Tops & Flops #3: March

Schnell schnell!

Der April hat schon angefangen, alle Top-Profi-Gurus haben schon am 28. ihre Favoriten rausgehauen! … und ich? Ich bin derweil privat beschäftigt gewesen. Nene, so geht das nicht weiter!

Daher schnell noch am 2. also meine Lieblinge des vergangenen Monats. Es gibt ua. auch ein Wiedersehen mit einem Produkt, das auch schon im Monat davor auftauchte. Die Jänner Favoriten kann man auch nachlesen. Ob es diesmal wenigstens Flops gibt? Mal schauen!

Tops & Flops #3: March

Aus Bequemlichkeit nehme ich das einzige Pflegeprodukt bei “Teint” mithinein: Das Vaseline Spray & Go ist wie gesagt nicht zum ersten Mal in den Favoriten…ich mag es einfach sehr gerne. Der Sprühnebel ist fein und nicht schmierig, durch die Haarspray-Dose kann man auch kopfüber sprühen. Einfach gut!

Den Rest auf dem Bild habe ich eigentlich alles auch bereits vorgestellt: Das Cream Pigment Hollow von Illamasqua hat inzwischen schon “Alltagsheld” Status bekommen, weshalb ich darüber nicht viel mehr verliere.

Besonders gut gefiel mir diesen Monat das neueste LE Blush von artdeco: Queen of the Jungle schimmert dezent und hat eine frühlingshafte Korallfarbe. Und ja, ehrlich, die Prägung hat damit durchaus auch etwas zu tun. So hübsch! Aufgetragen habe ich das Rouge durchaus auch mit dem essence Puderpinsel – er kann Puder und Blush und Bronzer…und überhaupt. Diese Qualität für diesen Preis, unschlagbar.

Die Foundation des Monats war sicherlich jene von Rimmel. Obwohl die Farbe leicht zu rosa für mich ist, macht sie gemischt mit einer gelblichen Foundation einen grandios-feinen Teint. Fast puppenartig, als ob man schon gepudert hätte. Und da ich sie besonders gerne mit einer deckenderen Foundation wie der von Revlon gemischt habe, habe ich mein Make Up diesen Monat fast ausschließlich mit dem Sponge von realTechniques aufgetragen. Dazu möchte ich unbedingt noch gesondert ein paar Worte schreiben, also eine Bitte um Geduld 🙂

Jetzt, wo ich die Bilder hier sehe, fällt mir natürlich auf, dass ich ein Lippenprodukt “vergessen” habe – aus dem einfachen Grund, dass es in der Tat immer noch in meiner Handtasche verweilt. Ich spreche vom Revlon ColorBurst Matte Balm in Sultry. Klickt mal in den Beitrag für Details!

Und wenn nicht Sultry in der Tasche war, dann war es der Artistry Signature Lipstick in Taffeta Rose – die Verpackung ist ein Gimmick, aber schön hochwertig und die Farbe ist wie für mich gemacht. Er hält auch ziemlich gut.

Tops & Flops #3: Marchp2 grey pleasure swatchTops & Flops #3: March

Nach all dem Neuen und Glorreichem gab’s auf den Augen ein Wiedersehen mit einem “alten” Liebling: Die KIKO Generous Earth Palette hat mich auf Reisen begleitet und zu wichtigen Anlässen. Eine wundervolle Palette, mit vier matten Farben und nicht-faden nude shades. Leider limitiert gewesen, hoffentlich wird sie mal repromoted.

Dazu habe ich mir den matten Lidschatten grey pleasure von p2 endlich zugelegt, und ja, dieser Lidschatten gehört in jede Sammlung! Das kühle, matte Taupe verblendet jeden Look!

Tops & Flops #3: March

Auf den Nägeln gab’s für mich eine kleine Offenbarung. Kaum ein “Basislack” hat mich bislang so begeistert wie die butter London Nail Foundation, okay vielleicht der BTGN top coat, aber der ist ja auch schon gegangen worden. Die Nail Foundation ist so gänzlich anders als alle anderen meiner Base Lacke – aber so angenehm. Sie mattiert den Nagel und es fühlt sich wirklich wie eine Foundation für den Lack an. Nur damit sehen die Nägel sehr gepflegt aus bzw. fühlen sich so an. Ich bilde mir auch ein, dass Farblacke damit länger halten.

Neben dem IsaDora Nagellack in Copacabana – ein strahlendes Korall, das den Sommer förmlich herbeilockt! Ich liebe ja auch die IsaDora Pinsel. Mitunter einer der für mich besten Pinsel überhaupt… – habe ich den White Splatter Effect Topper von Maybelline sehr gerne spazieren getragen. Die unterschiedlich großen Hex Glitters bzw. Stäbchen usw. machen schon eine interessante Hand 😉

Jawoll! Ein Flopprodukt!
 
Ein Produkt, und sogar noch weitere Dinge, die von der äh zarten Seele geschrieben werden müssen. Mitte März habe ich mir eine Haarfarbe zwecks Ansatzauffrischung gekauft. Eingelullt von der Kombi Spontanität und Verpackung habe ich die Nectra Color Farbe von Schwarzkopf in der Farbe Schokobraun gekauft.
 
Macht.das.bloß.nicht.
 
Ich kann mich bei den meisten Haarfarben eigentlich nicht beschweren, aber diese war ein Reinfall. Gut, meine Haare sind roter als das Schokobraun, aber sie griff auf dem “Naturhaar” schon nicht sehr gut, nach ca. einem Tag war von dem Bisschen Gefärbe auch schon gar nichts mehr zu sehen! Es ist, als hätte ich mir den Ansatz gar nicht gefärbt. Sehr seltsam, und meiner Meinung nach einfach kein gutes Produkt.
 
Außerdem hatte ich lustige Mails von PRs, die immer noch glauben, dass, wenn ich “unverbindlich” schreibe, ich ja doch sicher “es kommt garantiert eine positive Review zu einem Pflegeprodukt innerhalb einer Woche! ♥” meine…
 

Was waren eure Favoriten im warmen März? Alte Bekannte oder Neues liebgewonnen? Bzw. was waren eure Flops? Die sind ja fast noch wichtiger! 😉

 

Subscribe to Kalter Kaffee by Email


You May Also Like

12 comments

Reply

Ich bin immer total gespannt auf deine Flops 🙂 Ehrlich gesagt, in letzter Zeit habe ich mangels Einkäufen keine Flops dabei gehabt. Bis auf einmal, als ich die falsche Zahnpasta gekauft habe, aber das zählt wohl nicht 😛

Reply

Deinen Flop kann ich eins zu eins unterschreiben 😉 Selbe Farbe, selbe Nuance. Ich habe dunkelbraun gefärbte Haare und hab seit Monaten das Problem, dass mir keine Haarfarbe mehr so richtig hält. Als ob sie verblassen würde…aber DIE Farbe war der Hammer (im negativen Sinne) schlechthin. Ich hab Schokobraun genommen, weil ich einen etwas wärmeren Ton haben wollte..zugegeben, die Farbe schaut schon auf der Packung sehr rot aus, aber mein Ansatz wurde intensiv kupferrot. Gut, kann ich verkraften, da die Farbe ja eh nicht lang halten wird, aber: Die Farbe wäscht sich beim Waschen so dermaßen viel aus und noch viel schlimmer: sie färbt auf alles mögliche ab. Selbst wenn ich nach dem Sport schwitze und mein Haar auch nur mit irgendwelchen Textilien in Berührung kommt, hab ich schon Flecken drauf. Es nervt echt so sehr und ich kann nur hoffen, dass sich bald der letzte Rest rausgewaschen hat. Vor allem find ich es schade, dass die Farbe so ein Mist ist, weil sie beim Aufragen SO gut gerochen hat und auch sonst angenehm anzuwenden war.
Lg Michaela

Reply

Jetzt „muss“ ich doch mal den Butter London probieren 😀
Wegen diesem Post von Dir 🙂

Reply

Die Palette von KIKO mag ich auch unglaublich gern, aber die Lidschatten krümeln (zumindest bei mir) schon recht stark…

Reply

Der Essence Pinsel hat mich total überrascht, selten so einen guten Pinsel zu dem Preis gefunden – momentan mein absoluter Lieblingspinsel 😀

Reply

Das mit den Haarfarben kenne ich, mir passiert das sogar relativ häufig… Echt ärgerlich sowas :S

Reply

Oh über deinen Bericht zum RT Sponge bin ich schon gespannt. Ich habe ihn hier schon lange liegen, benutze zur Zeit viel den Beautyblender und habe das neue Schwämmchen noch gar nicht angefasst.

Reply

@Michaela HUgh, Abfärben kam bei mir nicht dazu, aber dieses Rauswaschen bzw. einfach gar nicht greifen…das war vielleicht eine Geldverschwendung!

Reply

@gris-noir chicDie Nail Foundation ist halt ganz anders als übliche Base Coats, hat ein natürlich-mattes Finish; ich find das sehr angenehm 🙂

Reply

@JasminEcht? Bei mir eigentlich gar nicht, aber ich klopfe sowieso jeden Lidschatten ab, vielleicht deswegen.

Reply

@GrimmsiDas solltest du aber… 😉

Reply

Ich Dummkopf hab mir das Vaseline Spray in London einfach nicht gekauft, weil ich es vergessen hab und jetzt bereu ich es T_T

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge