Wie nun sicher schon jeder zigst mal vernommen hat, hat Google den Support von Google Friend Connect mit 1. März eingestellt. Danke, echt. Hier nochmal im Detail:

“Am 1. März 2012 stellen wir Google Friend Connect für alle Nicht-Blogger-Websites ein. Wir empfehlen Ihnen, eine Google+ Seite zu erstellen und eine Google+ Box auf Ihrer Website hinzuzufügen. Locken Sie Ihre Community regelmäßiger Leser zu Google+ und verwenden Sie neue Funktionen wie Kreise und Hangouts, um in Kontakt zu bleiben.

Quelle

Die Leser zu Google+ locken, eh?

Nö, ich nutze es ja selber nicht mal, lieben Dank. Vor einiger Zeit habe ich deshalb schon mal darauf hingewiesen, wie man seinen Feed bündelt und so im 30-Tage-Schnitt eine halbwegs gute Vorstellung davon bekommt, wie viele Leser man per Feed so hat. Nur den Feedburner Ticker einzubinden reicht nicht aus. Das Ganze kann man hier nachlesen.

Weil ich persönlich auch öfter mal zwischendurch beim Warten etc, auf dem Smartphone Blogs lese – und das Dashboard im Browser, besonders Opera Mini, sehr bescheiden ist bzw. die offizielle Blogger App zum Deinstallieren schlecht – habe ich mich dazu entschieden, meine abonnierten Blogs alle bei bloglovin’ zu importieren. So hat man ja endlich auch wieder seine Nicht-Blogger-Blogs im Feed!

Ich kann nur empfehlen, neben GFC seine Blogliste auch bei bloglovin’ gleich mal prophylaktisch zu abonnieren – es gerüchtet sich ja immer häufiger, dass GFC für alle gekickt wird, damit die pöhsen Google Kontoinhaber endlich zu G+ gezwungen werden.

Nun, es hat nicht jeder ein Google Konto und es will wohl auch nicht jeder eins, ne?

Im selben Atemzug könnte man das bei der leichten Hysterie um anonyme Kommentare nennen – wieso schließt man Nicht-Googler freiwillig vom Kommentieren aus? Mei.

Aber zurück zum eigentlichen Thema bloglovin’:

Bloglovin’ ist grob gesagt ein externes Feedhelferlein. Und nein, man muss selber NICHT angemeldet sein, um seinen Blog hinzuzufügen. Fakt ist, JEDER kann einen beliebigen Blog hinzufügen, den er gerne per bloglovin’ verfolgen möchte.

Es geht dabei nicht um eure Daten, euer Google Konto oä. sondern um den Blogfeed. Und der ist öffentlich! Ich sage das deshalb hier, weil ich schon gelesen habe, wie Leute panisch wurden, “weil jemand meinen Blog und die Bilder da hochgeladen hat!!11″!elf” Oh Mann 😀

Natürlich ist es für euch besser, euch als Blogger anzumelden. Zum Folgen anderer Blogs und um den Blog als euren zu markieren (“Claim blog”) – sucht bei einer Erstanmeldung unbedingt zuerst mal nach eurem Blog, vielleicht hat ihn schon jemand hinzugefügt und ihr habt da schon einige Leser. Ohne bloglovin’-Account hat ein Weiterlesen hier übrigens auch nicht viel Mehrwert 😉

Mein Tipp ist es nun eigentlich aber wie man seine gesamte Google-Aboliste bei bloglovin’ mit ein paar Klicks hinzufügen kann. Es kommt mir nämlich häufig so vor, als wüssten viele nix von dieser praktischen Option…und alle Abos manuell hinzuzufügen ist schon mühsam, wenn man mehr als zehn Blogs abonniert hat.

how to import to bloglovin

Nun denn – auf ans Werk! Es dauert wirklich nur ein paar Minuten, ich habe alles brav mit den oft gewünschten Screenshots festgehalten 😉

EDIT: Nachdem Google das Angebot des direkten Downloads der OPML File eingestellt hat, bzw. auch den Google Reader mit 1. Juli 2013 einstellt, hier die Aktualisierung für die Bloglovin Alternative:

1. Öffnet den Google Reader. Falls ihr nicht eingeloggt seid, tut es jetzt.

2. Klickt auf das Optionen-Zahnrad rechts oben:

how to import to bloglovin

3. Wählt die Reader-Einstellungen aus:

how to import to bloglovin

4. Es öffnen sich die Einstellungen. Klickt im Reiter auf Import/Export und darunter auf “Download your data through Takeout”

how to import to bloglovin

5. Man wird zu Google Takeout weitergeleitet – Archiv erstellen:

how to import to bloglovin

6. Sobald das Archiv fertig erstellt ist, auf Herunterladen klicken:

how to import to bloglovin

7. Das Pop-Up fragt ob ausführen oder speichern: Wir wollen öffnen. Euer .zip-Entpackprogramm öffnet sich und ihr wählt am besten einen Speicherort, den ihr auch leicht wiederfindet aus, um das entpackte Archiv zu sichern.

how to import to bloglovin

8. Öffnet die bloglovin’ Importseite. Auf Auswählen klicken und die gerade gespeicherten Files suchen…

bloglovin6

…und die subscitions.xml file auswählen…Upload klicken

how to import to bloglovin

Und fertig!

Zusätzlich kann man die Blogs bei bloglovin’ über Account – Following ganz einfach verwalten – ich persönlich habe Gruppen nach Ländern angelegt, es ist aber auch sehr praktisch, wenn man etwa verschiedene Genres an Blogs verfolgt, wie etwa Kochblogs, Bücherblogs usw.

Die vorhin angesprochenen Smartphone App gibt es übrigens sowohl für Android als auch iPhone. Man meldet sich ganz einfach mit seinem Account an und hat alle Einstellungen auch gleich am Handy. Ich persönlich mag die ganz gern zum Durchscrollen – manchmal ist die Android App etwas langsam, aber kein Vergleich zum Blogger Dashboard über den Browser!

bloglovinNun denn, ein sehr einfacher Tipp, aber ich hoffe, das war nun doch hilfreich für einige und ihr abonniert weiter so fleißig über bloglovin’! 🙂

Eure HTML-Tweaking Mutti,

Auch interessant

38 comments

Antworten

danke für den post 🙂 wollte mich nächste woche mal daran machen, alle blogs dorthin zu importieren und dachte mir, dass es eine große aufgabe wird. aber nun… geht das ja schnell 🙂
lg, arina

Antworten

danke! ich lese prinzipiell nur über bloglovin, jetzt kann ich endlich die paar blogs, die ich immer vernachlässige, weil ich nie im dashboard lese und zu faul bin, manuell abzugleichen, auch gscheid verfolgen!

Antworten

Ich lese mittlerweile auch nur noch über Bloglovin 🙂 Danke für den Tipp!

Antworten

Danke für die Anleitung, habe ich gleich mal umgesetzt. Hat dank deiner Screenshots wieder sehr schnell und einfach geklappt, danke 🙂

Antworten

Ah wie cool.
Vielen Dank *abknutsch* (:

Antworten

Danke!

Antworten

Danke, hat super funktioniert. Ich lese aber erstmal weiter über den Google Reader, da ich das hübscher und praktischer finde, auch weil ich die Reihenfolge bestimmen kann.
Kann man eigentlich später die Blogs (weil erweiterte Liste) neu importieren und Bloglovin merged das zusammen?

Antworten

danke für den tip. Ich lese schon lange über Bloglovin und finde die Ansicht dort sehr übersichtlich. Werde mal versuchen auch die restlichen Blogs rüber zu bekommen.

Antworten

@Caro Lolcat Ich würde meinen, Bloglovin‘ erkennt die „doppelten“. Aktualisiert also einfach die neu dazu gekommenen 🙂

Antworten

Freut mich, wenn es euch hilft! 🙂

Antworten

@shalely

Huraaaaaaaa, es hat geklappt. Danke dir nochmal.

Weißt du, was jetzt mit den Blogger.com Blogs ist. Ich lese überall, dass GFC dort auch abgeschafft wird. Noch bin relativ ruhig, denn es gibt ja noch nix wirklich offizielles…

Liebe Grüe

Antworten

Woohooo, dein Tipp ist so toll! Habe vor Ewigkeiten mal versucht das alles manuell zu übertragen O_o Danke, danke! 🙂

Alles Liebe!

Antworten

Es hat funktioniert! Danke 🙂

Antworten

Wenn ich keinen PC in der Nähe habe lese ich auch nur über bloglovin. Alles andere kann man echt vergessen 😉
la-mia-farfalla.blogspot.com

Antworten

Na wie geil,und vor ein paar Tagenhabe ich alle die ich Lese mühsam und jeden einzeln eingetragen ^^
Wäre ich mal vorher schon bei diesem Post gelandet 😀

Danke,echt eine super Anleitung,habs direkt mal gemacht,für den Fall das ich jemanden vergessen habe 😀

LG Jen

Antworten

@JennyKeay Na das ist natürlich eine Heidenarbeit! Hoffe, das Aktualisieren klappt jetzt schneller 😉

Antworten

Wie gut, dass nicht jeder so ein technischer Analphabet ist wie ich 🙁 Ich habe jetzt mal eben meine Blogs in bloglovin importiert und es ging dank deiner Anleitung wirklich easy.

LG
Chrissy

Antworten

Hat super funktioniert 🙂 Vielen Dank für die tolle Anleitung, nun kann ich allen Blogs über Bloglovin folgen… das Blogger Dashboard hat nie so richtig zuverlässig funktioniert bei mir, manche Blogs wurden gar nicht oder nur manchmal angezeigt. Mit bloglovin geht das schon deutlich besser und ich musste nicht alles einzeln einpflegen 🙂

Also: Viiiielen Dank!

Antworten

der import link funktioniert bei mir irgendwie nicht und ich finde das auch sonst nicht bei bloglovin 🙁

Antworten

@CelinaOje, du hast recht. Bloglovin baut zur Zeit sehr viel um, die Importseite hat wohl gelitten :s

Ich an deiner Stelle würde den Support dort kontaktieren, die sind sehr schnell im Beantworten!

Antworten

duhuuuu? Ich hatte zu Bloglovin mal importiert vor paar Monaten, da hat alles geklappt. Richtig genutzt habe ich es aber nicht. Nun möchte ich mir aber angewöhnen über Bloglovin zu lesen und wollte nochmal importieren weil einige dazu kamen aber nun kommt immer „Not found
We couldn’t find the page you were looking for.“ =( hast du eine Idee?

Antworten

@TalasiaJa ich weiß 🙁
Ich hatte bloglovin da schon mal kontaktiert – die Seite ging beim Interface Update verloren, sie „arbeiten“ dran. Sie ist immerhin noch in den FAQs…wohl abwarten.
Am besten, du schreibst ihnen auch noch, damit sie auch wissen, dass man das Feature vermisst!

Antworten

Ich glaube beim Google Reader kann man keine OPML mehr erstellen um sie bei Bloglovin zu importieren 🙁

Antworten

Meinen Blog kann Bloglovin auch nicht finden. Schade..
Irgenwie komm ich auch nicht mit deinen Hilfsschritten weiter, da bei mir beim Hochladen immer das gleiche Problem hervortritt ,,Die OPML-Datei konnte nicht importiert werden. Überprüfen Sie die Formatierung und versuchen Sie es erneut.“.. -.-!*
Irgendwie blöd..

Dennoch Danke 🙂

Antworten

@Bella SnowWieso? Lade die Zip Datei runter und da ist die OPML eigentlich dabei…

Antworten

@Candy FlossWas meinst du denn mit „nicht finden“? Hast du ihn hinzugefügt? Und auch als deinen gekennzeichnet („claim“)?

Hast du es über einen anderen Browser versucht?

Antworten

Ich hab grad bei Bloglovin gesehen das man jetzt gleich vom Google Reader Importieren kann 🙂 Mit dem Link „Bloglovin Importseite“ kommt man direkt hin.

Antworten

@AnjaHa! Stimmt ja, sie haben die oben verlinkte Importseite gepimpt. Na, die wären auch schön blöd, so viele neue User durch Verwirrung zu verprellen 😛

Antworten

Danke 🙂 Waäre alleine viel rumprobieren gewesen!

Antworten

Danke schön <3 jetzt trau ich mich auch dran 🙂

Liebe Grüße von Barbara

Antworten

Hey du hast nen echt schönen Blog =)
Ich hab da so meine Probleme mit meinem.
Ich bin glei 3x auf Bloglovin, wieso das?
Und Bloglovin zeigt mir keine Bilder.
Biiiitte um Hilfe

Antworten

Vielen Dank für Deine Erklärungen.

Leider geht es bei mir ab Nr. 7 nicht mehr weiter. Ich kann nur auf herrunterladen klicken, dann habe ich einen Download ( jetzt schon 2) auf meinem Computer, leider kein WinRar Zip, das Fenster öffnet sich bei mir nicht.

LG

Moni

Antworten

@Nähoma moniDas macht ja nix?
Du hast den Download am PC, also lad die Datei hoch 😉

Antworten

Wenn ich auf deinen Link von der Bloglovin-Importseite komme, muss ich mich erst anmelden. Kannst du mir helfen?

Antworten

@Sophi▲Dann meld dich an 😉

Steht auch im Text:
„Natürlich ist es für euch besser, euch als Blogger anzumelden. Zum Folgen anderer Blogs und um den Blog als euren zu markieren (“Claim blog”) – sucht bei einer Erstanmeldung unbedingt zuerst mal nach eurem Blog, vielleicht hat ihn schon jemand hinzugefügt und ihr habt da schon einige Leser. Ohne bloglovin’-Account hat ein Weiterlesen hier übrigens auch nicht viel Mehrwert ;)“

Antworten

Super Tutorial!!
Vielen lieben Dank, jetzt wo es wirklich ernst wird mit dem Google Reader bin ich total froh das hier gefunden zu haben 😀

Antworten

Uh, eine kurze Frage habe ich noch: Wie lange benötigt der Import?

Antworten

DANKE!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

CommentLuv badge