Wenn mich im Modischen HaifischbeckenTerrain irgendetwas wirklich interessiert, ja sogar begeistert – dann sind das Handtaschen (Schuhe sollen gut passen und wenn möglich schick zur Hose aussehen, und bei Kleidung gehe ich sowieso nach meinem Pi*Daumen Verfahren “Passt bequem und ich kann’s zwei Saisonen tragen”…ja, so schaut’s aus). Ich bin bei diesen täglichen Begleitern sehr tolerant. Ich mag sie in fast allen Formen und Größen. Daher auch so ziemlich das einzige im Fashion Bereich, wo ich gerne Trends anschaue oder neue Kollektionen bewundere.

Das sind also die Handtaschen Trends der aktuellen Saison, die ich auf diversen Rechercheklicks immer wieder vorgefunden habe (alle auf Englisch, wie sich das für Fashionistas gehört, aber gut, “Aktenkoffertasche” hört sich auch einfach…nicht kaufenswert an, ne?):


  • Oversized bags

  • Colorblocking | Bright colours

  • Satchel

  • (Faux) Fur Bags

  • Tiny Bags

  • Clutches – rhinestones, sequins, jewels, leather etc

  • Hard cigar box bags | Briefcase

 

 

Diese Bilder sind übrigens alle (mit Erlaubnis) von Trendfabrik – ich habe in diesem Fashion/Accessoire Shop aus Deutschland sehr leicht Beispiele gefunden, ich denke also, dass diese Trends doch schon präsent sind und man bei Gefallen eines (wie zB bei mir “Oversized” – die Desigual ahh!) schnell fündig wird. Egal ob extra teuer oder eher unbekannte Marke.

Da ich über mein persönliches Bagshelf verfüge (tunwa mal so, als wär das voll Luxus ey), habe ich mal gesucht, was sich von diesen Trends bei mir wieder findet:

Die Fotos sind jetzt nicht so der Burner, aber hinter der Tür am Haken sind die Lichtverhältnisse einfach bescheiden.

 

Okay, ich bin eindeutig der Oversized Träger. Von diesem “Trend” hätte ich alleine sechs Bilder mit unterschiedlichen Taschen posten können (kleiner Einblick in den Wahnsinn). Wieso mit dem Nötigsten auskommen, wenn ich auch zwei alte Magazine, ein Buch und Kontaktlinsenflüssigkeit (an Brillentagen!) mitnehmen kann? Mit richtig krassem Colorblocking konnte ich noch nie was anfangen, aber hey, bin auch dem Hipstertum mit zwei verschiedenen Converse etc entwachsen. Meine kleine Tasche da kaufte ich vor Jaaahren bei New Yorker, weil “hö, schau, wie bunt”. … Ich bin so ein Trendscout.

Interessanterweise habe ich sogar Tiny Bags (bes. für Konzerte) und eine Glitzerclutch (fragt.einfach.nicht.), hätt ich fast nicht gedacht! Mit Faux Fur für kann ich lediglich in minimalem Rahmen (Rahmen, muahaha, wie in “gerahmte Tasche”, get it) aufwarten und eine “harte” Briefcase-like Tasche habe ich gar nicht, finde ich auch irgendwie nicht so… Dafür kann man Satchels immer brauchen (besonders auf Konzerten! Daher das billigste vom Billigen mit gewöhnungsbedürftigem Print drauf), das lehrte uns schon Indiana Jones höhö (und die Nerds dieser Welt).

…hmm, aber vielleicht eine Oversized, mit ein bisschen Faux Fur…geht sicher noch…

Wie sieht’s bei euch aus? Tasche oder Schuhe? Wie viele Taschen befinden sich in der Garderobe? 😉

Welcher Trend wäre der richtige für euch? Oder gibt es “die Eine”, die einfach überall mitkommt, bis.der.Henkel.reißt?

 

♥ Der Inhalt wurde von mir und ohne Bedingungen verfasst.

You May Also Like

16 comments

Reply

*omg* ich mag nicht zählen so viele Taschen sammel ich an. Je nach Laune/ Jahreszeit/ Gelegenheit kommt dann die eine oder die andere zum Einsatz. Desigual ist eine meiner liebsten Marken.

Reply

Taschen oder Schuhe? Öhm, beides 🙂 (Zahlen kann ich keine nennen, mir dauert das Durchzählen jetzt eindeutig zulange. Schuhe schätzungsweise oberer zweistelliger Bereich, Handtaschen wohl mittlerer).

Bei den Taschen gehöre ich eindeutig in die Kategorie Oversize! Im Alltag trage ich ein Modell, das ich allerdings in drei Farben (schwarz, braun und pink) besitze und somit schon etwas Abwechslung habe. Nicht, dass ich noch zigtausend andere Taschen hätte, aber bei dieser Tasche (Bree, leider gibt es das Modell nicht mehr) stimmt einfach alles: sie ist sehr geräumig, hat kaum Eigengewicht und ich mag das schlichte Design. Zum Ausgehen nehme ich dann doch lieber kleinere Modelle wie Clutches. Grundsätzlich habe ich bei Taschen keine extrem ausgefallene Modelle, sondern eher schlichte, die ich jahrelang tragen kann ohne das man sofort sieht „oh, die hat sie garantiert im Winter 2012 gekauft“. Von dem her gehe ich da gar keinem Trend mit 🙂

Reply

Ich habe fast nur „Tiny-Bags“. Handy, Geld und Tempo. Mehr brauche ich unterwegs eigentlich nicht.

Reply

Wirklich klasse Blog mit klasse Eindrücken & Gedanken. Das gefällt mir sehr gut. Sehr eindrucksvoll <3

Allerliebste Grüße,
Katta.

Reply

Haha, ich hatte letztens mal einen Minibeitrag über Jutetaschen geschrieben! 😀
Sind mir die liebsten – vor allem mein Andy Warhol Beutel. <3
So richtige Handtaschen besitze ich auch gar nicht… Bin mehr der Schultertaschentyp. Oder eben Jute!

Reply

Bei mir sind es eher die Schuhe. Aber für Schuhe finde ich irgendwie leichter Läden. Mit Taschen online kaufen hab ich leider kein Glück. Aber aus dem ersten Bild gefällt mir die Tasche rechts unten sehr gut 🙂

Reply

Mhm ich zähl mich eher zur Schuhfraktion 🙂
Ich habe eine Tasche, die ich schon seit Jahren überall hin mitnehme. Sei es zu Festivals oder schick Essen gehen, das hat sie alles schon wunderbar überstanden und sieht zu jeder Gelegenheit gut aus 😀

Reply

Deinen tollen Blog lese ich jetzt schon einige Zeit, da will ich endlich auch mal einen Kommentar abgeben! 🙂

Ich habe zwar eher einen Schuhtick, aber zu hübschen Taschen kann ich leider auch nicht nein sagen. Auch bei mir ist Oversize am allermeisten vertreten, davon habe ich mehrere in verschiedenen Farben (mussja immer zum Outfit passen!). Ich schleppe einfach immer zu viel mit! Auf Platz zwei ist lustigerweise Tiny, fast alles Überreste aus Zeiten, in denen diese winzigen Henkeltäschen total in waren. Ich benutze sie fast nie, weil in die meisten nicht mal mein Geldbeutel passt, aber trennen kann ich mich auch nicht!

Liebe Grüße, Fanny

Reply

Taschen! Frueher war ich auch einmal ein richtiger Taschenfanatiker. Mittlerweile trage ich die selben Taschen wieder und wieder und investiere lieber einmal pro Jahr in eine richtig tolle, teure Tasche.

Ich hab viele Taschen verschenkt und verkauft aber ich habe immer noch so um die 20 Taschen. Meine 1.5 jaehrige Tochter steht auch schon auf Taschen und laeuft immer gerne mit meiner Naturleder Satchel herum. Meine Lieblingstasche ist aber eine schwarze Rocker-Leder-Satchel die ich mir letztes Jahr stark verbilligt aber immer noch sehr teuer zum Geburtstag gekauft habe. Vielleicht mach ich mal ein Foto auf Instagram von meinen Lieblingstaschen!

Reply

Für mich gibt es immer nur eine Handtasche, bis die dann so richtig runtergerockt ist. Aktuell ist das diese hier in Cagnac:
http://img1.brigitte.de/asset/Image/mode/accessoires/taschen-zum-bestellen/1-taschen-zum-bestellen-fs.jpg?cache=138802344
Von der hab ich aber sicher noch ne Weile was, die Bree-Taschen haben eine tolle Qualität!

Reply

@E.T. von roundaboutmeSeufz, ich wünsch sie mir schon so lange…♥

Reply

@ResiWow! 😀

Reply

@KattaDankeschön 🙂

Reply

@naileniIch will dieses Modell ahh! Gibt’s in vielen „Mustern“, irgendwann…irgendwann!

Reply

@FannyHaha, kenn ich zur Genüge 😀 Inzwischen ist es wenigstens so, dass ich die ganz kleinen an die Nichte abgeben kann.

Reply

@AlineJa mach mal! 😀
Haha, die kleinen Mädchen kramen wohl überall gerne in Handtaschen, ich kann meine gar nicht unbeaufsichtigt stehen lassen, wenn die Nichte da ist 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge