Kaufrausch in deutschen dms! Vor einigen Wochen wurde ja wieder ordentlich in Deutschland eingekauft – und diesmal habe ich mich auch bei den Haarfarben etwas umgesehen.

Meine Naturhaarfarbe lasse ich mal außen vor. … Seit Jahren pendle ich zwischen Schokobrauntönen und Mahagoni bis maximal Goldbraun, meist im Jahresverlauf, weil mir dunkles Mahagoni im Frühling einfach nicht mehr gefällt. Und ja, obwohl Locken eigentlich bruchanfälliger etc. sind, haben mir meine Haare das Färben noch nie büßen lassen. (♥)

Ja, ich färbe. Zuhause.

Nix mit Tönung usw. In Tönungen ist einfach noch viel weniger drin und ich will was davon haben. Wenn schon denn schon, Lebensmotto oder so! Ich färbe auch maximal alle 6 Monate, da mein Nachwuchs eigentlich nicht sehr auffällig ist. So viel dazu.

Punkto Inhalt müsste ich eigentlich regelmäßig mindestens (mindestens) zwei Packungen egal welcher Marke kaufen, damit sowohl Deckhaar als auch Unterwolle durchgefärbt würden. Meist bin ich aber zu geizig und nehme es als “natürliches Reflexesetzen” hin.

Diesmal habe zwar auch nur eine Packung gekauft, und eigentlich auch nur aus Neugier, aber es waren immerhin 60ml Lösung drin. Meine Mutter “macht in Haare” und ihre Kopfmassagen sind zum Sterben gut…ahhh, alleine deswegen würd ich mir die Haare wöchentlich färben, deswegen klappt es auch mit dieser unglaublich winzigen Menge an Haarfärbeemulsion ganz gut.

Obwohl ich schon berichtet habe, dass die Syoss Haarspülung absolut nicht empfehlenswert ist, habe ich mich getraut und in Deutschland eine der neuen Syoss Mixing Colours gekauft. Okay, es lag auch etwas daran, dass die bei uns 8,95 € und in Deutschland nur knapp 5 €. Unfassbar.

Die Farbe gefiel mir auf der Packung aber auch wirklich gut – wie die Idee mit zwei Grundtönen. Geworden ist es also die Nuance Nougat-Braun-Twist – ich bin schon gespannt, wie lange sie sich so strahlend hält:

Die frischgefärbte Mähne in der Sonne

syoss Mixing Colours

 

Für diesen weichen Schokoladenton wurde ein tiefer Nougatton zu einem lebhaften Braun dazugemischt.

Friseure und Coloristen haben sorgfältig an der Auswahl des satten Basis-Tons und des farbintensiven Fashion-Tons gearbeitet um eine faszinierende Farbe voll lebendiger Facetten zu kreieren.

 

Ich muss sagen, ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Sehr glänzend mit Reflexen und gar nicht platt. Es sieht dem Bild auf der Packung auch wirklich ähnlich. Locken mal ausgenommen. Wenn die Packungen bei uns jetzt nur nicht so teuer wären…

 

Färbt ihr eure Haare? Oder sind Tönungen schon das Höchste der Gefühle? Und wechselt ihr die Nuance im Jahresverlauf? Gibt’s eine Lieblingsmarke? Oder lasst ihr vielleicht nur den Profi ran?

PS: Heute Abend werde ich wahrscheinlich etwas am Design schrauben – wenn die Seite kurzzeitig nicht aufrufbar ist, irgendwas nicht funktioniert oder komisch aussieht – ich bin Schuld 😉

You May Also Like

32 comments

Reply

Oh, ein Haarposting an dem Tag, an dem ich auch beim Friseur war. Sehr passend! 🙂

Ich färbe auch. Seit Jahren. Ca. alle 3-4 Monate. Meine Haare sind von Natur straßenkater-mauerblümchen-aschblond und ohne Farbe sehe ich aus wie frisch aus der Magengrube entleert.
Von knalligem rot, dunklerem braun, blonden Strähnen usw. hab ich alles durch und bin die letzten Jahre bei einem goldigen dunkelblond in verschiedenen Abstufungen verblieben und seitdem ganz glücklich damit.

Entweder ich kaufe Markenfarbe im Friseurbedarfgeschäft (Wella o.ä.) und lass von meiner persönlichen Haarfee, der Frau Mutter, färben, oder ich lasse beim Friseur färben falls ich eh grad zum Schneiden dort bin. Ich habe das Gefühl, dass meine Haare es mir danken, wenn sie wenigstens mit Markenfarbe traktiert werden, wenn sie schon nicht natürlich bleiben dürfen. Meine Haare sind von Natur aus eher strohig und trocken, die Farbe macht sie sogar eher glatter und glänzender. 

Bis ich in ein Alter komme wo mir straßenkater-mauerblümchen-aschblond steht, werde ich wohl weiterfärben. 😉

Verzeih meinen Megakommentar…

Reply

Ach ja, noch was: Du hast die hübschesten Locken auf Gottes weiter Flur und die Farbe steht Ihnen prächtig.

(Mhm, Liebeserklärung an deine Keratin-Spiralen.)

Reply

Deine Haare sind ein Traum! 🙂 Farbe sieht toll aus. LG

Reply

Ich hab genau die gleiche Haarpracht,wobei ich sie eher verfluche. xD
Schwer zu bändigen. 🙁
Aber alle anderen Mädels beneiden einen dafür. 😀

<3

Reply

Da ich ein Lockenfetisch *hust* habe, freue ich mich über alle Fotos von deinen Haaren <3 ! Das erstmal vorweg. Die Farbe ist sehr schön geworden und ich habe nun Lust mal wieder meine zu färben. Das mache ich auch zuhause, früher sehr oft, mittlerweile vielelicht 1-2 mal im Jahr.

Reply

Ich habe mir etwa sechseinhalb Jahre lang die Haare getönt bzw. gefärbt. Da war von dunkelbraun bis Strohblond alles dabei, bis irgendwann meine Haare nicht mehr so ganz mitgespielt haben und kaum mehr kämmbar bzw. splissig waren. Dann habe ich beschlossen, zurück zu meiner Naturhaarfarbe (im Sommer Goldblond, im Winter aschig-Dunkelblond) zu gehen, was sehr mühsam war und nur mit Strähnchen etc. zu bewerkstelligen war.
Jetzt habe ich wieder meine eigentliche Haarfarbe und bin ganz glücklich damit, doch hin und wieder juckt’s mich ein wenig in den Fingern.. vielleicht etwas rötlicher?
Aber nein, ich bleib dabei. Naturhaare sind gut. :))

Alles Liebe
http://bellezzalibri.blogspot.com/

Reply

Deine Locken sehen wirklich toll aus – meine Haare sind dagegen seeehr langweilig 😉
An sich bevorzuge ich das Tönen, weil ich meine Haare in der Regel selbst „bearbeite“ und bei Colorationen Angst habe, dass es schief geht und ich nachher einen richtigen Ansatz bekomme. Ständiges Nachfärben möchte ich meinen Haaren nämlich nicht antun. 
Ich wollte nun aber mal wieder eine L’Oréal Coloration (irgendetwas mit „Gloss“ im Produktnamen) testen, weil ich mich nicht erinnern kann, davon bei den letzten Versuchen einen Ansatz bekommen zu haben.

Liebe Grüße
Isabel

Reply

Ich hätt ja auch gerne Locken, denn meine Haare sind so dünn und glatt, da kann man machen was man will, ein paar Minuten (nein keine Stunden!) ist alles wieder glatt, aber man will eh immer das, was man nicht hat oder:)?

Jetzt klappt das kommentieren, Danke für dein Mail!;)

Reply

Das schaut ja toll aus ♥ Ich benutze immer die Sublime Mousse von L’oreal in der Farbe reines Hellbraun. Wird aber immer eher so Mittelbraun. Hab mir bei Rossman heute im Angebot 2 Packungen für 3,99Euro gekauft so genial. Bei den Farben wechsel ich nicht, weil mir die dunklen zu dunkel sind und die helleren zu blond sind. Und an andere Marken traue ich mich nicht ran, weil ich mir die Haare selber Färbe und das mit dem Mousse so einigermaßen gut klappt (untendrunter ists manchmal nicht alles eingefärbt, aber ich setzte da genauso wie du auf die Natürlichkeitsausrede:D Früher war ich immer beim Friseur, aber hey für 2Euro mach ichs mir auch selbst?!:D

Reply

Färbe auch mit Mixing Colours von Syoss… erst hatte ich Pflaume-Kirschrot..leider gibt es die nicht in meinem Rossmann… u ich hab nicht immer Zeit woanders hinzufahren..oder in Dm zu kommen.
Heute habe ich Brombeer-Schwarz probiert…mal sehen..^^
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Farbe..hält lange …kein Jucken..geht vom Preis..(naja wenn im Angebot) 😉

Reply

Wow, nur alle 6 Monate färben… das klingt sparsam. Ich führe auch gerade so ein Experiment durch, aber das sieht auch dementsprechend weird aus. *lach*
Dieses Mixing Colours Prinzip hatte ich noch nicht ganz verstanden – dabei war ich sogar schon auf der Produktwebsite. Vielleicht versuch ich’s damit mal… sofern ich mich irgendwann mal zu irgendwas durchringen kann. *augenroll*

Und dann: sämtliche Daumen hoch fürs neue Layout. Schön clean. Gefällt mir.

Reply

Ich hab die schwarz-violette von der Marke getestet, aber sie ist mir aus den Haaren gefallen, nicht mal am hellen Ansatzt hat sie gehalten. Dabei fand ich sie total hübsch. 🙁

Reply

Ich färb meine Haare auch, alle paar Monate mal, will meine Haare ja nicht mehr foltern, als nötig. Seit einiger Zeit bin ich bei Syoss hängen geblieben, meine Haare färb ich seit Jahren in den verschiedensten Rottönen. Vom knalligen Pumucklrot bin ich aber weggekommen. 😉 Zuletzt hab ich die lila-rote Mixing Colour von Syoss probiert und war hellauf begeistert. 🙂
Im Sommer lass ich meine Haare auch gern mal länger ungefärbt, ich mag das, wenn meine Haare so rostrot-orange werden, im Sommer sieht das toll aus. 😉 Und der Nachwuchs ist mir da egal. 😀

Deine Locken sind übrigens traumhaft. Ich hab son MIttelding, keine Locken aber auch keine glatten Haare. Wenn ich kurze Haare hab, kommen die Locken super zur Geltung, aber wenn ichs länger hab (wie im Moment), dann sind das nur fade Wellen, die machen, was sie wollen. ;D

Reply

Du solltest Haarmodel werden! *ähm das soll jetzt nicht heißen, dass du von vorne nicht gut aussiehst *hihi

Reply

Yay, die gleich Haarfarbe – bei mir endet sie nur auf -braun haha!

Ich bin ehrlich – ich habe noch nie einen Unterschied bei mir bemerkt. Also bis auf die Farbe. Ob Schwarzkopf, Wella oder sonstwas…nach dem Färben wird in der Ergebnisfarbe geglänzt. …ja, ich bin da meinen robusten Haaren recht dankbar 😀

Ich bin dafür, sich die Haare dann schloh-Intellektuellen-weiß stehen zu lassen haha

PS: Ich steh ja auf lange Kommentare …^-^

Reply

Hrrrhrrr ♥
Ich widerstehe auch grade der Versuchung zu kürzen. Irgendwie will ich doch mal sehen, wie’s so richtig err mattig aussieht 😀

Reply

Dankeschön! ♥

Reply

Noin, schwer zu bändigen sagst du? Wie das? 
Ich mache mit meinen Haaren weit weniger als viele Schnittlauchwellenträgerinnen!

Erzählt mal wie du sie pflegst 🙂

Reply

Lockenfetisch 😀 *mehr Haarzeugs posten* ist notiert haha!
Ja, öfter färb ich inzwischen auch nicht mehr, weil ich ohnehin auf die „natürlichen Nuancen“ zurückgreife und damit eh nie ein brutalo Ansatz entsteht…übermäßig mein Glück mit den Haaren herausfordern will ich dann auch nicht 😉

Reply

Solange man eine ~ausdrucksstarke Naturhaarfarbe hat, die nicht so wischiwaschi ist wie das mitteleuropäische „Brünett“, würd ich auch nicht färben 🙂

Reply

Hahaha genial 😀 ♥

Reply

Danke ♥
Die Creme Gloss Dingens aus der TV Werbung? Mei in der Werbung sieht alles immer so toll aus – aber bei uns wären mir die einfach zu teuer, ich mein, 3-4 €/Packung mehr ist doch nicht mehr zu rechtfertigen. :/

Naja, bei Tönungen wäscht es sich halt raus, bevor man einen echten Mörderansatz bekommt – wenn man das vermeiden will, wohl auch die beste Option!

Reply

Oh wow, auch mit Heißwicklern? Wahnsinn.
Und nö, ich wollte noch nie glatte Haare. Nhenhe ;))

Super, freut mich 🙂

Reply

Dankeschön ♥

Warte, 2 Packungen für 3,99€?! :O Ich geh weinen, dafür bekommt man hier nicht mal eine Packung der billigsten Marke.

Hehe, dieses Deckhaarfärben und durchziehen lassen sieht aber auch einfach natürlicher aus als Platin durch und durch! *tschakka*

Reply

Sehr sparsam ja, man würde meinen, ich würde mir dann da meine 2-3 Packungen gönnen, ne? 😉

Ich hab mir extra mal so eine Farbe genommen, weil man da ja zwei Farbtuben ausquetscht – sozusagen vermischte Stränchen oder so. Oder so…err. Egal, mir gefällt’s wirklich gut 😀

Und danke – siehe nochmal Design Post 😀

Reply

Noin, wie bitte! D:

Also, wenn ich ähnliches bei mir bemerke, melde ich das. Klingt ja nicht sehr nett…

Reply

Hahahaha wie genial! 😀 ♥

Reply

Ich find’s faszinierend, wie gut viele die Haarfarben von Syoss finden – die Pflege aber wie ich genauso grottig! Was machen die da bloß falsch?!

Und dankeschön ♥ Ich find, Locken und Wellen sind eh das Beste, das man haben kann – aber shhht zu allen anderen 😉

Reply

Oh man, ich hatte alles: von Knallrot bis Platinblond. Das rot hat nicht gehalten und Platin war der tot für meine Haare – sie fielen ab. Jetzt bin ich schlauer: keine grossartigen chemischen Experimente mehr am Kopf! Bin mittlerweile bei einem natürlichen Mittelblond mit helleren Strähnen gelandet und bin zufrieden (meine Naturfarbe ist ein hässliches Strassenköteraschfahlblond) und das darf der Frisör machen.

Reply

Färben ja, aber bisher nur mit Henna.

Warum?

Weil ich meine Naturhaarfarbe (Braun mit seltsam hellen Reflexen) soweit als passend empfinde, nur halt ein bisschen mehr ins Rote.

Also, experimentemachen – erster Versuch orange, zweiter versuch gar nciht so schlecht, dann fast schwarz und nu seit kurzem perfekt. Ich hab jedes der Experimente – weil matschen for beauty, weil nicht-wissen-was-passiert – sehr genossen 😀

Reply

Hey, ich hab mal ne Frage! 🙂 ich habe in Erinnerung irgendwo was von „Haarverlängerungen“ gelesen zu haben! Falls ich mich nicht verlesen habe: wie funktioniert das mit deinen Locken? Weil die sind ja schon ziemlich krass! Und wo kaufst du die Verlängerungen? 🙂

Reply

@Hannah FreudenbergerHallo Hannah, ich trage keine Haarverlängerungen, habe ich noch nie. Ich kann dir daher leider nicht helfen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge