Nach meinem schon fast zu langen Posting gestern, scheinen die Prognosen für heute auch nur minimal besser – ich werde versuchen mich kurz zu halten (wem mach ich hier was vor) und so gut es geht die Bilder sprechen zu lassen – auf die wartet ihr ja schon am meisten, denk ich. Ich werde alle Bilder klickbar einstellen, für die volle Detailpixeldröhnung!

Nun denn, im neuen Herbstsortiment von essence befinden sich u.a. neue Pinsel für’s Gesicht – der alte Blush Brush in weiß und rosa geht raus. Ich hab ihn weiter unten aber mit dem neuen lila Powder Brush verglichen, da der neue Blush Brush zwar auch in pink, aber abgeschrägt daher kommt. Ich will weiters jetzt bitte auch keine Loblieder auf sämtliche früheren essence Pinsel samt dem ominösen Moonlight LE Pinsel hören – ich hab die nämlich nich. Blöööh.

Ich habe beide Pinsel bereits gestern kurz durchgewaschen. Keiner hat ausgeblutet oder auch nur ein Haar verloren. Nun wird auch nicht mehr nach Chinaplastik gemüffelt. Die Haare sind  die gleichen wie beim alten Rouge Pinsel – synthetisch, sehr weich, angenehm. Außerdem habe ich beide heute schon verwendet – dazu aber nach den Vergleichsbildern mehr!

Fangen wir mit dem neuen Rouge Pinsel an. essence sagt auf der Website dazu:

pink is beautiful! vor allem wenn es um den neuen rougepinsel von essence geht. seine weichen, abgeschrägten pinselhaare eignen sich perfekt, um gesicht und wangen zu schattieren und modellieren. gerade die wangenpartie lässt sich mit der blush brush professionell herausarbeiten und betonen. in der praktischen, transparenten verpackung ist der pinsel immer gut aufbewahrt und jederzeit einsatzbereit.

Alles klar. Schauen wir uns das Ding näher an. Der Pinsel ist insgesamt etwa 12,5 cm lang (bis zur langen Haarspitze), sehr leicht und handlich. Verglichen habe ich ihn mit dem b.pretty Blusher Brush und dem Zoeva Blush Brush 128, den einzigen anderen abgeschrägten Pinseln in meinem Besitz. Das sieht dann so aus:

abgeschrägte Rouge Pinsel im Vergleich

Das rosa essence Borstentier ist hier schon mal der kleinste. Dass Zoevas Pinsel am schönsten aussieht, steht außer Frage. (Wieso immer Pink? Wiesoooo! *mecker*)

In der Detailaufnahme sieht man das große Manko beider (!) neuen essence Pinsel:

abgeschrägte Rouge Pinsel - Pinselkopf

Nein, es ist nicht die “praktische” (wirklich, essence?) Plastikverpackung, die die Borsten so flach drückt…die sind schon so. Finde ich persönlich nicht so prickelnd. Der Zoeva Pinsel ist an sich schon sehr schmal gebunden, die essence Variante schlägt ihn da aber noch mal. Der b.pretty Pinsel hat schon eine bessere Dicke für meinen Geschmack – leider sind da die Haare nicht so schön weich wie bei den beiden anderen. Immer ist irgendwas!

Aus der Vogel- bzw. Godfrinaperspektive sieht man den Unterschied noch deutlicher – der essence Pinsel ist äußerst schmal und auch mit ziemlich wenigen Haaren ausgestattet, das arme Ding. Die Borsten sind übrigens nur schwarz gefärbt, nix mit duo fibre oder so. Falls sich das jemand gedacht hätte…

abgeschrägte Rouge Pinsel - Vogelperspektive

Egal, erst mal weiter zur zweiten Neuheit: dem Powder Brush. Dieser kommt in Lila-Schwarz, und ist ebenfalls etwa 12,5 cm lang und sehr leicht. Lila mag ich. Aber gut, alles ist besser als dieses Neonpink. Mir gefällt aber, dass man von dieser Unsinnigkeit, die Spitzen rosa zu färben, abgesehen hat – wie soll man auf rosa erkennen, wie viel Blush schon im Pinsel hängt?

essence sagt zum neuen Powder Brush:

verwöhnprogramm für die haut: die samtig weichen haare des puderpinsels gleiten fast unmerklich über die haut. seine leicht abgerundete form ermöglicht ein optimales aufstäuben von losem oder gepresstem puder und sorgt für ein makelloses finish. für die reise oder unterwegs verschwindet er blitzschnell in der dazugehörigen umverpackung.

Verglichen habe ich den neuen Puderpinsel mit dem alten Rouge/Puderpinsel von essence (jap, voll ungewaschen und zusammengflickt stellt sich der ins Foto. Schwein.) und dem Zoeva Face Blender 109. Und ja, ich hab sie auch noch falsch rum aufgelegt. Dreht doch einfach den Bildschirm. …

Puder Pinsel im Vergleich

Joah, Zoeva punktet bei mir optisch nochmal. Über so klassisches  Pinselaussehen geht bei mir einfach nix drüber. Aber mal weiter schauen:

Puder Pinsel - Pinselkopf

Was der Rouge Pinsel kann, kann sein Puder Bruder schon lange – er verdünnisiert sich. Ich erwarte um knapp 3 Euro echt keine Wundertaten oder ne Qualität wie bei Zoeva (fluffig, fluffiger, Face Blender!), aber sogar im Gegensatz zum alten essence Pinsel wirkt der neue Puder Pinsel schwach auf der Brust.

Dieser Eindruck erhärtet sich nochmal aus der Vogelperspektive:

Puder Pinsel - Vogelperspektive

Na, wo is er denn? Da kann aber einer seine Borsten gut einziehen! Ob er mir das beibringen kann für den Bauchspeck?

Ich muss gestehen, ich bin enttäuscht. Ja sicher, keiner hat gesagt, dass die neuen Pinsel rund gebunden sind, aber sooo flach? Hm, vielleicht gewöhne ich mich noch an so eine Form.

Wie gesagt, ich habe beide heute schon benutzt. Jedoch anders als draufsteht: der Blush Brush wurde von mir zum Konturieren missbraucht, der Powder Brush für Rouge.

Eigentlich mag ich zum Konturieren den Zoeva oder b.pretty ganz gern, vor allem letzteren, weil er fluffiger ist. Aber es klappte mit dem essence Pinsel ganz gut. Er ist so schmal, dass man theoretisch sogar die Nase konturieren könnte. Der Auftrag der Wangenröte gestaltete sich für mich ungewohnt. Der Puder Pinsel ist so flach, dass meine Technik – Streichen, dann in kreisenden Bewegungen verblenden – irgendwie nicht so gut hingehauen hat. Kreisend kann er nicht so besonders. Ich habe es dann mit flach auflegen und nach unten streichen (kennt sich wer aus?) probiert und dann weiter flach anliegend zum Haaransatz hin verblendet. Das hat dann auch gut funktioniert – anderer Pinsel, andere Sitten!

Wie sich die beiden weiterhin machen, bzw. wofür ich sie verwenden werde – darüber gibt’s wohl erst in einigen Wochen eine Meldung.

Der Blush Pinsel kostet bei dm Österreich 2,95 €, der Powder Brush 3,15 €.

Erstes Fazit:
  • Sehr weiche, angenehme Borsten, die nicht ausgehen oder ausbluten
  • Handliche Größe, sehr leicht
  • Sehr günstig
  • Sehr flach und relativ locker gebunden

Waren die Bilder hilfreich für euch? Fehlt etwas an Infos? Habt ihr die Pinsel selber schon  – wenn ja, wie findet ihr sie? Oder einfach mal Habenwollen? 😀

You May Also Like

10 comments

Reply

okay, das klingt ja nun wirklich nicht toll… aber allein schon wegen der Optik mag ich die Pinsel haben =D

Reply

Ich dachte beim Auspacken vom Puderpinsel auch: WTF?! Er ist super kuschelig weich, aber kann man damit echt Puder auftragen? Blush Brush gab es eh nicht … Aber der auch so flach ist. Buuuuh. Ist ja nicht so, dass ich mich tierisch auf die neuen Pinsel gefreut hätte.

Reply

Also mich sprechen die beiden sehr an. Runde Pinsel hab ich schon genug und zwei so flache Pinselchen zum koturieren und highlighten passen mir ziemlich gut in den Kram! Und die Farben finde cih wunderhübsch! Schade das du nicht soo happy bist mit den Produkten, aber ich werde mir die auf jeden Fall beide holen,

Glg
KleinesMau

Reply

Hm, in der Praxis habe ich sie ja noch nicht ausgetestet…mal schauen.

Reply

Gell. Ich mein, ich hätt nix dagegen, wenn sie flach aber dafür sehr dicht und buschig wären…aber da ist ja auch Sense. Nene, essence :/
Da hätte ich mir schon erwartet, dass da Eventbesucherinnen Fotos von den Dingern gemacht und verbreitet hätten.

Reply

Naja, vielleicht werden wir noch Freunde. Mal schauen, ob sie vielleicht für cremige Blushes oder Highlighter etc gut zu gebrauchen sind.
Bin mal gespannt, was du dazu sagst 😉

Reply

Oweh, das klingt jetzt echt enttäuschend. 🙁 Ich hatte überlegt, den Puderpinsel in ein „Anfängerinnen“-Paket zu packen; aber dann greife ich wohl doch lieber zu einem Ebelin…

Danke für die Review jedenfalls. 😀

Reply

Bei dem vorherigen Rouge-Pinsel habe ich mir bei der rosafarbigen Spitze auch gedacht WTF! Endlich mal jemand, der auch nicht erkennt, wieviel Rouge dann schon am Pinsel ist. 😀
Ich habe einen ganz anderen essene-Rouge-Pinsel… mal gewonnen. keine
Angst, der Moonlight ist es nicht. guck: 
http://lieblingssofa.blogspot.com/2011/05/ich-habe-gewonnen.html (aha,
grad nochmal geguckt, der scheint jetzt aus dem vor-vorletzten sortiment
zu sein 🙂

Die beiden neuen Pinsel sehen ja ganz nett aus. Vor allem der lila-schwarze hat es mir angetan, aber nach deinem ersten Eindruck sind die beiden wohl doch nichts für mich… Warum sind die so flach?! Find ich irgendwie doof.. 🙁
Ich würde übrigens auch den pink-schwarzen zum Konturieren und nicht für das Wangenrot an sich verwenden. Vll. guck ich mir den doch nochmal an, der den ich dafür schon habe ist nicht soooo super^^

Liebe Grüße!

Reply

Hab schon so viel Gutes über die pro Pinsel von ebelin gehört – vielleicht bestell ich mir da mal was über amazon. Da bekommt man aber meist gleich zwei, so was Blödes.
Wünschte, der dm hätte sie auch bluh.

Reply

He! Ich weiß echt nicht, 1. warum einen rosa immer ansprechen soll (tut’s nicht) und 2. wer den Mist verbrochen hat. Rosa Rougepinsel *facepalm*

Ah aber das ist der zweite, den alle noch viel toller finden! *PÜH*

Ich weiß nicht, ob essence da „was Neues“ bringen wollte, um Konkurrenz zu bieten, oder ob sie einfach doof sind.
Ich verblende echt gern in kreisenden Bewegungen – seeeeehr praktisch mit so nem flachen Ding. Ich weiß nicht. :/
Schätze, die kommen für Kontur und Highlight dran. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge