Jetzt geht’s lohoos, jetzt geht’s los! Ich verkauf jetzt meine Seele an den Meistbietenden etc pp.

•••

Nun ja, nicht wirklich. Wenn euch das jetzt schockiert, kennt ihr mich noch nicht so lange, hm? 😉

Vor einiger Zeit hatte ich mal Muße, mich bei gewissen Firmen zu melden punkto PR Bilder, Newsletter und Informationen zu neuen Produkten usw. im Hinblick auf Blog aus Österreich etc pp. Ich brauche jetzt nicht sagen, dass ich fast keine Rückmeldungen bekommen habe, oder? Überraschenderweise meldet sich aber eine Firma, bei der ich schon länger mal bestellen wollte. E.L.F. – eyes lips face.

Sehr professionell wurde ich gefragt, ob ich auch an Produkttests interessiert sei, sie würden mir gerne was schicken.

O_o ja, ich weiß!

Ich habe zugesagt und war gespannt, was passiert. Letzte Woche erreichte mich dann ein kleines Päckchen. Und drinnen war:

the beauty encyclopedia

Die Fakten:

  • “An all in one compact including the must have makeup essentials” – Basic Eye Edition
  • 12 schimmernde und matte Lidschatten (ca. 2,5×2,5cm)
  • 2 Creme-Lidschatten (ca. 5,5x3cm)
  • 1 Kajal in Schwarz
  • 1 Applikator-Pinsel
  • 37 Gramm Inhalt
  • 12 Monate Mindesthaltbarkeit
  • öffnet sich wie ein Buch, hat eine permanente “Buchseiten”-Schutzfolie, schließt mit zwei kleinen Magneten
  • erhältlich online bei elf-kosmetik.de (offizieller deutscher Shop) um 6,99€ (die vorgestellte Palette ist die zweite auf der Homepage)

the beauty encyclopediaStep-by-step guide

Das Produkt:

Ich glaube, die Bilder sprechen für sich: Wunderschöne Töne!

Die PuderlidschattenDie Creme-Lidschatten

Erwähnenswert und daher auch mit eigenem Bild fand ich die Qualität des Applikators. Die Pinselseite finde ich erstaunlich gut! Ein Haar hat er verloren, aber ist durchaus fest gebunden, und man kann damit wirklich gut verblenden, sehr positive Überraschung. Der schwarze Kajal (“Brightening Eyeliner” find ich jetzt etwas irreführend…) ist durchschnittlich gut, man kann ihn verwenden oder auch nicht.

Applikator & Kajal

Im Übrigen lag der elf Spiegel im Scheckkartenformat auch bei. Praktisch und schon in meinem Geldbörsel.

Die Swatches:

Aber gleich zum Interessantesten in der Bilderflut: Die Lidschatten sind allesamt schimmrig bis glitzrig bis auf den Auberginenton und dem Dunkelbraun rechts unten. Letzterer war auch am schwierigsten zu swatchen, aber wie man sieht, mit zwei Schichten ging das.

Mit dem Auberginenton hat man mich ohnehin schon überzeugt, solche Farben liebe ich ja, weiter unten habe ich ein Vergleichsbild mit anderen Tönen dieser Art.

Swatches BlitzSwatches Tageslicht

Swatches Tageslicht 

Die hellen Farben sind überraschend schön zu swatchen. Der hellste links oben ist ein perfekter Highlighter. Heute habe ich einige Farben ausprobiert, auf Manhattan Base und dem beigen der beiden Creme-Lidschatten – bis jetzt ist noch nichts in die Lidfalte verschwunden, das stimmt mich sehr zuversichtlich, punkto Mitnehmen auf Reisen.

Die Vergleiche:

Vielleicht ist es jemanden bereits beim ersten Bild so aufgefallen wie mir – die elf Palette scheint sich in der Farbfamilie der Catrice Big City Life Sydney Palette einordnen zu lassen:

Vergleich Catrice

Darüber bin ich natürlich überaus erfreut, weil ich mir ja die Sydney als einzige der Editionspaletten ausgesucht habe – duh! Erstaunlich finde ich, dass ich unvoreingenommen die elf Palette als den besseren Deal empfinde. Es sind zwar keine Blushes dabei, aber ehrlich jetzt – so außergewöhnlich waren die in den Catrice Paletten auch nicht. Und da sich die Creme-Lidschatten bislang als “Base-tauglich” und intensivieren bewiesen haben, ist das ein weiterer Pluspunkt!

Die Palette ist auch nicht so unnötig dick (jop, ich empfinde es als angenehm, sie ist leicht und schließt dennoch gut), und hat dabei doppelt (!) so viele Lidschatten und auch noch in einer größeren Farbvariation zur Auswahl. Die mindestens so gut pigmentiert sind. Eigentlich besser. Die zwei dunklen Lilatöne aus der Catrice Palette kann man am Auge fast nicht unterscheiden.

Und noch mehr Vergleiche: Diesmal mit dem tollen, matten Auberginenton (ich habe da wohl mehr zur Auswahl als ich dachte :D):

Vergleich Aubergine

Ich habe nur matte Versionen gegengeswatcht. Die Sleek Swatches kommen von links nach rechts aus der Bad Girl, der Au Naturel und der Oh So Special. Alle hier nochmal im Gesamten anzuschauen.

Heidi glitzert übrigens nur etwas, weil ich die vorigen Swatches wohl nicht ausreichend entfernt habe, sorry!

Godfrina says:

Ich bin beeindruckt. So. Nein, nicht nur vom Umstand, dass man mir das Schnittchen gratis zugeschickt hat, weil ich ein bisschen im Internet tippse.

Die Palette hat mich durchaus überzeugt. Einige Lidschatten sind zickig, können aber aufgebaut werden. Die Creme-Lidschatten machen sich auch auf meine Creme-Lidschatten verachtenden Lidern als Base. Ich hoffe sehr, dass sie nicht zu schnell austrocknen, oder krümelig werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich die häufig verwende. Die Farbzusammenstellung finde ich stimmig, ich hätte mir noch mehr matte Töne gewünscht, vielleicht etwas Aschiges und ein Schwarz.

Dass der kleine Applikator auch verwendbar ist – punkto Größe und Qualität – spricht für die Eigenschaft als Reisepalette.

Ich hatte heute schon ein AMU mit der Palette geschminkt, es gefiel mir auch … aber irgendwie habe ich heute meine Kamera nicht im Griff. Egal wie, es wird verschwommen, ganz ganz mysteriös! Ich reiche etwas Geschminke in Bälde nach.

Falls ihr vor habt bei elf zu bestellen, oder die Sydney Palette nicht mehr bekommen hat/sie euch enttäuscht hat – werft einen Blick auf diese Palette. Man bekommt mehr für’s gleiche Geld (ok ok Versand ausgenommen).

Habt ihr schon mal bei elf bestellt? Ich schieb’s immer raus wegen dem Versand…was könnt ihr mir empfehlen? Wäre die Palette für euch auch interessant seid ihr keine Palettenmädels?

 

Das vorgestellte Produkt wurde mir freundlicherweise vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

You May Also Like

18 comments

Reply

cooles teil! ich hab auch vor kurzem elf angeschrieben… vielleicht krieg ich auch was ^^

Reply

die palette hab ich auch! 🙂
aber ich glaube die vorgängerversion^^
Liebe Grüße ♥ 

Reply

Toller Bericht. Jetzt bin ich schwerst angefixt! 😉 Habe bisher einmal (und wahrscheinlich das letzte mal, weil ich kaum drüber berichtet habe, ich undankbares Ding) was zugeschickt bekommen, das war das Alverde Päckchen von dm. Habe mich auch riesig gefreut 🙂

Reply

Die Farben sind soooooo toll, aber Cremelidschatten & Puderlidschatten in einem geht einfach gar nicht :-(((

Reply

Toller Bericht! Ich freu mich für Dich, dass du jetzt auch Dinge zugeschickt bekommst. Weiter so: vorwärts immer, rückwärts nimmer! 😉
Und ich merk das fei, wenn da mal ein ganzer Tag lang nix gepostet wird, gell? *eyebrowraise*

Reply

Und es soll „einen ganzen Tag lang“ heißen.

Reply

Die Paletten-Farbzusammenstellung hast du dir nicht selbst ausgesucht? Da hat aber jemand ins Schwarze getroffen, mein lieber Scholli. 🙂

Ich freu mich für dich (verdientes Goodie!) und würde auch deine Seele sofort kaufen, aber mir fehlt das nötige Kleingeld bzw. die Kosmetik-Firma.

Liebe Grüße.

Reply

Absolut toll. 🙂
Mal sehen, wenn ich eine neue (farbneutralere, die jetzige hat nen Farbverlauf von Rot zu Schwarz) Brille hab, vielleicht fang ich dann auch an, mehr AMUs zu schminken, vorausgesetzt ich erweise mich mit mehr Übung nicht genauso untalentiert wie momentan *augenverdreh*
Jedenfalls, langer Rede kurzer Sinn, solche Paletten find ich super und würd ich mir sofort kaufen (wenn ichs brauchen würde). 😉

Reply

Die Palette gefaellt mir auch super gut! Schoene Farben und wie es aussieht fuer den Preis top Qualitaet.
Ich geh nachher mal bei elf surfen. 😉
Lg
Liri

Reply

Noch ein matter, hellerer Ton zum Blenden und so und die Palette wäre perfekt.
Was ich aber sagen muss, ist dass das Material auf mich grade ein bisschen billig wirkt. Das ist doch dieses schwarze, pappige, von dem der Glitzer nie wieder runtergeht, oder?

Reply

Danke für deinen Kommentar 🙂
Ja, das Öl könnte natürlich schuld sein, aber nachdem ich mir das Video hier http://www.youtube.com/watch?v=VWI8ebg7Nvo angeschaut hatte, war ich mir sicher, dass das entweder nur mit reinem Alkohol oder einem 2-Phasen AMU Entferner geht. :/
Aber danke für deinen Tipp, werde ich glaub ich auch mal versuchen 😉
LG ♥

Reply

Hi,
die Palette kann ich auf der Seite gar nicht finden… 🙁 Könntest du sie nochmal direkt verlinken?… ich befürchte ja, ich bin einfach zu „blond“… :-p
Danke und LG

Reply

Hehe! Ehrlich? Ich hätt nicht erwartet, dass das Pallettchen so viel hergibt 🙂

Ach, dm habe ich mal gefragt, ob sie eigentlich auch Packerl nach Ö schicken, die sich mit Blog angemeldet haben – anscheinend ja, aber gesehen habe ich das noch nie 😉 Also wirst du bestimmt nochmal „ausgelost“ 😀

Reply

Stimmt, das hasse ich meist auch.
Besonders, in diesen Lidschatten/Rouge/Lipgloss Kombos örks.

Ich muss aber sagen – hier sind die Cremelidschatten so fest, dass man etwaige Krümel einfach wegpusten könnte!

Reply

Muahaha – next step: world domination 😉

Jaja, ein Tag nix gepostet…weil…einfach nix zu posten *lach* Ich hab nicht plötzlich ein Leben, bitte keine Sorgen machen ;D

Reply

Nicht wahr?! Ich war auch schwer begeistert, als ich das Packerl aufgemacht habe! …Bislang fragt man mich ja noch nicht, ~was ich gerne testen würde lolz /undankbar.

Dankedanke ♥ Ich glaub, meine Seele würd gar nicht so viel kosten, keine Bange 😀

Reply

Genau deiner Meinung. Ein, zwei matte Töne im Austausch…es wäre DAS Preis-Leistungsverhältnis. Die Palette ist ja mit 7€ sehr billig 😉 Ich persönlich stelle da dann keine massiven Designansprüche haha. 

Du meinst das Moosgummizeugs, in dem die Pfännchen eingelassen sind, oder?
Vorne, also rund um die Pfännchen lässt es sich schon abwischen 🙂

Reply

Aha. Okay, also das habe ich noch nicht so gehört – ich war eher immer der Meinung, es sollte KEIN öliger Entferner sein *lach*
Sag mal Bescheid, ob’s mit einem anderen besser funktioniert hat!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge