Heute morgen überkam es mich. Ich hatte noch gar keinen Blog aufgeschlagen oä – aber es musste raus.

Gewisse Wörter, ganze Phrasen werden einfach oft und gerne in Beiträgen verwendet, manchmal sogar überstrapaziert – und ehrlich, wer unschuldig ist, werfe den ersten Stein:

Tragefoto, Lippie, die liebe XY hat mich getagged, alltagstauglich…

oink oink

Wir kennen sie alle. Ein Eurönchen ins Phrasenschweinderl sag ich nur.

 

Als BloggerInnen sind wir mMn auch Autoren – und die zeichnen sich doch durch umfangreichen Wortschatz aus. Ich meine hier natürlich diese sich wiederholenden Ausdrücke in bestimmten Arten von Posts, nicht Produktgruppenbezeichnungen usw.

Edit: Ich wollte nochmal reinschreiben, dass es mir persönlich nicht um englische Beauty Begriffe geht, die auch im deutschen Sprachraum Einzug hielten (Base, Limited Edition usw.), mir ging es jetzt eher um so flach-abgedroschenes á la “alltagstauglich” und “schwingende Pinsel” 😉 Aus den Kommentaren lese ich aber, dass solche übernommene Bezeichnungen viele sehr stören haha.

Pro Text. Anti Phrase!

Deswegen könnt ihr bei mir jetzt abstimmen – die Abstimmung ist seit dem Vormittag in der Sidebar zu finden – ich habe mal meine und einige weitere Vorschläge reingenommen, wer noch etwas ganz Bestimmtes eintragen möchte, kann hier gerne kommentieren, oder mir twittern oä!

Ich werde die Abstimmung mal bis Jahresende geöffnet lassen und schauen, was so rauskommt.

Mich interessiert’s schon, was euch als Bloggerin an euch selbst auffällt, was euch als Leser bei anderen vielleicht sogar nervt. Also dann –

Ihr könnt natürlich auch mehrere Antworten auswählen.

Was ist euer Unwort? Eure Unphrase? Nervt es oder zeigt es  “community”, wenn eine “Sprache” verwendet wird? Was meint ihr?

 

Disclaimer
Nochmal: Nein, kein Angriff auf irgendjemanden, eh schon wissen, ein bisschen Selbstironie nicht wahr 😉 Und ja, ich versuche jetzt mal das Wort “Cosmetista” als Gegenstück zur “Fashionista” durchzusetzen. Danke 😛

Auch interessant

81 comments

Antworten

Oh das ist ja geil. Bin schon gespannt auf das ergebnis 😉

Antworten

woaaah! danke das das mal jemand anspricht/textet 😀
bei manchen wörtern gruselt es mich manchmal echt ^^ andere finde ich dafür irgendwie witzig und/oder niedlich…
für mich ganz schrecklich ist lippie. geht irgendwie so gaaaar nicht 😀
und haul ist auch nich das gelbe vom ei. vor allem ist ja gefühlt jeder 3-4 titel meiner bloggerliste ein Haul… nänä^^

lieber schön individuell, mit eigenen ausdrücken… ich find das macht einen blog um einiges persönlicher und für mich zumindest auch sympathischer 🙂

Antworten

Ich habe Ende letzten Jahres mal meine Blogger-Nerv-Wörter gesammelt – das passt hier ganz gut rein. 😀 Am allergischsten reagiere ich mittlerweile auf „Lippie“, da könnte ich schreien!

Antworten

haha sehr gut. ich würde als unwort frisch & gesund nehmen. das ist echt die typische phrase und ich ärger mich selber wenn ich es benutze. aber was tun wenn es nun mal stimmt.

Antworten

Tolle Idee, ich habe mich bei der ein oder anderen Antwortmöglichkeit direkt selbst wiedererkannt 😀

Antworten

Waah ist das genial.
Also da sind schon so einige dabei, die man wählen konnte.
Ich bin echt gespannt was gewählt wird.

Antworten

Ich mag das Wort Haul absolut nicht und versuche es auch so weit es geht zu umgehen. Brrr…

Antworten

Der ewige Haul. Ab in die Tonne damit 😀

Antworten

„Cakey“ und „LE“ fehlen,genau wie “ Mein neues Gewinnspiel-nur für euch“

Antworten

Ich hab au direkt mal mitgemacht und „Lippie“ angeschwärzt, Gott ich mag das Wort wirklich nicht xD Sehr gute Aktion!

Antworten

Wie wär’s mit „heute möchte ich euch XY zeigen/vorstellen…“ hab mich selbst schon erwischt öfters gleiche Phrasen zu verwenden…versuche es dann anders zu formulieren…tolles Thema…liebe Grüße Carilu aka. Cory

Antworten

Hihi, schon witzig wie seltsam manche Sätze klingen oder wie doof sich das eigentlich anhört, ganz schlimm finde ich auch oft übertriebene englische Worte wie: mit der Brush habe ich den Eyeshadow in der Crease aufgetragen, ich hasse das Wort crease lol 😀

Antworten

Hach. Der Haul geht mit gewaltig auf den Sack. 😀

<3

Antworten

ach, mich stören solche Worte an sich nicht großartig. „Anfixen“ versuche ich mir aber abzugewöhnen, weil es doch etwas bedenklich ist, das so leichtfertig zu verwenden.

An „alltagstauglich“ stört mich eigentlich besonders, dass eben alles alltagstauglich sein muss. Sobald etwas von der Norm abweicht, wird man belächelt und mit Fragezeichen bombadiert und wenn man mal etwas wirklich kreatives aus der Lust heraus, macht, steht trotzdem immer irgendein Kommentar drunter, wie: „naja, aber für den Alltag ist das ja nichts…“ WTF?! -.-

Antworten

Das ist ja mal eine gute Idee!
Ich persönlich kann „alltagstauglich“ gar nicht ab.

Ich als buntliebend und mit roten Lippen tagsüber umherirrender Mensch, kann es überhaupt gar nicht leiden, wenn jemand meint zu bestimmen, was man im Alltag tragen kann. Das macht mich wahnsinnig. Vor allem wenn dann unter eh schon sehr dezenten Makeups geschrieben wird „Das ist aber nicht alltagstauglich“ o.O
Ich bekomme schon beim Gedanken an dieses Wort Pickel.

Antworten

Ich finde alle SO schrecklich, dass ich mich dabei erwischt habe wie ich alle ankreuze! Ich glaub ich denk nochmal drueber nach, kann mich aber einfach nicht entscheiden. 😀 Habe aber auch schon genug Beschwerden ueber „Ombre“ gehoert. 😀 Kann ich verstehen. xD Uebrigens eine tolle Aktion!

Antworten

Einige häufig verwendete Phrasen finde ich gar nicht so schlimm, bei „Glow“ finde ich z.B. gut, dass man sofort weiß, was gemeint ist.

„XY ist mir ins Körbchen gehüpft“ löst bei mir aber mittlerweile Brechreiz aus, obwohl ich die Phrase das ein oder andere Mal sicherlich selbst schon verwendet habe.

LG

Antworten

Ich persönlich finde „angefixt“ ganz schlimm und käme selbst nie auf den Gedanken es zu verwenden.

Liebe Grüße…

Antworten

Hihi sehr cool!
Was aber absolut fehlt ist:

LE
Base und
Blush

Antworten

Mir faellt da noch so einiges ein: sticky, cakey, glossy/glossig, AMU, FOTD, EOTD, OOTD, „Hallo ihr Lieben“, „heiliger Gral“, Monatsfavoriten, (P)Review, Tag, Immer wieder Sonntags, Blogsale, „all time favourite“, Themenwoche
Ehrlich gesagt ist mir bis jetzt bei den meisten Ausdruecken gar nicht aufgefallen, wie sehr es mich stoert, aber man merkt ja an der obigen, „kleinen“ *hust* Auflistung wie sehr es mich nervt. xD

Antworten

Also wenn „peachig“ dabei ist, dann gehört „korallig“ für mich aber auch dazu. 😉

Ach egal, ich find’s einfach nur lustig. Wie du schon gesagt hast, bissl Selbstironie und so… nie verkehrt. 🙂

Antworten

Ich versuche die ganz schlimmen und peinlichen Ausdrücke zu vermeiden aber finde es generell gut, dass wir unseren eigenen Slang haben. Wenn man untereinander fachsimpelt ist es cool, wenn eben Fachfremde nicht alles verstehen. Schließlich haben viele Bereiche ihr eigenes Vokabular. schlimm fand ich übrigens das ‚Lippe tragen ‚ von vor einiger Zeit. Und was noch übler ist, ist die Twitter Sprache (leider geil, aus Gründen, kann man ja mal machen, ich so jetzt…) 😀

Antworten

Super witzig mal ein bisschen über sich selbst und die ‚Beautyszene‘ nachzudenken 😉 Es gibt echt einige Sätze und Wörter die andauernd oder teilweise sogar falsch verwendet werden – bestes Beispiel: Ombre… Hängt mir total zum Hals raus^^

Aber andererseits finde ich es auch gut, dass wir unsere eigenen Bezeichnungen haben, das erleichtert einiges 😉

Liebe Grüße

Antworten

Die genannten Sachen finde ich gar nicht so schlimm. Nagut, Haul ist wirklich ein blödes Wort. Was ich schlimm finde, ist: „Es wird episch!“ oder „…super…! Nicht!“

Antworten

@Valerie Wenn man die Twitter Sprache mal mit der Facebook Sprache vergleicht, ist das noch ziemlich normal. 😀 „Leider geil“ gehört glaub ich auch eher zu facebook. ^^

Antworten

Einfach geniale Idee, diese Abstimmung!

Antworten

Oh ja, „XY ist mir ins Körbchen gehüpft“ oder noch schlimmer „XY durfte mit“. Am allerallernervigsten finde ich aber „die liebe XY ungelöst“… Das NERVT! 😛

Antworten

ich kann „Beuteschema“ in sämtlichen Satzvariationen nicht mehr hören/lesen!

Antworten

Ich hasse den Satz.. “die liebe xyz hat mich getagged“ … aber nur, weil mir auch nie was besseres einfällt *lach* Jedesmal reg ich mich über mich selber auf, wenn ich das schreibe 😉 Jetzt muss ich mich wohl noch mehr drüber aufregen!

Antworten

Ich finde „anfixen“ ganz furchtbar, weil ich es nicht aus dem eigentlichen Zusammenhang reißen und somit verharmlosen will. Aber ehrlich gesagt sind alle auf der Liste genannten Phrasen schon ziemlich übel ^^. Ich benutz einige auch, ich gestehe und schäme mich.

Antworten

Tolle Umfrage!
Ich hab mich für ‚ein AMU zaubern‘ entschieden, finde es wirklich fürchterlich wenn jemand das schreibt xD.
Am liebsten doppelt angeklickt hätte ich allerdings ‚Haul‘!
Gott, so ein blödes Wort :D.
Ich habs noch nie verwendet und werds auch nie tun, denn ‚Haul‘ oder ‚Haulerei‘ find ich wirklich schrecklich!

Antworten

hihi die Umfrage ist toll 🙂 Aber für mich fehlt noch: Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt 😀

Antworten

ahhhh ich finde es am schlimmsten, wenn jd am schluss fragt: yay oder (or) nay?!?!?! wenn ich das lese, könnt ich explodieren 😉

Antworten

Ich fühle mich ein bisschen ertappt – gleich mal die Worte aus dem Hirn streichen XD

Antworten

Ich finde „Vergleichs-Swatch“ absolut furchtbar. Nicht nur dass es ausgesprochen schrecklich klingt, sondern oft werden dann bis zu 20 nahezu identische Lippenstifte oder Rouges nebeneinander aufgetragen und „verglichen“. Ist man damit geschminkt, erkennt der Betrachter sowieso keinen Unterschied und das Zeug wird ja auch irgendwann schlecht (siehe Haltbarkeitsdatum)! 😛

Antworten

Oh. Ja. Herzlichen Dank für DAS Thema.
Mich schüttelt es jedesmal, wenn Lidschatten als „butterweich“ oder „buttrig“ bezeichnet werden … brrr. Unappetitlich.
Die Produkte, die willenlosen Bloggern „ins Körbchen hüpfen“ irritieren auch, da krieg ich aber nicht solch fiese Bilder im Kopf wie bei Butter.

Antworten

Haha, gute Umfrage! *Daumen hoch*

Also ich mag „Haul“ auch überhaupt nicht und achte schon lange darauf, es nicht zu benutzen!
Außerdem finde ich die Phrase „… wollte ich euch nicht vorenthalten“ total nervig, das scheint so, als würde man sich selbst/seinen Post unentbehrlich finden und es klingt einfach.. dämlich 😀

Und „die liebe XY hat…“ finde ich eher lustig, als nervig, da dass wirklich alle schreiben^^ Ich selbst auch, wobei ich das „liebe“ schon immer öfters weglasse weil ich es selbst nicht mehr sehen kann 😀

Das Wort „Lippie“ mag ich eigentlich auch überhaupt nicht, aber ich verwende es trotzdem sehr oft. Ich will einfach nicht in jedem Satz „Lippenstift“ schreiben, das liest sich dann auch doof.
Und „Lippie“ ist immer noch besser als „Lipstick“ oder so. „Die anderen Lipsticks haben mir nicht so gefallen..“ – das klingt doch erst bescheuert 😀 Und andere Wörter für dieses Objekt fallen mir nicht ein, vielleicht sollte ich mir mal welche ausdenken.

Liebe Grüße, Erdbeerelfe (die schon gespannt ist auf das Ergebnis.. bestimmt liegt „Glow“ auch ganz weit vorn, aber das nervt mich gar nicht mher so wie noch vor einem Jahr^^)

Antworten

Mein Unwort ist „Hype“. Früher war etwas in, danach war es mainstream und jetzt ist es ein hype. oder ein hype darum.
Vielleicht mag ich das wort einfach nur nicht, aber es geht mir auf den sack! und das, wo ich nicht mal einen besitze!

Antworten

Ja, da gibt es einige Wörter, die mich echt nerven.
Und zwar: Haul, New in oder Eyecandy. Wahh, da könnte ich weglaufen.

Antworten

Obwohl ich das schon öfter selbst geschrieben habe: Ich hasse „… hat mich getagged“. Ich suche schon seit längerem für eine schönere Bezeichnung für „Tag“. Das Wort ist furchtbar.
Was ich nicht mag (und das hab ich noch nie geschrieben) ist das Wort „Haul“. Oder „gehault“. Furchtbar. Sagt doch, dass ihr shoppen oder einkaufen wart. Wobei Shopping auch grenzwertig ist, aber irgendwie schon sehr etabliert ist.

Genauso mag ich nicht „Swatch“ und „swatchen“. Ich hab mich schon erwischt, dass ich statt Base „Lidschattengrundierung“ und ähnliche lustige Worte erfunden habe. Ich mag diese englischen Bezeichnungen überhaupt nicht.

Antworten

Ich versuche diese Phrasen ja mittlerweile schon zu umgehen, indem ich ne Story zu irgendwas erzähle, oder das, was ich gerade Denke. Haul oder Glow sind Wörter, die gehen für mich definitiv mal gar nicht. *schüttel* Bei „xy hat mich getaggt“ kommts auf die Umschreibung an. Adjektive wie „liebe, schöne, tolle, witzige,“ bla, machen das ganze dann irgendwie so… näääääää, will ich nich lesen. 😀

Antworten

Ich werfe auch noch ein paar in die Runde: Sheen, Foodporn, me likey.. eye candy finde ich auch ganz schlimm 😀

Eigentlich sind es hauptsächlich die englischen Wörter, die mich etwas nerven. Aber naja, gibt ja schlimmeres auf der Welt 😉

Antworten

@Limette GANZ genau. Wäre mir so gar nicht eingefallen, aber jedes mal, wenn ich drüberstolpere, find ich’s furchtbar.

Antworten

hey 🙂 super thema! ich hab mir einige gedanken darüber gemacht und mal einen post dazu verfasst.

http://test-to-find-the-best.blogspot.de/2012/10/amu-notd-haul-swatcheinige-gedanken-zur.html

Antworten

ProduktXY „durfte mit“ muss unbedingt noch rein!! Ganz schlimm…

Antworten

Großartige Aktion, alle Daumen hoch dafür! Reflektierterer Umgang mit Sprache ist immer unterstützenswert.
Wobei auch ich durchaus nicht unschuldig bin, beispielsweise „anfixen“ verwende ich selbst. Das aber ganz bewusst: mir ist völlig klar, dass das ’ne Verharmlosung darstellt – aaaber der Kosmetikkonsumrausch hat meiner Meinung nach zum Teil schon Suchttendenzen, bei mir zumindest auf jeden Fall. Und von political correctness hab ich einfach auch mal die Schnauze voll.

Was am meisten nervt, ist wohl auch sehr stark davon abhängig, in was für „Bloggerkreisen“ man sich so bewegt. „Peachig“, „Eyecandy“ und „ich liebe es schon jetzt“ sind mir z. B. entweder noch nie oder extrem selten untergekommen.
Gegen „Tragebild“ hab ich überhaupt nix, weil’s mir tausendmal lieber ist als „Swatch“ (ja ich weiß, dazwischen gibt’s ’nen Bedeutungsunterschied, aber ich find Swatch so furchtbar, dass ich Tragebild gerne auch uminterpretiere).
Richtig schlimm finde ich auch das anscheinend ziemlich verhasste „Haul“. Am allerschlimmsten dann noch als Verb umfunktioniert: „ich habe gehault“ – und ich habe geheult, wenn ich sowas las, argh.
Auch grauenvoll sind wie weiter oben erwähnt „Yay or nay“ oder „Hot or not“.
„Tag“ und „taggen“ gehen mir zwar hin und wieder auch auf den Geist, aber bisher ist mir noch keine gescheite Alternative untergekommen, weswegen ich das zähneknirschend wohl weiterhin verwenden werde.

Antworten

Ich hab schon mitgemacht, was mir noch in der Liste fehlt ist: Holy Grail/heiliger Grahl, find ich irgendwie schlimm.

Auch wenn ich auf einem Blog ständig lesen „OMG“, nervt das. Ist sicher nicht Beautyblog-spezifisch, aber trotzdem…

Antworten

Super Sache! 😉 Natürlich bin ich auch nicht unschuldig – schlimmen Beauty-Sprech habe ich auch schon niedergeschrieben… aber „ins Körbchen hüpfen“ wird bei mir ganz sicher nie was: für mich der Gipel der schrecklichen Phrasen!

Antworten

ich finde dieses „die „liebe“ XY hat“ ganz grausam. vor allem, wenn man sonst mitbekommt, wie gerade zwischen den Beautybloggern gemoppt wird, wirkt dieses „die liebe“ furchtbar scheinheilig. warum ist jede und jeder immer nur „lieb“. warum nicht einfach mal nur der Name, von mir auch mal was anderes wie „nett“ oder „wunderbare“, was auch immer, aber doch bitte nicht immer nur „liebe“. das ist einfach nur albern.

Antworten

mich irritiert „lecker XY“, weil mich das grammatisch die Magen umdreht. 😀
Es heisst entweder „leckerER Kuchen“, „leckerES Frühstück“, oder man entschließt sich, ordentliche deutsche Worte zu verwenden. Einziger Grund, warum ich das oben angesprochene verzeihen würde: Man ist Niederländer
(in).

Antworten

Das schlimmste für mich ist ehrlich gesagt mit weeeeitem Abstand „Lippie“… Klar Lippenstift ist ein ätzend langes Wort zu tippen, aber bei Lippie sträubt sich bei mir wirklich alles.

Antworten

bin gespannt was da an erster stelle steht. Klar, einige Ausdrücke benutze ich auch. Aber mal ehrlich, so weiß wenigstens jeder gleich was gemeint ist.
Etwas was nie nicht auf meinem Blog erscheinen wird ist das Wort HAUL. Ich shoppe, kaufe ein oder gehe bummeln. Und wirklich unmöglich finde ich ‚anfixen‘. Da zucke ich direkt zusammen beim Lesen.

Antworten

Ich mag Ausdruck „meine kleine aber feine XY“ nicht, da rollen sich mir die Fußnägel! 😀

Antworten

„angefixt“ finde ich auch ganz schlimm – da muss ich gleich an Junkies denken! Aber das ist wohl bei den Deutschen ein gebräuchlicher Ausdruck…

Antworten

Hi, ich glaub ich bin neu hier bei dir 😀

Schon fast peinlich zu merken, dass man einige der Wörter doch häufig benutzt (Haul, anfixen…) 😀
Ich konnte mich minutenlang nicht zwischen „die liebe XY hat mich getagged“ und „Lippie“ entscheiden, bin aber dann doch bei Lippie gelandet. Der Ausdruck ist furchtbar verniedlichend für ein Wort, was ausgeschrieben jetzt nicht so viel länger ist und klingt einfach zu sehr nach Kindersprache, ich versuche das Wort zu vermeiden, wenn es geht (ich lege aber nicht meine Hand ins Feuer, dass ich es nicht doch schon mal verwendet habe *schäm* )

Antworten

BEUTESCHEMA

Antworten

@Milchschoki!! Egal wie es im Endeffekt von „weitem“ (hey, keiner klebt mir so am Auge wie ihr hier :D) aussieht – ist es nicht braun, ist’s nicht „alltagstauglich“, frage mich echt, ob die alle gleich einen roten Lippenstift mit Leopardendress und toupierter Blond-Dauerwelle kombinieren…^^

Antworten

@AnonymMan kann theoretisch auch alles anklicken höhö 😀

Antworten

@StephieWurde gleich erweitert! Wie konnte ich das vergessen…mindestens so ugh wie „Pinsel schwingen“ haha.

Antworten

@AnonymAch, das sind für mich wieder teils richtiggehende „Definitionen“, ich meinte ja eher so was abgeflachtes wie „die liebe xy hat mich getagged“ usw 🙂

Antworten

@FemmeAh, richtiggehende Bezeichnungen stören mich gar nicht, mir ging’s eher um Abgedroschenes á la „ins Körbchen hüpfen“ usw.

Antworten

@AnonymSchon erweitert!

Antworten

@BellaDas ist ja Transparenzinfo, wie soll man es denn sonst schreiben 😉

Antworten

@AnonymHahha, ich weiß schon was du meinst, frage mich auch oft, ob man denn auf den Lidern nen Chanel Pott erkennt 😀

Andererseits ist mir persönlich noch nie was schlecht geworden, und ich habe schon über 10 Jahre Schminkzeugs 😉

Antworten

@ErdbeerelfeAhh, gut, dass das mit dem vorenthalten noch jemand so sieht wie ich ^^

Antworten

@FayeEyecandy habe ich gleich mal aufgenommen 🙂

Antworten

@Roxy Natürlich gibt’s Schlimmeres, wenn man’s länger nicht liest, stört gar nix mehr.

Mich persönlich fuchsen weniger die denglischen Begriffe per se, als diese abgedroschenen Phrasen…

Antworten

@MoMaHaha, interessant, dich stört genau das weniger, was mich nervt – die Phrasendrescherei in der deutschen Sprache. Da ich anglophil in allen Lebensbereichen bin, sind’s bei mir wirklich eher nicht die eingeschleppten englischen Begriffe, ich meinte mit dieser Umfrage auch nie „Blush“ und Konsorten. Aber interessant, dass das viele viel mehr stört als das dämliche Pinselschwingen 😉

Antworten

@EgoAh der Punkt mit der political correctness… :>

Antworten

@goodlacknailHahaha, ach, ein weiterer Grammarnazi, wie schön 🙂

Antworten

@AnonymERWEITERT!

Antworten

Achja, wie konnte ich es nur vergessen! „Schminki“ ist für mich fast noch grauenvoller als alles hier genannte. Das ist so dermaßen kindisch, dass ich echt Probleme habe, jemanden, der das schreibt, überhaupt ernstzunehmen. Vor allem macht’s ja nicht mal in der Hinsicht Sinn, dass es ’ne Abkürzung wäre. Für mich einfach nur affig.
(So, und jetzt tiiiiief durchatmen und abregen…)

Antworten

@Dea

Ja, zumindest hier in Nordwestdeutschland ist „anfixen“ ein alltäglicher Begriff, mir war noch gar nicht der Gedanke gekommen, dass das in Österreich anders sein könnte … hab mich daher auch über den Platz in der Liste gewundert.

„Haul“ finde ich persönlich am schlimmsten, das Wort hat einen furchtbaren Klang, es gäbe soviel schönere Alternativen!

Antworten

Etwas fehlt 🙂 und zwar dieses:

hallo Ihr Beauties!!

Ey Alter! ich kann das nicht mehr sehen, was ist mit den nicht-Beauties??? Im Ernst, eine persönliche Ansprache ist ja schön, aber jeden Post mit Hallo zu beginnen ist einfach unkreativ und unschön.

Angekreuzt habe ich jetzt eh mehrere Optionen 😀 Haul ist galube ich am schlimmsten. ich finde das Ding an sich besch***en (Schwanzlängenvergleich wäre treffender) und natürlich das Wort als Anglizismus UND weil ich ewig nicht gecheckt habe was es soll.

Antworten

ganz furchtbar finde ich „xy ist ein träumchen“ und/oder wenn produkte als schatz oder schätzchen bezeichnet werden. da möchte ich auf die tastatur brechen.
oder auch „liebe“, „ganz große liebe“ und ähnliches so inflationär verwenden.
nicht aus dem beautybereich, aber es kommt auf blogs oft vor und ist widerlich: nom oder nom nom, wenn leckeres essen gemeint ist.

Antworten

Haul ist das bescheuerste, was ich las / hörte! Warum kann man nicht einfach von seinem Einkauf berichten?

Was ich auch fürchterlich finde: Die Beschreibungen von Produkten und deren Umverpackung „..Der Lidschatten kommt in einer weißen Schachtel (daher)“

😉

Antworten

auch ganz schlimm finde ich, wenn jemand schreibt mit einem pinsel z.b. würde man gut „arbeiten“ können. so als wäre das echt arbeit was die da so veranstalten.

Antworten

@ChristinaHaha, Träumchen finde ich auch ziemlich abgedroschen. Vielleicht eine Erweiterung wert!

Antworten

MUST-HAVE! Sag DU mir nicht, was ICH haben muss!
… Öhm, ja, darüber rege ich mich immer gern auf. ^^;

Und beim „heiligen Gral“ nervt mich, dass er meist kurz nach dem Eintrag für immer in der Versenkung verschwindet, weil ein besseres „Schätzchen“ auftaucht.

Antworten

Die einzigen 2 Wörter von der Cosmetista Unwort des Jahres 2012 Liste die mich nicht nerven sind Haul (ich weiss, viele finden das Wort schrecklich) und „das wollte ich euch nicht vorenthalten“, aber nur wenn das Produkt auch wirklich gut ist und nicht bei jedem Produkt. 🙂

Zum kotzen finde ich die Aussage „Das ist so eine Farbe die jedem steht“. Boah wie ich den satz hasse, weils einfach nicht stimmt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

CommentLuv badge