Jaja, auf Instagram schon gesehen, konnte auch ich der Versuchung nicht widerstehen, dieses fishtail braid Design auszuprobieren. Angefangen hat dieser kleine “Hype” mit einem Post auf Honey & Milk und natürlich gefiel es mir auch gut… was sonst.

Gefällt, kann ich auch!

Naja, eher nicht. Meinen allerersten Versuch zeig ich gar nicht erst, dieses hier ist mein zweiter, leicht besserer Versuch, den ich auch nur gestartet habe, weil mir die Kombination von diesen drei s-he Lacken sehr gefiel:

Es handelt sich dabei um die Farben 314, 317 und 297. Ja, man ist da leicht namensfaul. Finde ich recht unbedarft von Marken, da Namen oft sehr den Ausschlag geben, ob ein Produkt beliebt wird oder nicht. /Marketing-Lektion

Ich habe auf beiden Händen lediglich Ringfinger und Daumen im Fischgrätmuster lackiert, das war mir schon aufwendig genug.

Wie das alles funktioniert, habt ihr bestimmt schon zig mal gesehen – ich muss sagen, ich habe es ohnehin nur ausprobiert, weil man nur die Lacke braucht. Und sonst gar nichts.

Cutepolish zeigt in einem Video wie sie es auf Anhieb viel perfekter hinkriegt:

Als einzigen Unterschied muss ich sagen, dass ich die unterste Schicht gar nicht komplett lackiert habe, sondern lediglich einen Halbmond, um die Lackschicht nicht unnötig zu verdicken.

Mir gefällt die Kombi echt gut und auch das Muster ist mal ein Hingucker…aber ehrlich: Ich habe für so Nageldesign einfach absolut keine Geduld 😀 Wie machen die Nagelkünstler das bloß?

Es reicht mir der “übliche” Lackierprozess schon und dann dieses stundenlange Gefühl, nichts anfassen zu können haha.

Habt ihr euch auch schon daran versucht? Seid ihr Nailart Fans?

You May Also Like

12 comments

Reply

Ich finde die Farbkombi echt hübsch (auch wenn die armen Lacke mal wieder keine Namen haben dürfen :() — und ja, ich liebe Nageldesigns! 😀

Der Trick ist, dass das wirklich zeitaufwendige die erste Grundierung ist, also quasi, was jeder Nagellackträger auch hat. Das Spongen, Stampen oder Malen ist dann superschnell trocken, und meist mach ich sowas eh, wenn ich am PC Vorlesungen gucke oder was lese. Also ist es quasi kein Zeitverlust, eher ein netter Zeitvertreib nebenbei. 😉

Viele liebe Grüße
Cyw

Reply

Sehr schön geworden und die Farben passen so gut zueinander 🙂

Reply

Es sieht sooo super toll aus (: Aber ich seh’s auch wie du, der Aufwand und v.a. Zeitaufwand, für die (meist geringe) splitterfreie Verweildauer am Nagel… nä!! ^^
Ich werds am Ringfinger probieren, find das macht sich gut als Eye-catcher 😀

Reply

Sieht total schön aus 🙂

Reply

Die Farbkombi ist sehr schön,aber ich kann mich den vorigen Kommis nicht anschliessen. ich finde es nicht besonders schön/sorgfältig lackiert. Vor allem gefällt mir nicht,dass die Nagelhaut nicht zurückgeschoben ist und dadurch der Lack zu weit vorne angesetzt ist.Wobei die Nägel an sich schon schön sind.
Übungs-und Geduldsache. Ich muss sagen,dass ich verwöhnt bin,da ich bei den Blogs von Karrie und Lu immer perfekte Nägel sehe und mittlerweile jeden Fehler sehe…..Ich musste Nägel lackieren in meiner Ausbildung lernen und bin bald verzweifelt,aber jetzt kann ich es und bin da evtl. auch berufsbedingt empfindlich bzw. hab ein Auge dafür. Sorry aber ich mag nicht lügen wenns mir nichr gefällt aber ich denk das war jetzt konstruktiv und nicht böse :-))

Reply

@CywAber wie trocknen die verschiedenen Lacke so schnell durch? Nene, ich hab da keinen Kopf für 😉

Reply

@sabieeeneJaja, ich weiß, das hatte ich auch gemeint, mit nicht so prickelnd 😉

Ich muss sagen, ich setze den Nagellack nie so tief an, ist eine persönliche Vorliebe. Dass meine Nagelhaut störrisch ist, ist nun mal so. Leider. Mit normaler Haushaltstätigkeit ist das Gepflege schon wieder aufgehoben, tjaha. Insgesamt ging’s mir eher darum, diese nail art zu zeigen, nicht meine Lackiererei.

Gott sei Dank bin ich kein nail blogger. Besser weiter bei perfekten Nägeln schauen 😉

Reply

ich finde es generell sehr hübsch, aber bei mir muss es immer schnell gehen, von daher bleibt es meistens bei einer Farbe =D

Reply

also ich finds gut für den ersten veruch, besser könnt ichs auch net 🙂
ich schieb die nagelhaut auch nicht zurück, find das iwie eklig*lol

Reply

@Godfrina

Ich will dich ja auch gar nicht bekehren oder so, keine Sorge 😀

Das Ding ist halt, dass beim Spongen z.B. nur ne ganz ganz dünne Schicht Lack auf den Grundlack kommt. Im Prinzip tupft man ja den Lack quasi trocken auf dem Nagel. Die Sponge-Schicht ist dann aber in 1-2 Minuten fertig und es muss nur noch ein Klarlack drüber, der optimalerweise schnelltrocknend ist. Tadaa, fertig 😉

Reply

Die Kombi gefällt mir sehr gut. Besonders das dunkle Grün sagt mir sehr zu.
Ich hab mich noch nicht an diesen Nageltrend versucht. Hatte dazu bisher keine Zeit. Muss mich auch immer aufraffen, wenn ich weiß, dass es länger dauern könnte:D

Reply

Sieht ja gar nicht so schlecht aus! 🙂
Ich find’s auch doof, wenn Make-up Produkte keine Namen haben – gerade Make-up verbinde ich mit Kreativität und da nur Nummern zu vergeben wirkt irgendwie „billig“ auf mich…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge