In meinem Beitrag zur grandiosen österreichischen Glossybox vom August (eh, keine Übertreibung, klickt drauf, wenn ihr sie noch nicht gesehen habt!) hatte ich schon angekündigt, mich dem enthaltenem Nagellack nochmal zu widmen.

Was wären denn die Boxen, wenn man von den enthaltenen Proben und Produkten nie wieder was hören würde?

Nun, warum ich mir als erstes den Nagellack zur Brust genommen habe?

  1. Am einfachsten auszuprobieren aber noch mehr
  2. Weil schon in der Box vom Juni bei mir ein pinker Nagellack enthalten war.

Will man mir damit etwas sagen? Soll ich gefälligst meine Pinkaversion ablegen? Hm? HM?

Grundsätzlich muss ich sagen, mit Nagellack in der Box kann man mir fast immer ein Freude machen. Diesmal war ich schon etwas konsterniert, da eben schon einmal die selbe (ja im ersten Augenblick schien mir die Farbe echt identisch!) Farbe drin war.

Da ich zugegebenermaßen nie pinke Fingernägel trage, habe ich beide Lacke nur schnell lackiert, um ein Foto zu machen und die Konsistenz zu testen. Diese Lacke werden wohl an die Zehen vererbt, aber erst mal ein kleiner Vergleich in Farbe, Konsistenz, Auftrag und Pinsel.

alessandro Happy Pink 5ml | ~5€ – Juni

Wo der Marionnaud Lack zu dick ist, ist der von alessandro zu dünn. Trotz Unterlack sieht man deutlich Nagelrillen, kombiniert mit der hellen Farbe erkennt man außerdem trotz relativ guter Deckkraft das Nagelweiß. Die Trocknungszeit war in Ordnung, der Pinsel dafür sehr flimsig und wirklich schmal.

 

Marionnaud Bubble Gum 5ml | 4,90€ – August

Das extreme Pink außen vor gelassen sieht man besonders am Mittelfinger, wie das Ansetzen des Pinsels sofort zwei Schichten produziert hat: Die Konsistenz ist eher dick, fast zu dick, um ein absolut gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Er trocknet dabei aber relativ gut, durch die unbeabsichtigte Dicke der Schichten hinterließ ein Test aber noch nach 30 Minuten den Fingerabdruck auf dem Zeigefinger. Was das Lackieren aber einfach gemacht hat, war der Pinsel: Wie man unten sieht, ist er in der Breite dem von essie recht ähnlich, aber etwas dicker, jedoch nicht so schwammig wie jene neuen Pinsel von Catrice. Ich wäre schon neugierig, ob andere Farben sich in der Konsistenz ähnlich verhalten!

 

Pinselvergleich

Ich habe hier einen selbstgekauften essie Pinsel dazugelegt – WIE dünn der alessandro Pinsel ist, wird richtig deutlich. Lange hatte ich ja gar keine Präferenz bei Pinseln, inzwischen mag ich breitere, aber flache Pinsel mit guten Konturen am liebsten. Ja, da kommt mir essie schon entgegen! Im Direktvergleich ist der von Marionnaud zwar dicker, aber durchaus angenehm zu verwenden. Eine kleine Überraschung, hatte maximal einen alessandro Pinsel erwartet…

Vielleicht hat mich die Pinkaversion beeinflusst, aber insgesamt bin ich von diesen beiden Exemplaren nicht sonderlich beeindruckt, in einer anderen Farbe könnte mir eher noch Marionnaud zusagen. Und davon gäbe es schon einige…

Wie findet ihr Pink auf den Nägeln? Habt ihr Lacke von alessandro und/oder Marionnaud? Eure Meinung dazu?

 

You May Also Like

6 comments

Reply

Ich LIEBE Pink! Egal wo! 😉

Reply

Ich hab den Lack von Marionnaud und mag in gerne 🙂

Reply

sehen beide nicht so „berauschend“ aus, finde ich 😉

Reply

Ich find den Marionnaud Nagellack ganz ok und die Deckkraft ist super. Leider hält er aber nicht so gut wie Essie. Die Farbe find ich gut 😉

Reply

@PernilleMhmhm ;))

Reply

@VickyEcht? Schade, ich hatte ihn ja nicht so lange drauf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge