Seid ihr schon smart oder handyfoniert ihr noch?

Nachdem ich selber über die Maßen begeistert bin von meinem android smartphone, dachte ich, ich könnte jetzt mal aus meinem üblichen Thema zu Schminkikrams ausbrechen und darüber bloggen.

Wer jetzt entsetzt scharf einatmet – es gibt auch wieder was Anderes, versprochen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen immer mal wieder geeky Posts einzuschieben und eine Art unregelmäßige Serie draus zu machen. Aber fangen wir mal von vorne an – dies soll eine Art Einstieg zu Android sein.

android

Android

Android (von englisch android /ˈænˌdrɔjd/ ‚Androide‘) ist sowohl ein Betriebssystem als auch eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks und Tablets, die von der Open Handset Alliance entwickelt wird. Basis ist der Linux-Kernel 2.6. Android ist freie Software und quelloffen. Angaben des britischen Marktforschungsunternehmens Canalys sowie des Marktforschungsunternehmens Gartner zufolge hatte Android als Smartphone-Betriebssystem im vierten Quartal 2010 einen weltweiten Marktanteil von 32,9 Prozent, nach 25,5 Prozent im dritten Quartal. Am 14. Juli 2011 gab Google an, dass 550.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert werden.

Im Sommer 2005 kaufte Google das im Herbst 2003 von Andy Rubin gegründete Unternehmen Android, von dem nur wenig mehr bekannt war, als dass es Software für Mobiltelefone entwickelte und standortbezogene Dienste favorisierte. Am 5. November 2007 gab Google bekannt, gemeinsam mit 33 anderen Mitgliedern der Open Handset Alliance ein Mobiltelefon-Betriebssystem namens Android zu entwickeln. Seit dem 21. Oktober 2008 ist Android offiziell verfügbar.

Als erstes Gerät mit Android als Betriebssystem kam am 22. Oktober 2008 das HTC Dream unter dem Namen T-Mobile G1 in den Vereinigten Staaten auf den Markt. Dass bereits dieses erste Gerät auf das Global Positioning System zugreifen konnte und mit Bewegungssensoren ausgestattet war, gehörte zum Konzept von Android. [wikipedia.de]

Um zu verdeutlichen WIE schnell Android den Weltmarkt eroberte und damit inzwischen Marktführer ist, hier mal eine der bekanntesten Infographs, die sich derzeit so im Netz tummeln. (Ahh, ich liebe Infographs.)

Mal ein paar Vor- und Nachteile, die mir spontan einfallen:

Sehr offen und personalisierbar

Im Vergleich der günstigste und am schnellsten wachsende Appstore → viele Nutzer = gute (Support)Abdeckung

Die Geräte sind bei gleicher technischer Ausstattung günstiger als die iPhone oder Blackberry Kollegen

Synchronisation mit Google Konto (Kontakte usw.), die auch sich auch sehr einfach gestaltet

Unweigerliche Google Anbindung (Achtung: Vor der Synchronisierung der Kontakte ein Backup vornehmen)

Die Geräte sollten über gewisse Voraussetzungen verfügen, damit das System sich voll entfalten kann (Speicher, MHz, Bildschirmauflösung, Kamera, etc.)

Für komplette Technik-Newbies eher nichts, da man das meiste aus dem OS rausholt, wenn man sich damit beschäftigt

 

Mein Handy ist das Samsung Galaxy Gio – eine günstigere Version aus der beliebten Galaxy Serie. Und ich bin damit überaus zufrieden, habe noch nicht viel ausmachen können, was mich daran stören würde oder was es nicht könnte. Man muss sich nur entscheiden, ob man mit Touchscreen zurecht kommt, oder man lieber eine QWERTZ Tastatur hätte (es gibt aber auch zahlreiche Kombi-Geräte).

Samsung-Galaxy-Gio-S5660

Geliefert werden die Geräte zwar vollkommen funktionsfähig zum Lostelefonieren…Weil ich aber so ein kleiner Geek bin, musste ich daran erst rumbasteln, bis mir gefiel, was ich da sah (jaa, da kommt der Make Up Geek durch!).

Mein Smartphone wurde werksmäßig mit Android 2.1 Eclair geliefert – da es ein Samsung Handy ist, konnte ich es mittels der (selber runterzuladenden) Kies Software auf 2.3 Gingerbread updaten. Ich muss dazu sagen, ich hatte davor schon ein Samsung Handy – das auch immer noch funktioniert, ich wollte nur endlich ins nächste Level, Geek und so. Samsung kann ich soweit wirklich empfehlen – halten auch den ein oder anderen Plumpser (hust) kratzerfrei aus.

Ich bin derzeit in einem Vertrag ohne Bindung und Grundgebühr und habe mir das 1 GB Internetpaket um 4€ dazu gebucht. Eine Internet Flatrate ist ein absolutes Muss bei einem Smartphone – 1 GB reicht meiner Meinung nach vollkommen für eine “durchschnittliche” Nutzung, mit Widgets etc. Da ist Recherche notwendig um nicht unnötig draufzuzahlen.

Nu denn, mal zu meinen Tipps, von denen bestimmt viele alte Schlapphüte sind…

Das erste, was ich wirklich empfehlen kann, punkto verbesserte Nutzung, ist den Launcher zu wechseln!

Was jetzt schon wieder ein Launcher ist, werden sich manche fragen? Tjaaha – der android launcher ist okay, aber wenn’s doch besser geht…Der Launcher ist sozusagen das “Desktop Programm” des Smartphones. “To launch” – starten, in Gang setzen, weißte Bescheid!

Ich nutze inzwischen den GoLauncher und bin damit sehr zufrieden, finde ihn auch besser als den LauncherPro. Was einem das Wechseln bringt? Der GoLauncher ist schneller, man kann mehr Screens hinzufügen, die Icons wechseln, tolle Effekte beim Screenscrolling einstellen, usw.

Bei Go bekommt man außerdem noch Keyboards und beispielsweise auch Message/SMS Designs, bzw. sehr praktische Twitter und Facebook Widgets…

Ich zeig euch mal als Sneak-Peak auf den Must-Have-Apps Post meinen derzeitigen Homescreen…von ganzen sechs *lach*:

Homescreen

Ja, bei uns gibt’s meist nicht mehr Empfang und ja, ich wechsle sehr häufig mein Hintergrundbild, meist sogar nach Jahreszeit.

 

Was man beim Kauf – abgesehen vom eigentlichen Können des Gerätes – noch beachten sollte:

  • Nachfragen ob eine Micro SD Karte dabei ist – ein Muss. 2GB sind eigentlich schon Standardzugabe – mehr muss man meist selber kaufen.
  • Evtl. eine passende Schutzfolie (entscheiden ob man klar oder mattierend möchte…) ausfindig machen – manche sind irrsinnig teuer!
    Ich habe meine bei amazon dazu bestellt. 6 Folien für knapp 2 €. Wenn ich mal eine zerkratze sollte, klebe ich eben die nächste und habe damit mindestens so lange ausgesorgt wie mit einer 15 € Folie.
  • Eine Schutzhülle besorgen – ob Silikon Case oder Ledertasche ist Geschmackssache.
    Ich habe meine Lederimitatstasche geschenkt bekommen – und doch müssen die auch keine 20 € kosten, lasst euch da nicht beschwatzen.
  • Evtl. überlegen, ob man einen Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto haben will
  • Bluetooth Headsets für die Autofahrer sind eigentlich nie dabei

So, das war mal der erste Streich. Ich hätte weiter vorgehabt, mal meine Must-Have Apps, zB Wetterskins und Kameras, zu posten usw. Wenn’s interessiert 😉

Seid ihr droids oder hipster iphoner? Oder besser auf Altbewährtes verlassen und auf Internet unterwegs verzichten?

You May Also Like

30 comments

Reply

ich telefoniere seit gute einem Monat mit einem Galaxy Ace…aber nein *höhö*, ich telefoniere fast gar nicht, ich surfe nur *g*

Reply

ich hab das galaxy pro b7510. ich liebe es 😉 Ps: ich hasse iphone!

Reply

was ich vom android so halten soll weiß ich noch nicht so recht =/
habe mein handy jetzt seit etwa nem jahr. damals noch mit der 2.1 version – das war echt schlimm. ständiges hängenbleiben und kleinere fehler haben mich (faules stück :DD) dann letztens dazu getrieben das system-update durchzuführen. auch das kies-programm finde ich ziemlich… ungut. zumal das updaten von 2.1. auf 2.3. mich gute 5 stunden gekostet hat, weil erst dies nicht wollte, dann das nicht und dann einfach mal das handy aufwiedersehen sagte. und vorher musste natürlich auch noch das kies-programm auf den neusten stand gebracht werden, das ich (seit november ’10 unbenutzt) sonst ignoriert hatte, weil ich es einfach nicht brauchte. nun gut. seitdem läufts relativ gut. ich bin gespannt wie lange noch. habe mir aber schon das ein oder andere mal gedacht, ein iphone wäre doch besser gewesen. das funktioniert wenigstens v___v
aber deine goLauncher empfehlung finde ich top – das gucke ich mir mal an ^^

Reply

ich bin überzeugte Android Userin! 🙂
Allerdings.. mit einem HTC HD2 (was früher mal ein Windows mob war :D)

Reply

ich bin ein droid 🙂

Reply

Ich habe nur ein altes Handy und von den neuen Dingern keine Ahnung. *grins*
Aber ich hätte gerne ein Smartphone, so mit Internet und allem Pipapo. 😉

Viele Grüße, Moppi

Reply

Nein, ich bin gerne altmodisch. Mit meinem Handy kann ich telefonieren, smsen, ein Foto machen und Musik hören. Mehr nicht. Das Internet wartet zu Hause auf mich und das ist mehr als genug!

Reply

Android-Verfechterin 🙂 Dezember 2009 durfte das Milestone bei mir einziehen, Anfang dieses Jahr dann das HTC Desire Z 🙂 Ich liebe liebe liiiiebe es 🙂 ach ja, ein Live-Wallpaper finde ich ganz besonders schick (weil alt und romantisch und so ^^) das (öhm Moment, ich muss kurz nach meinem HTC suchen…. ach gefunden) Celtic Garden HD 3D-Hintergrundbild – hier ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=267ThiqIQ4Y

Reply

Sehr informativer Beitrag, ich habe wirklich alles gelesen 😉 Habe seit ein paar Monaten auch ein Android, gabs günstig in der Arbeit und da musste ich quasi zuschlagen. Und seitdem bin ich süchtig 😉 Mein Mann ist auch so ein kleiner Nerd und progammiert gerade seine eigene App 😉 Bin schon auf deinen Post zu den Must-Have Apps gespannt 🙂

Liebe Grüße

Reply

iPhone! 😛
*sichducktundschnelldavonrennt*

Reply

Ich bevorzuge Android. Die Google Anbindung finde ich von Vorteil. Seit einem halben Jahr werkle ich mit meinem HTC Desire Z, das auch eine Tastatur extra zum rausschieben hat. Ich liebe dieses Smartphone und brauche diese Vielfältigkeit an Anwendungen, beruflich wie privat.

Reply

jaaaaa, bitte mehr von solchen Posts 😀
mein Freund arbeitet bei einem österr. Mobilfunkanbieter und ist auch sonst ein ziemlicher Handyfreak und hat mich damit total angesteckt, bin übrigens überzeugter (!)  android-Nutzer 🙂
da mir die reinen Technikblogs immer zu viel blabla enthalten, find ich das mal aus „Schminkmädchen“-Sicht ganz angenehm 🙂

Reply

jaaaaa, bitte mehr von solchen Posts 😀

mein Freund arbeitet bei einem österr. Mobilfunkanbieter und ist auch
sonst ein ziemlicher Handyfreak und hat mich damit total angesteckt, bin
übrigens überzeugter (!)  android-Nutzer 🙂

da mir die reinen Technikblogs immer zu viel blabla enthalten, find ich das mal aus „Schminkmädchen“-Sicht ganz angenehm 🙂

Reply

Ooooh ja, ohne meinen smarten Droiden (höhö, super Spruch..) gehe ich nirgendwo mehr hin. Ich hab seit März ´10 das Milestone, aber ich freue mich schon auf das jetzt erscheinende Samsung Galaxy Nexus: Android 4.0!
Das einzige, was mir fehlt, sind tolle medizinische Apps, da gibt es beim Iphone wirklich viele. Dafür bekommen wir im Android Market sehr viel kostenlos oder für kleines Geld. Freue mich auf deine Must-Have-Apps-Liste! Meine Musthaves: Whatsapp, Spiegel Online, MyDays (…), Pulse, ES Datei Explorer, MotoTorch LED …

Reply

Juhu, ich habe mir vor kurzem ein HTC Sensation bestellt, auf das ich jetzt gespannt warte. Perfektes Timing würde ich sagen!
Freu mich auf mehr 🙂

Reply

Tschakka! Ich habe mit meinem Telefon mit Sicheerheit noch nicht so viel telefoniert wie gesurft haha.

Reply

Oh ja, das Kies…mei, das Updaten der Firmware kann mit dem Ding schon mal länger dauern … ist bei allen so, ich weiß nicht, warum die Software nicht überarbeitet wird *facepalm*

Das iPhone hat genug eigene Bugs und Lock-ins – man muss da ja auch iTunes benutzen *hissss*
Ich steh gern zur Verfügung, wenn zum Launcher Fragen auftreten 😀

Reply

Heh, ein Windows Phone können sich nur total Eingefleischte holen…lock-in deluxe! 😀

Reply

*virtual high five*

Reply

Ich rate ja – total unparteiisch ahem – zu nem offenen System wie android *hust*

Reply

So eine gesunde Einstellung 😉

Reply

Tschakka 😀 
Ah ja, so ein Live Wallpaper ist schon schick – aber bei mir laufen immer einige Hintergrundanwendungen – und die suzeln mir den Akku so schon schnell genug leer 😛

Reply

Oh schau an – was programmiert denn der gute Herr?

Ich schreib ja schon dran…hetzt mich doch nicht so haha 😉

Reply

Pöh du du hipster du 😛

Reply

Ich persönlich finde die Google Synchro auch gut – hat mich beim Probieren schon gerettet ha.

Reply

Heh na dann hoff ich, ich werd den Anforderungen gerecht ;))

Reply

Ahh ja, jetzt würd ich echt was dafür geben, das 4.0 auszuprobieren 😀 Was für medizinische Apps hättest du denn da gewollt?

(Ich steh auf die Klammer…Klammer bei MyDays bahaha!)

Reply

Du wirst deine Freude haben, wenn du dich etwas damit beschäftigst 😀

Reply

Na dann schnell den Advanced Task Manager installiert 😉 der beendet Hintergrundprogramme, die du nicht brauchst (kannst du auswählen 😉 )

Reply

Weiß ich, hab ich 😉
Bei Gingerbread braucht man ihn ja aber auch fast nicht mehr – dazu kommt, was bei mir läuft, will ich ja laufen haben (für push notifications, messenger usw.), und das dann auch zackig 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge