Puhhh, wo anfangen?

Ich hole mit dieser Wochenschau zwei Wochen nach, weil ich letzten Sonntag noch im schönen, diesmal schneefreien (Whee! Wenn wer unfähig ist, mit Winter zurecht zu kommen, dann die Briten. Mit Verlaub.) London verweilte ♥
Von Weihnachten werdet ihr nicht viel sehen, weil wir kein daheim eigentlich nicht feiern. Also kein Overkill bei mir 😉 Ich hab schon überlegt, ob ich mich krampfig kurz halte, den Post aufsplitte (dazu hab ich aber wiedermal nicht genug bloggerlike artsyfartsy pictures, eh schon wissen) oder euch mal son 2000 Wörter Essay vor’n Latz knalle.
Ihr dürft jetzt raten, was es geworden ist. …
Up in the airAm Mittwoch, den 14.12. bin ich also morgens von einem relativ leeren Provinzflughafen nach London Stansted gejettet. Kleinkindergebrüllfrei! Toller Start ne?
Nun gut, am Schalter für’s Zugticket teilte man mir dann mit, dass mir meine Bank alte Pfundnoten ausgehändigt hat, die gar nicht mehr im Umlauf seien und damit nicht mehr akzeptiert würden. Wheee, danke ihr Provinzbank-f*ckers! Hatte zum Glück noch bei einer anderen Bank welche geholt d’oh. Fängt ja super an hier.
• • •
Nachdem ich mir den elenden Weg von Stansted ins Zentrum gebahnt hatte, gleich mal Gepäck abgegeben und was essen – I has no tolerance for Fluglinienfraß. Und zwar bei Zizzi in Victoria – nein, keine Sorge, ich habe fast gar keine Blogger-schau-wie-gut-wir-essen-waren-Bilder gemacht! – ich kann die Ravioli di Capra wärmstens empfehlen, der Service war auch äußerst zuvorkommend.
Danach gleich mal ab ins Westfield. Ze shopping paradise!
Westfield Shopping Centre - Shepherd's Bush
Selbst das größte Center in meiner Umgebung kann damit nicht mithalten. Okay, gut, es ist auch dezent mit Boutiquen und teuren Läden vollgepfropft, aber hui!
Westfield Shopping Centre - Shepherd's Bush
Den Forever 21 habe ich übrigens im neuen Westfield in Stratford gesehen. Interessanterweise habe ich in keinem der drei fotografierten Läden etwas gekauft – dafür in anderen…err ja, Ergebnisse davon weiter unten.
Inglot gibt’s im Shepherd’s Bush Westfield übrigens auch. Ich war nur zackig drin, wer zu lange stehen bleibt wird schwach! MAC, Desigual, Debenham, Boots, Superdrug, Beauty Base, ah, zu meinen Shoppingeskapaden und kleinen Tipps komme ich später nochmal 🙂
Als Stärkung zwischendurch zu einem Café mitten im Westfield – mit dem besten, cremigsten, geschmacklich herrlichsten Frappuccino, den ich je getrunken…gelöffelt habe. Die Torten gehen auch … Bildrecycling ausm Sommer, weil ich diesmal keins gemacht habe: Café Concerto.
Cefé Concerto Frappuccino goodness ♥
Abends wurde ich überraschend eingeladen mir die Uncaged Monkeys anzusehen. Wahnsinn, wie viele Nerds diese Show anzieht – ich mein, da sprechen 4-5 Wissenschaftler über ein bestimmtes Forschungsgebiet…und das Theater war ausverkauft! 😀
Mit dabei waren im Hammersmith Apollo waren Simon Singh, Adam Rutherford, Helen Arney, Ben Goldacre, Brian Cox, und Tim Minchin.
Simon Singh, der Mathematiker, sprach über Codes und etwa die deutschen Enigma Maschinen bzw. welch großer Blödsinn Bücher wie Der Bibelcode sind. Er hatte sogar eine originale Enigma dabei! Sehr spannend.
Bei Adam Rutherford (rawr, wieso schauen die Profs auf meiner Uni nicht so aus?!) gings dann um die Space Shuttle Missionen bzw. darum, dass sie von der NASA eingestellt wurden. Er hat ein Video gezeigt, dass alle Missionen von Start bis Landung chronologisch zeigt – das Soundsystem der Arena hat da seine volle Wirkung entfaltet, weil 65daysofstatic einfach “fucking loud” gespielt werden müssen – scientist rock stars haha.
Als Zwischengang gab’s herrlich witzige Lieder von Helen Arney – guckt euch You & Me & Walt Disney oder The Sun Song an tehehe!
Ben Goldacre, der Mediziner in der Gruppe, sprach dann über die Praxis in der medizinischen Forschung Studien falsch, teilweise oder gar nicht zu publizieren, um Medikamente auf den Markt zu bringen. Die da nicht die erwünschte Wirkung haben oder gleich schädlich sind. Toller Redner, aber beim Inhalt bekam man fast Angst “I prescribed these meds myself, only to find out they do nothing but making it worse” Wahh. Als Tipp nebenbei: Sein Buch “Bad Science” oder “Die Wissenschaftslüge”, basierend auf seiner Kolumne ist sehr empfehlenswert!
Der Höhepunkt des Abends war natühürlich Wonders of the Solar System-shmexy-Prof Brian Cox. Er referierte über CERN und Higgs Partikel (ich verlor bei der Folie mit ner 5-zeiligen Formel leicht den Anschluss ahem), aber er bog es wieder hin, indem er einfach mal so live zu CERN skypte, sehr cool:
Ich muss sagen, ich fand es selber äußerst faszinierend, wie charismatisch der Coxy auch in echt ist uhuhh. War schon sehr beeindruckend – und teilweise err deprimierend wie viel andere Menschen wissen und auch abrufen können. Ahem.
Den Abschluss gab dann ein kurzer Auftritt von Tim Minchin, der da auch diesen Song performte, zu geil (eine Aufzeichnung aus der Jonathan Ross Show, der rausgeschnitten wurde, weil zu offending…!):
Mein Weihnachtsohrwurm

 

Erster Tag – ein ziemlicher Erfolg, würd ich meinen 😀

Donnerstag begann mit Lunch im wahaca, einem mexikanischem Restaurant, wieder sehr netter Service – und fast zu viel Auswahl an vegetarischen Gerichten! Bin ich ja gar nicht gewohnt, meine Begleitung hat sich Gott sei Dank dann den Salat bestellt, den ich zuerst wollte – so wurde nach der Hälfte getauscht, legga! Winter vegetable burrito und der Winter Fuerza salad sind mal von mir approved.
Dieses wahaca war nicht irgendwo, nein: Restaurantviertel vom zweiten, neuen Westfield in Stratford 😀 Deren Beleuchtung machte dann auch schon was her!
Westfield Shopping Centre - Stratford
Abendprogramm für diesen Tag: Proper obscure English music! Und zwar in einem proper English pub in Islington. An der zweiten Vorband, Cats and Cats and Cats, war auch nur der Name gut. Aua!
Maybeshewill, der Hauptact, waren dafür aber echt sehenswert, eine instrumentale Band, die aber trotzdem ordentlich was her macht – der kleine “Saal” hat im wahrsten Sinne des Wortes gewackelt.
Maybeshewill at The Lexington

Und schon war der Donnerstag vorüber. Nein, ich war fast nie vor 1 Uhr im Bett!

Freitags machten wir uns auf das Winter Wonderland im Hyde Park zu erkunden. Besonders toll fand ich das Bavarian Village, einfach klasse. An einem Stand bestellten wir uns Currywurst, Bratwurstsemmel und Pommes – und die Typen konnten sogar Deutsch haha!
Winter Wonderland
Bavarian Village
Ein Stück Heimat in der Ferne:
Heimat!
Abends ins Prezzo, dass es da echt an JEDER Ecke gibt – aber die Restaurants sind auch echt gut, Service als auch in Auswahl der Speisen und Qualität dieser. Wir gehen da immer sehr gern hin 🙂 Hier gab’s für mich einen Arrosto Salad, unglaublich lecker, und als Nachtisch einen Espresso. Damit ich nach all dem Rumgelaufe am Weihnachtsmarkt nicht einschlafe, weil:
Jop, am Erscheinungstag! Und wir haben sehr leicht Tickets bekommen, überraschenderweise. Der Film ist übrigens spritzig-witzig wie Teil 1 – ich kann ihn empfehlen. Ich mag aber Robert Downey Jr. ohnehin haha /biased.

Was für ein ereignisreicher Freitag.

Samstag war dann endlich Konzerttag, Freude! Mehr als Linner/Dunch bei Garfunkel’sVeggie Burger mit proper English Chips (diese dicken :D) – im Fressviertel des Victoria Place Shopping Centres war nicht wirklich drin.
Bis wir ein Café für den Nachtisch-Kaffee gefunden hatten, dass an dem etwas vernieselten, kalten Tag keine 4,3 Kilometer lange Schlange hatte – seltsamerweise wurde es der große Starbucks in der Oxford Street! – mussten wir schon los, weil, die gute Wembley Arena ziemlich außerhalb liegt und man gut 30 Minuten braucht.
Die beiden Supportbands fand ich nur lala. Merkt man auch daran, dass ich mir nicht mal ihre Namen gemerkt habe. White Lies waren dafür klasse! Wahrscheinlich das beste Konzert, dass ich von ihnen gesehen habe. Meine Bilder sind übrigens alle so mies, weil ich mich mal auf die Konzerterfahrung konzentrieren wollte. Okay, und weil ich den Fotoapparat nicht aus der vollen Tasche kramen wollte ahem.
White Lies at Wembley Arena
Also Spezialbonus für Wembley gab’s sogar Taxidermy ♥ und Come Down. Die Band sah selbst total überrascht und glücklich aus, bei den vielen Leuten und wie gut sie ankamen haha.
After gig snack
After-gig-snacking: Sparkling Wasser – eine britische Rarität! “It hurts when drinking!” (facepalm) und ein lecker Flapjack.
Ich kann und werde mich einfach nie überwinden können so abgepackte Sandwiches und Zeug zu kaufen. Brrr.

Jo, es hat sich ausgezahlt, dafür rüber zu fliegen!

Ausgeschlafen war ich sonntags bloß noch essen mit Freunden am Leicester Square und zwar im wagamama (Reis! Gemüse! Keine Pommes!) und bin dann zurück in mein Hotel in der Stadt, da der Flug Montag morgens einfach zu früh gewesen wäre, um von den Freunden im Süden Londons zu Stansted zu kommen.
Dort habe ich mir dann tolles englisches Fernsehprogramm reingezogen (nochmal Coxy höhö) und nochmal meine Einkäufe sortiert…

Haul galore!
Jaja…im Detail…also ein paar Stücke daraus, ich habe schon noch vor, mehr und detaillierter vorzustellen 😉 Meinen neuen Lieblingshighlighter kennt ihr ja schon ♥
Ein Inglot Gel Liner hm…stolze £10, aber wo kriegt man schon einen roten Gel Eyeliner, oder besser, wo würd ich sonst Inglot bekommen?
Inglot AMC Eyeliner Gel 79

Und als absoluter Tipp: Beauty Base – gibt es in beiden Westfields und ist hauptsächlich eine Parfümerie, führt aber beispielsweise auch Guerlain. Aber! Auch L.A. Colors. Ich habe mir diesmal wieder vier Lacke gekauft und dann noch zwei kleine 5er Paletten.

L.A. Colors nail polishes

Da ich vernommen habe, dass L.A. Colors bald zu Douglas Deutschland kommt, habe ich mir gedacht, ich werde meine Lacke und die beiden Paletten mal gesondert vorstellen. Ich empfinde die Qualität als gut! Goddess (Gold) habe ich schon ausprobiert…und das schnelle AMU, dass ich schon auf Facebook gepostet hatte:

L.A. Colors AMU

In der Heimat habe ich ja nicht so viel verpasst, wie mir scheint. Gut, ein paar nette Adventkalendertürchen, aber Neuigkeiten gibt es ja bloß von essence und Catrice?
Die zwei neuen trend editions von essence (Crystalliced und Legends of the Sky) geben mir beide nix, ebenso wenig wie die Catrice Hidden World. Die gibt’s schon im dm Österreich (hab’s auch schon brav in meiner Übersicht eingetragen), genau wie die alverde Matroschka, ne Woche vor offiziellem Start. Außerdem doch mal die Circus Ausgabe auch gesehen. Das Parfüm muss ja megatoll gewesen sein – alles schon weg!
Catrice Hidden World LEalverde Matroschka LEessence Circus, Circus! TE
Gekauft habe ich mir nur eine lila Mascara, die ist auch wirklich schön.  … Ich glaube, ich bin noch verblendet, von dem tollen Drogerieangebot da drüben, hier kommt mir plötzlich alles gähnend langweilig vor 😀
Ich spar mir jetzt mal das dieswöchige “Was mich amüsierte & Co.” ist auch so schon ein schöner Aufsatz geworden höhö!

…zum Abschluss Weihnachten als Randthema: Urban Decay NAKED Palette, irgendwer?

NAKED Palette zu gewinnen!
Was war bei euch in der letzten Zeit los? Danke an alle, die das jetzt echt gelesen haben ♥ Haha.Und ja, schreibt mir doch, was ihr so zu Weihnachten bekommen habt 🙂

You May Also Like

7 comments

Reply

WOW! Was für ein toller Post! Und deine Beute erst…einfach „haben will“…Danke für die tollen Bilder:-)

Reply

Tolles Posting! Und schön, dass ich jetzt höllisch neidisch auf dich bin …

Reply

Hach London, ich will auch wieder hin!
Ich hab ein Smartphone bekommen – da muss ich mir in nächster Zeit mal deine Posts dazu ansehen, da ist bestimmt was dabei, was ich brauchen kann 🙂
Und sonst noch Gutscheine (dm, Thalia – juhu!), Geld, Bücher, Geschirr (Gmundner Keramik mit Hirsch – ein Traum). Also mein Christkind war sehr brav!

Reply

Danke, ich bin entzückt, dass es jemand ganz gelesen hat :))

Reply

Nhenheeenheee ;))
Nein, es war schon echt klasse. Ich kann Freunde in London nur empfehlen ^^

Reply

Oh, welches Modell hast du denn bekommen?

Haha, Gmundner haben wir nen ganzen Kasten voll. Die neuen Designs sehen viel besser aus als früher… wenn nur die Keramik qualität besser wäre! Hoffentlich hat sich das auch verbessert.

Reply

Hab deinen Blog grad entdeckt, und ich muss sagen, dass ich begeistert bin 🙂
Ich war letztes Jahr in London als Au-Pair und hab schon wieder Sehnsucht!!
Darf ich fragen aus welcher Gegend in Ö du bist? 🙂
Liebe Grüße aus Linz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge