Nach meinem Beitrag über mein allererstes zugeschicktes Produkt von e.l.f. hätte man jetzt nicht damit erwartet, dass gleich nochmal was kommt ne? Ich am allerwenigsten.

Vor einiger Zeit hat mich nämlich zum ersten Mal ein absolut unaufgefordertes Mail bezüglich Produkttests erreicht. Die gute Liria, Bloggerkollegin und Neo-Online-Shop-Ownerin, unterbreitete mir ein Angebot. Mir! Wheee.

Eine Bloggerin, die sich selbstständig macht, unterstütz ich doch gleich weniger gewissensbelastend als eine internationale Kette 🙂  Liria hat mir zwei ausgewählte Produkte von Urban Decay (Titel des Posts macht jetzt Sinn ne? Nein, es sollte kein Einstieg in einen Gedichtband sein höhö) zukommen lassen:

Städtischer Verfall von einem neuen Shop

Urban Decay kannte ich persönlich rein aus dem Internet, und dabei meist, wie soll’s anders sein, von der Primer Potion bzw. der übergehypten Naked Palette. Naja, gut, ich wusste schon, dass es eine große Fima ist pipapo – aber wenn es das Zeug doch nicht im dm gibt, wie sollte ich es schon ausprobieren. Bei den horrenden Versandkosten nach Österreich…

Beim Stöbern auf der Website finde ich die Produkte wirklich schön, aber was mir am meisten zusagt:

We’ve won some amazing awards, from Allure’s Best of Beauty (Hooray for 24/7 Pencils!) to PETA2’s Proggy for our cruelty-free and vegan efforts.

♥♥♥

Aber zurück zu den mir zur Verfügung gestellten Produkte:

Bereits im Zoeva ´Beitrag angefragt, hier das Gesamtbild des Nagellacks: UD Brick House

Bei der Farbe handelt es sich um Brick House, ein sehr dunkles, verruchtes Rot im Creamfinish. Grundsätzlich ist am Design des Fläschchens nichts Besonderes, aber – und in diesen Fällen gibt es von mir immer ein Aber – der Pinsel ist toll! Durch die hohe Flasche ist der Pinsel insgesamt relativ lang, der Griff hat eine tolle Form, die sich während dem Lackieren bewährt. Der Lack braucht unbedingt zwei Schichten, damit er völlig deckt und keine Streifen hinterlässt. Der Lack hat dabei eine gute Konsistenz, ich empfand ihn weder zu flüssig noch zu dick plus: es sind Schüttelkugeln drin.

Er hielt auf den meisten Fingernägeln (okay, an allen, die nicht schon vorgesplittert waren err) sogar 2 Stunden im Chlorwasser aus. Ob ich das jetzt auf Base Coat und Top Coat zurückführe oder auf diesen Lack, weiß ich noch nicht.

Ein sehr schönes Dunkelrot, in Liris Shop zur Zeit für 4,25€ erhältlich.

•••

Beim zweiten Testprodukt handelt es sich um einen Liquid Eyeliner. Natürlich habe ich erst mal gar nicht geschnallt, dass die Verpackung transparent ist und hab das Geschimmer bewundert: UD Oil Slick

Treffenderweise heißt die Farbe Oil Slick, also Ölteppich 😀 Und genauso sieht er aus! In der Grundfarbe ein Schwarz/Dunkelgrau mit leicht changierendem Schimmer darüber. Laut Beschreibung kann man den Liner auch als Lidschatten(basis) zweckentfremden und ich kann mir vorstellen, dass das gut funktioniert. Besonders, bevor er angetrocknet ist.

Der Applikator ist ein ganz feines Pinselchen, der hauchdünne Linien ziehen kann. Die Swatches sind im Sonnenlicht entstanden, man sieht den Schimmer hoffentlich besser als beim nachfolgenden AMU:

UD Oil Slick - PinselUD Oil Slick - Swatch

UD Glupschi

Das AMU ist in Verbindung mit der Fotoqualität leider nicht mehr so der Burner, aber ich hoffe, man sieht den Schimmer im Liner – und wie dünn er zeichnen kann. Fettes Plus dafür! Nur ein erster Versuch, und ich denke, beim nächsten Mal schminke ich ein mattes AMU damit der Liner besser zur Geltung kommt.

Ein ziemlich einzigartiges, schimmerndes Anthrazit, in Liris Shop zur Zeit für 9,50€ erhältlich.

 

Ich muss sagen, ich bin schon von der Urban Decay Qualität beeindruckt. Könnte ich mir mehr leisten, bzw. gäb’s mehr Möglichkeiten hier an die Produkte zu kommen, würde ich sicher mal schwach werden. Mir gefällt die Lippenstiftverpackung ja schon sehr gut,…so hübsch 😀

Wie findet ihr Urban Decay? Habt ihr Produkte von der Firma (außer UDPP und der Naked :D)? Bei Liri gibt’s auch immer wieder mal Prozentaktionen, falls ihr was im Auge habt!

 

Das vorgestellte Produkt wurde mir freundlicherweise vom Shopbetreiber kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

You May Also Like

8 comments

Reply

Da die Naked ja nicht zählt, hab ich nichts. 😀
Ich hab sie von einer Bekannten, die in den USA war, geschenkt bekommen. Ansonsten werd ich mir aber nichts von UD kaufen.

Reply

Wenn es das Zeug doch nicht im dm gibt – haha 😀 Der Liner sieht schön aus.. Ich habe gar nichts von Urban Decay, nicht mal die Naked Palette 😉

Reply

Ich hab bisher noch nichts von Urban Decay, aber die Produkte, die du bekommen hast, sehen sehr schön aus! Das Rot gefällt mir sehr gut 🙂

Alles Liebe

Reply

Hehe 😉
Gibt’s dafür einen Grund? Also, aus Prinzip?
Ich mein, die Marke ist für mich auch „neu“, wär interessant zu hören 🙂

Reply

Ja is ja wahr 😀
Dazu sind die VK nach Österreich immer besonders gemein…

Reply

🙂 Das sind sie auch, wünschte UD wäre „verfügbarer“

Reply

Huhu!

Freut mich sehr, dass dir die Sachen gefallen! 😉
Ich kann diese teuren Versandkosten ins europäische Ausland auch nicht so ganz nachvollziehen. Da sollten die Versandunternehmen defitniv mal was daran ändern!

Durch meine reduzierten Versandkosten bei Kleinbestellungen bis 10 Euro ins Ausland versuche ich das bisschen erträglicher für Kunden außerhalb D. zu halten…

Und ich verrate hier mal vorab: am WE gibt es versandkostenfreie Lieferung in meinem Shop!!! 😉

lg
Liri
http://www.liris-beautywelt.de 

Reply

Ja, danke, meine Mama hat schon Ansprüche auf den Lack erhoben hehe!Mei ich sag’s dir – ihr Deutschen habt’s ja noch gut, bei uns sind die inländischen VK teilweise höher als zB von D nach Ö 😐 Ist doch alles nur noch Farce. Die Post soll krepieren gehen.

Höhö, wirklich, ich schau mich mal um!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge