Und nun!

Es folgen die mehrfach nachgefragten, sehr, sehr einfachen Kokusnuss-Plätzchen, die ich ge-instagram-t in der Wochenschau präsentierte. Nun, ich habe beim zweiten Mal backen (jawoll! Zweimal hintereinander, weil a) so schnell weg und b) noch eine Packung Kokosette von der Weihnachtsbäckerei dalag haha) auch brav Fotos gemacht 🙂

 

Ich mag dicke Teige ja nicht so gerne, bzw. liebe ich dafür den Kokosgeschmack – diese Cookies sind einfach perfekt für mich!

Zutaten

Teig

  • 250g Mehl
  • 100g Zucker
  • 150g Butter
  • 2 Eidotter

Belag

  • 200g Kokosette (edit = Kokosraspel/flocken. Diese Deutschen immer ;))
  • Schnee aus 4 Eiern
  • 150g Zucker
  • Marillenmarmelade (oder sonstige, leicht säuerliche Marmelade)
  • etwas Rum

Zubereitung

Zutaten für den Teig verkneten und rasten lassen. Inzwischen ein Backblech in Standardgröße einfetten und den Teig darauf verteilen (einfach mit der Hand auseinanderdrücken, man braucht ihn nicht ausrollen). Darüber gebe ich mit Rum erwärmte Marillenmarmelade (damit sie geschmeidiger wird).

Für die Kokosschicht erst Eischnee aus 4 Eiklar schlagen, danach das Kokosette und den Zucker unterheben. Ich habe einfach eine 250g Packung genommen, und dafür beim Zucker gespart, merkt man meiner werten Meinung nach gar nicht 😉

Das Ganze dann im auf 180°C vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen – wenn es oben gut gebräunt ist, ist auch der Teig durch!

Nach dem Abkühlen Schokoglasur oder weichgemachtes Nutella darauf verteilen für einen schönen Effekt. Den Kuchen in ca. quadratische Cookies schneiden und servieren:

Und mehr ist nicht dahinter – einfach, schnell und wirklich sehr lecker zum Kaffee… wenn man Kokos so gerne mag wie ich 🙂

Lasst mich wissen, ob ihr es nachbackt und wie euch die Cookies geschmeckt haben 🙂

Gutes Gelingen!

Auch interessant

11 comments

Antworten

Klingt lecker und werde ich definitiv nachbacken! Allerdings überlege ich, die Marmelade wegzulassen, die mag ich in Keksen nicht so sehr 😉

Antworten

ja, wir deutschen sind schon manchmal echt anstrengend wenn es um kokos geht 😀 aber deine teilchen sehen sehr lecker aus und mein kleiner sohn ( 3 jahre jung) hat sich gerade sehr begeistert über die fotos gezeigt :-)und da er gerne backt und kocht mit mama und schwester, werden wir das nachbacken.

Antworten

klingt mega lecker, jetzt hab ich gleich Lust auf was Süsses 🙁
Wird sicher mal abgeguckt ;D.. besten Dank 🙂

Antworten

Die werde ich definitiv mal backen 🙂 Das sieht einfach so köstlich aus!

Antworten

Hmmmmm!!!! Ich liebe Kokosnuss in ALLEN Varianten und deine Cookies lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen!!! YUMMY! Und sie sehen auch noch toll aus…wenn ich backe schmeckt es zwar, sieht aber grottig aus.

Liebe Grüße

Antworten

Das sieht sooo super lecker aus *_*

Antworten

Boah, sieht verdammt lecker aus. Vielleicht back ich das heute meinen Kollegen, wenn ich einen netten Tag habe. 🙂

Antworten

@JaninaSchokomäuler könnten auch eine dünne Schicht Nutella verwenden, und dann oben halt keine… 😀

Antworten

Nachbacken und Bild machen, Leute! 😀 Gelingen immer :>

Antworten

Hmmmm, das klingt ja sehr lecker. 🙂

Antworten

Ich habe das Rezept schon nach gebacken, liebe Godfrina, und fand es einfach fantastisch! Einfach und sooo lecker… Nun werden die Kokos Cookies morgen wieder gebacken. :))

Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

CommentLuv badge