir trotzdem immer was Neues – geht doch bestimmt HE Kundinnen auch nicht anders? Also ich werde in nächster Zeit keines meiner 3 € Rouges leer machen. Ich glaub ja nicht, dass ich Freude dran hätte, wenn ich wüsste, dass der ungenutzte Schatz 20 € gekostet hat.

8. What is one tip of advice you can give to a beginner?
Nicht.zu.viel.auf.einmal.
Gilt universell. Für alles und jeden (ok, für Geld nicht ;)). Und wie ich finde, nicht nur für Anfänger.

Wenn man mit 12, 13, 14 noch gar keine Erfahrung mit Auftrag, oder welche Farben einem stehen oä hat – kauft euch doch erstmal kein Rouge. Und schwarzer Kajal ist auch nur in guter Dosierung schön, man muss keinen Drogenschick oder Ägypterlook draus machen, Mädels 🙂 Das selbe gilt für Lippenstift und Lidschatten. Probiert es doch erst mal dezent! Jetzt kommt er, der abgedroschenste Spruch allerzeiten, ich hör mich wie meine eigene Mutter an: Ihr seid doch noch jung!
 
Und bittebittebitte spachtelt eure Haut nicht mit unpassender Foundation zu. Ja, es gibt Pickel, ja, sehen soll sie keiner, aber das beste für eure Haut wäre ein richtiger anti-bakterieller Pickelabdeckstift (ihr Glücklichen, die gibt’s ja jetzt schon!) und vl. noch ein bisschen anti-bakterielles Puder. Ihr wollt doch nicht wirklich 10 Jahre gealtert (nicht im positiven Sinne!) aussehen!
 
Jaja, war jetzt mehr als ein Tipp. Aber das ist, was ich auf den Straßen rund um die Schulen sehe. Oje.

9. What is one makeup trend you never understood?
Dunkler Lipliner. Und super schmale Augenbrauen. Was ist daran nochmal schön?!  WTAF.

10. What do you think about the beauty community on YouTube?

*räusper* ► klick
Ich schaue schon mal das eine oder andere Video, besonders um ein Produkt aufgetragen/verwendet zu sehen. Aber derart beeinflußen habe ich mich noch nie lassen. Besonders nicht mehr nach dem Lesen des Beitrags

Ich hoffe, der Tag ist nicht schon hundert Mal rumgegangen, in letzter Zeit habe ich nirgends Ähnliches gelesen. Wenn doch – hinterlasst mir nen Link! Interessiert mich 🙂
 
Taggen tu ich jetzt:
Linny von Schmuckstueck (höhö, du bist ab jetzt mein Opfer :*)
und die buntewollsocke von ebenda 🙂
 
Ich würd mich freuen, wenn noch mehr mitmachen, das ist doch mal ein interessanter Tag 😉

You May Also Like

10 comments

Reply

Das ist wirklich ein toller Tag 🙂 Vielen Dank füs Anstupsen, werde mich dann direkt mal dransetzen! :p

Reply

jau da mach ich auch mit (kann nur etwas dauern, oki?)
ggglGrüssele

Reply

Oha, habe mir gerade mal den sehr ehrlichen Blogpost von Lidschattensammlerin durchgelesen, den du verlinkt hast. Ich habe dieses ganze Sponsoring-Desaster nur halbherzig verfolgt, bin jetzt allerdings ziemlich schockiert darüber, was das inzwischen für Ausmaße angenommen hat. Wirklich schade, denn ich kann mich noch an die Zeiten erinnern, als Beauty-Gurus auf YouTube nicht mit finanziellen Interessen in Verbindung gebracht wurden. Viele von den YouTuberinnen, die ich damals sehr mochte, habe ich längst entabonniert – da kam nur noch MÜLL bei rum. Nichtsdestotrotz vielen Dank für’s Verlinken!

Liebe Grüße,

Doris

Reply

Interessant 🙂 und gut geschrieben

Reply

Schön, dass ein paar mitmachen wollen 😀
Ich ruf auch euch auf, Doris und Megana 😉
Find das eigentlich wirklich interessant, und ziemlich persönlich *neugierig* tehe

@Doris – nicht wahr? Ich mein, ich hab schon Vieles vermutet, aber der Bericht ist schon ziemlich hart. Im Prinzip muss man eigentlich bei jedem und allen schon vorsichtig/misstrauisch sein. Sagt auch was über unsere Gesellschaft aus :/

Trotzdem ☼ige Grüße 🙂

Reply

Sehr interessant und ein wirklich schöner Tag über ein so schönes Hobby. 🙂
LG Nad

Reply

*hihi* Schminki gegen den Alltagsstress 🙂
Genau aus diesem Grund habe ich horrende Summen ausgegeben. Es macht einfach vieeeel mehr Spaß in den Drogerien nach neuen Schätzen zu suchen, als zuhause vorm PC zu sitzen, 5 Bücher aufgeschlagen zwischen sich und Tastatur, 2 Ordner daneben, um an der Abschlussarbeit zu schreiben *seufz*

Reply

Oh danke für den Link über yt.

Der Artikel ist wirklich sehr gut.

Und schön auch, dass du eine normale Relation zu Geld hast;)

Reply

Mitmachen, Nad, Silva und Luisa, los los 😉

@Silva – was soll ich sagen, mir hilft es sogar, mich zu schminken, wenn ich vor einer Prüfung mal nervös war, weil man beim Schminken bekanntlich ja nicht fahrig sein darf eh….haha. (Du willst meinen Deko-Ausgabenplaner für dieses Halbjahr nicht sehen, echt *grusel*)

@Luisa – manchmal hat Mamas Erziehung auch was Gutes 😛 *proNachdenkenvorHighEndEinkauf* hehe

Reply

danke fürs taggen ^^ ich packs mir mal in meine to do liste, aber im Moment habe ich noch so einiges auf dem Zettel, darum weiß ich noch nicht wann ich es schaffe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge