Genau daran musste ich denken, als ich meinen letzten MNY Lack, Nummer 265, gekauft habe. So sieht das schöne Stück aus:

RedGlitteratiEine Manson Red Glitter, im Besitz von Matt Bellamy, dem Gitarrengott von Muse. Oft live im Einsatz (wie auch gestern beim Reading Festival…boah, da wär ich ja schon gern dabei gewesen…ich schweife ab err), ist sie eine der wenigen Gitarren, die selbst ich von den vielen anderen unterscheiden kann: *Sparkles* yeah. (Bildquelle: musewiki)

 

Die schöne Farbe und der ganze Glitter kommen beim Lack erst mit drei Schichten voll zur Geltung, davor ist die Farbe für meinen Geschmack zu pink. Die Fotos sind einen Tag nach dem Lackieren entstanden, sowohl im Sonnenlicht als auch im Schatten. Besonders in der direkten Sonne erkennt man unterschiedlich gefärbtes Gefunkel, während der Glitzer im Schatten rein silbrig aussieht:

 

MNY 265

Der Lack war einfach aufzutragen, selbst in drei Schichten. Inzwischen ist er seit letzten Mittwoch Abend drauf und nix ist gesplittert oder ähnliches – minimalste Tipwear. Ich frage mich, ob das an diesem Lack liegt, oder an dem BTGN Top Sealer.

Fazit: Für 1,37 € (gerade –30% auf’s Sortiment) bin ich absolut zufrieden mit diesem schönen Kauf! Das Funkeln finde ich super sommerlich, kann es mir aber auch zur Weihnachtszeit gut vorstellen…vielleicht in Kombi mi Grün und Gold?

Nochmal die Glitterati in action – höhöhö ich komme grade von YouTube nicht weg! –

Matt Bellamy

Quelle: we♥it

Wie findet ihr den Lack? Was sind weitere MNY Must Haves?
Schon mal was von der Glitterati gehört? 😉

You May Also Like

4 comments

Reply

vorgestern gekauft, weil ihn auch Knuffi so gelobt hat, und ich lieeebe, liiiieeeebe, liiiieeeebe ihn!!! danke für die tollen Fotos 🙂

Reply

Ich hab grad nur Augen für den Matt, ich bitte um Verzeihung. *sabber*

Reply

Bitte gern! Ich hab grad das Video von ihr gesehen haha, geilo 😀

Reply

Höhö hinten anstellen 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge