SpaRitual Metal Collection

Diese Tage erreichte mich ein Packerl, dass mich doch sehr gefreut hat. SpaRitual kenne ich persönlich erst seit meinem allerersten (und einzigen) Event in Wien.

Dort bekam ich auch zwei der großen 15ml Lacke mit, Hidden Reef, ein wunderhübsches Koralle mit Goldschimmer, hatte ich ja schon einmal gezeigt.

Die Auswahl der Farben und der Firmenhintergrund sind recht interessant (ich sag nur: vegan) und ich war schon gespannt, was man mir da schickte.

SpaRitual Metal Collection

Es ist die 2012 Holiday Collection im Mini Set* – 4 Lacke samt einem kleinen Kosmetiktäschchen. Ich habe inzwischen alle lackiert (praktischerweise auf/mit neuen Lacken, die ich ohnehin mal zeigen wollte, ich bin so schlau)– los geht’s:

SpaRitual Metal Collection

Bismuth stach unter den Vieren natürlich sofort ins Auge, schimmernd in Gold, Grün, Lila…toll! Ne?

Ne.

Leider ist genau diese besondere Farbe sehr sheerCarmen hat ihn solo aufgetragen – und ist somit nur über anderen Lacken wirklich tragbar. Da entfaltet er aber doch ein sehr hübsches Farbenspiel. Auf essie Merino Cool sieht er sehr hübsch aus:

SpaRitual Metal Collection

Copper ist eher ein sehr warmes Gold als richtiges Kupfer in meinen Augen. Lackierte sich auch top in eigentlich einer Schicht, mit zwei wird es sehr gleichmäßig.

SpaRitual Metal Collection

Mit dem Wild Craft LE Lack Tree Hugging* sah das dann zwar gediegen aus, aber mit dem metallischen Effekt doch schon herbstlich à la goldene Blätter fallen.

SpaRitual Metal Collection

Silver ist wahrhaftig mit flüssigem Silber vergleichbar, sehr “glatt”, deckend und schön silbrig-glänzend.

SpaRitual Metal Collection

Kombiniert mit dem schimmernden Zoya Skylar (bessere Bilder hier) fand ich die Tri-Accent Nails ganz hervorragend – hier hat der SpaRitual top coat (siehe weiter unten) aber am Zoya Lack etwas versagt und ich hatte die hässlichen Bettfalten drin und musste somit verfrüht wechseln. Der Effekt gefiel mir nämlich gut:

SpaRitual Metal Collection

Titanium lackierte sich ähnlich “glatt” wie Silver und auch die Kombi mit Dunkelrot finde ich persönlich ja super herbst-winterlich.

SpaRitual Metal Collection

Von allen hier gezeigten Lacken hielt der artdeco* aber mit Abstand am schlechtesten – chipping vom Feinsten schon am nächsten Tag. Nun ja, guter Grund was Neues zu lackieren!

SpaRitual Metal Collection

SpaRitual empfiehlt übrigens den schon erwähnten multi-tasking base und top coat mit den metal Lacken zu verwenden, um “die beste Haltbarkeit zu gewährleisten”. Ich habe bei allen Manis diesen Multitasker als Base verwendet. Bei zwei auch als top coat, bei zwei den BTGN Sealer – da gab es für mich keine wirklichen Unterschied. Nicht mal in der Trocknung, da die SpaRitual Lacke so oder so sehr fix durchgetrocknet waren.

Insgesamt find ich es enttäuschend, dass die drei Lacke so gut decken, aber der schöne Bismuth so gar nicht. Ein kühles Gold hätte ich auch noch schön gefunden als Teil einer “Metals” Kollektion.

Und weil ihr euch sicher – wie ich auch – fragt, wo man diese Linie nun bekommt… Auf der Homepage selbst kann man sich sein Studio in der Nähe suchen, in Österreich gibt es laut dieser Auskunft bislang nur drei Vertreiber, in Vorarlberg und Tirol. Ansonsten kann man sie über freshnails.de online beziehen (ist jetzt der einzige deutsche Shop, den ich gefunden habe…), die 15ml Lacke kosten da so um die 14,90€, die Minis ca. 8€. Diese Kollektion sollte in Bälde verfügbar sein, sie kostet mit Kosmetiktäschchen 33 Euro.

Wie findet ihr diese Kollektion? Metallisch genug? Oder ist Metal nicht so euer Geschmack?

Findet ihr SpaRitual interessant genug, um mal ein Studio aufzusuchen?

 

Die mit * kennzeichneten Produkte wurden mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

You May Also Like

4 comments

Reply

Die Kollektion haut mich zwar nicht vom Hocker, aber den Titanium finde ich ganz schön. Ich würde aber nicht extra ein Studio dafür aufsuchen.

Reply

Oh, über nem anderen Lack sieht Bismuth ja wirklich ganz gut aus. Hab ihn leider schon verschenkt, ansonsten hätt ich’s jetzta uch probiert. Solo ist er ja wirklich *brrr*. 🙂 Die letzte Farbkombi find ich übrigens ziemlich vool. Wäre NIE (!) draufgekommen diese beiden Farben zu lackieren, gefällt mir aber jetzt super gut,w o ich das so sehe. 😀

Reply

Mhhh also die erste Farbe finde ich richtig schön, die anderen interessieren mich nicht so.

Reply

@ChamyHehe, ja leider bloß ein top coat, total schade!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge