Noch ein schneller Post zu meinen grade fertig gepinselten Nägeln:

Da es morgen wieder mal zum Freundebelästigen nach D geht (inklusive Rocken woo!), mal wieder schwarze Nägel à la Rockstar. Weil ich mir persönlich aber mit Solo-Schwarz zu sehr wie ein Pseudo-13jähriger-Emo vorkomme, war endlich die Zeit gekommen, den silbernen Crackling Lack auszuprobieren!

Ich find das Ergebnis recht schick und nicht ganz so ich-bin-so-anarcho-punkig wie komplett Schwarz.

Der schwarze Lack ist der essence multi dimension 20 Fatal, aufgepinselt auf den tollen Manhattan ProShine Base Coat. Darüber dann den p2 crackling top coat in 020 silver blast – dünn aufgetragen machen die Crackling Lacke ein feineres Muster, gefällt mir am besten. Dann wie immer den essence BTGN top sealer drüber zum Durchtrocknen.

Aus Erfahrung mit dem schwarzen Crackling nehme ich an, dass dieses “Design” (höhö) locker bis Freitag überleben sollte, mit dem BTGN sowieso.

Der p2 Crackling top coat 020 silver blast enthält 11ml und hat bei Palmers Österreich 1,75 € gekostet.

Wie findet ihr schwarze Nägel? Wie steht ihr zu Crackling Lacken? In der essence Sortimentsumstellung wird es auch bald einen in Dunkelblau geben – yay oder nay?

You May Also Like

7 comments

Reply

Schwarze Nägel erinnern mich immer an Möchtegern-Grufties, die in meiner Jugend total von sich überzeugt waren. Ich denke bei schwarzen Nägeln also an langhaarige Kerle mit fettigem Haar und schlecht lackierten Nägeln.

Mit dem Crackling sieht das hingegen ziemlich cool aus. Ich kann mir auch gelben/goldenen Crackling Lack super auf Schwarz vorstellen.

Reply

Haha! Meine Rede 😀 
Solo Schwarz hat sich quasi zu nem Männerlack entwickelt, bei manikürten Frauenhänden ist Schwarz am besten als Basis für diese Special Effect topper aufgehoben – mir gefällt das Ergebnis wirklich gut. Der Crackling schimmert, das Schwarz Creamfinish, passt.
Wenn ich mir meine Finger so ansehe, überlege ich mir doch mal so einen zu kaufen:
http://www.essence.eu/de/produkte/naegel/nageldesign/nail-art-special-effect-topper.html 😀

Reply

Hatte den LE-Lack von essence Nails in Style in silber auf den Nägeln mit dem schwarzen Crackling-Lack…. Toll 🙂 Zu schwarz muss es auch bei mir nicht sein, auch wenn ich sonst gerne schwarz trage ^^

Reply

Stimmt, Schwarz und Weiß sind fast nur als Basis/Komplementär einsatzfähig.

Reply

Wie macht Ihr das eigentlich? Ich hab vor ein paar Tagen den goldenen Crackling aufgetragen und was passierte?NIX! Ich hatte dann eine so matte Schicht auf den Nägeln (hatte einen essence color & go drunter) und durfte dann wieder ablackieren. Da dachte ich, vielleicht geht es echt nur mit einem P2 Farblack (warum, fiel mir allerdings nicht ein…………).
Was hab ich falsch gemacht? Zu dünne Schicht Crackling aufgetragen??*ratlosguck*

Deine Nägel sehen aber mal wieder supergut aus!
LG, Simone

Reply

Ich muss sagen, ich steh total auf schwarze Nägel (war aber auch shcon immer ne kleine Rockröhre xD). Die Kombi hier gefällt mir auch, wie Crackling im Allgemeinen, obwohl ich es oft ncht auf allen sondern nur auf einen bis zwei Nägeln trage udn den Rest mit der puren Frabe lasse. Dunkelblau als Crackling? Hört sich gut an, gibts bestimmt schöne Kombis!

Liebe Grüße

Reply

cool das kenn ich ja garnicht werd mir sowas auch mal holn find nur schwarz in zwischen auch voll hässlich an de nägel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge