Sparkly Gold Cut Crease

And as always at the last moment…

I just thought about it the day before yesterday, today I just ever so slightly panicked when I looked up the deadline for handing and, guess what, it ends today! Obviously.

I am talking about a blog parade called “Nachgeschminkt” (“recreate”) by Der blasse Schimmer this time; it is all about recreating a look chosen by the parade creators. To interpret yourself. For any further details just follow the link! And yes, obviously the picture I shared today on my Instagram was about this look.

Sparkly Gold Cut CreaseSparkly Gold Cut Crease

I’ve participated with a look before earlier this year, when it was all about the Cranberry eyeshadow by MAC  I must say I still love this particular look!

This time a look with sparkly gold, a cut crease and a pop of colour was the chosen one. Personally, I always find it quite fascinating to actually recreate a look you’ve seen on a blog, on youtube. Needless to say you do not have to have any of the products the original creator used to achieve the same effects! To be completely honest with you, rummaging through your drawers, the hunt through your own collection for equivalent products makes for at least half the fun.

Sparkly Gold Cut Crease products

So, unlike the model look, I did not use even one MAC eyeshadow (I still stand by my opinion of them being ridiculously overpriced), but about all the same brushes that had been used:

The effect of the look really spoke to me, therefore I tried it – surprisingly enough you don’t even need a ton of products and it doesn’t really take that long to accomplish it!

I tried to follow her example and started out in the same order: First preparing the cut crease and against better judgement I used a pencil brush to map out the crease with the darker brwon. I cannot for the life of me tell you why but pencil brushes usually don’t work that well for me. Even if I barely touch the skin with it, blending like with feathery strokes, more often than not it sort of stutters across the lid. Pet peeve alert! It takes quite a lot of blending to remove those stuttering traces which might be the reason why my cut crease here isn’t as crisp as it is supposed to be. At least I know now to trust my intuition!

As for the actual lid colour I started out with the overly pigmented Gold shade from the LORAC Pro and then topped it off with the lighter, more sparkling gold shade from that KIKO palette. Which is where I came across that look’s major problem, for me at least: Not to blend that sparkle to far into the matte crease!

After painting a purposefully dramatic winged liner I went over it with a matte black shadow. Firstly, I wanted to make sure my eyeliner is as black as it can be and definitely matte (in contrast to the sparkling lid), secondly I tried to even out the inner part of the line with it – I usually don’t drag the eyeliner so far in which resulted in it not being as smooth.

The most fun part surely was that pop of green/teal near the tearduct area. I did set it with a green-goldish pigment but the main colour here is the result of the Zoeva pencil in Paradise, which is quite a nice match in my opinion. Since my eyes apparently are quite watery I had to watch out not to blend it too far down…

Sparkly Gold Cut CreaseSparkly Gold Cut Crease

I even would have used falsies in this look, to make it even more dramatic, but since I got not a single pair with me here…which reminds me to get some…

All in all a quite a nice experience again – even if you aren’t doing the “creative” part, completing the make up job with an almost similar result is satisfying.

My conclusion, and I guess advice, is: Do never “trust” that the same technique, the same brush will give you the exact same result. Try it yourself respectively go with your gut feeling/experience. Nobody has absolutely identical eyes 🙂

So, ever took part in “Nachgeschminkt” yourself? Would you rather create yourself or interpret other looks? I am curious to see their next choice now! Reminds me to revive Sultry Thursday

Wie immer im letzten Augenblick…

Vorgestern noch mental notiert, heute panisch die Deadline nachgeschaut, und klar, die Aktion läuft heute aus…

Die Rede ist von “Nachgeschminkt”, diesmal auf Der blasse Schimmer, eine Schminkaktion, bei der ein Look ausgesucht wird und man diesen dann selbst interpretieren kann. Für genauere Details einfach dem Link folgen! Und ja, bei dem heute auf Instagram geposteten Bild handelte es natürlich um diesen Look.

Sparkly Gold Cut CreaseSparkly Gold Cut Crease

Ich habe schon einmal Anfang des Jahres mitgemacht, als es um den Lidschatten Cranberry von MAC ging; der Look gefällt mir heute noch ausgezeichnet.

Diesmal soll es also um Gold, Cut Crease und einen Farbtupfer gehen. Ich finde es immer sehr interessant, ein Make Up, das man etwa auf Youtube gesehen hat, dann auch wirklich nachzuschminken. Natürlich braucht man die im Original verwendeten Produkte nicht, um einen ähnlichen Effekt zu erzielen! Das Suchen nach Äquivalenten in der eigenen Sammlung ist schon der halbe Spaß ehrlich gesagt.

Sparkly Gold Cut Crease products

Ungleich der Vorlage habe ich keinen einzigen MAC Lidschatten verwendet (ja, ich finde die immer noch unverschämt teuer), aber so gut wie alle ähnlichen Pinsel:

Dieser Look gefiel mir im Effekt so gut, dass ich ihn unbedingt ausprobieren wollte – interessant war dann zu sehen, dass nur sehr wenige Produkte dazu benötigt werden bzw. es eigentlich relativ schnell geht!

Ich habe in der selben Reihenfolge geschminkt wie die Vorlage es zeigt, als mit der Cut Crease begonnen usw. Entgegen besseren Wissens habe ich sogar versucht, den Schnitt mit einem Pencil Brush zu ziehen. Ich kann nicht sagen wieso, aber der Pencil Brush funktioniert für mich für diese Art von Look einfach nicht. Selbst wenn ich nur hauchzart aufsetze, stottert er schnell mal über das Lid. Was mich unheimlich stört. Dieses Stottern wieder wegzublenden…was auch der Grund dafür sein dürfte, dass meine Cut Crease nicht so scharf und genau aussieht, wie die Vorlage. Ich sollte mich an meine Intuition halten!

Für die Lidfarbe habe ich zuerst das sehr gut pigmentierte Gold aus der LORAC Pro benutzt, bin dann aber doch noch mit dem Gold aus der KIKO Palette darüber gegangen, um diesen Sparkle zu bekommen. Wo ich dann beim eigentlich größten “Problem” des Looks für mich angelangt war: Den Bling nicht zu weit und zu viel in die matte Lidfalte zu verblenden!

Nach dem Lidstrich – den ich bewusst dramatisch-dicker gehalten habe – habe ich ihn mit einem matten Schwarz nachgezogen. Erstens wollte ich unbedingt sicherstellen, dass der Eyeliner schön schwarz aber auch matt ist. Zweitens ziehe ich normalerweise nicht bis in den Augeninnenwinkel, daher habe ich da noch etwas ausgeglichen.

Ich habe den Farbtupfer am unteren Lid zwar mit einem grün-goldenen Pigment fixiert, hauptsächlich kommt die Farbe aber von dem Zoeva Kajal, die es ziemlich gut trifft, wie ich meine. Das einzige Problem hier ist, dass meine Augen einfach recht feucht sind und ich beim Verblenden aufpassen muss, nicht zu weit nach unten zu blenden…

Sparkly Gold Cut CreaseSparkly Gold Cut Crease

Ich hätte ja sogar falsche Wimpern benutzt, habe aber zur Zeit kein einziges Paar hier. Erinnert mich direkt daran, ein bestimmtes Paar zu kaufen…

Insgesamt mal wieder eine schöne Erfahrung – auch wenn man nicht selbst “kreativ” war, ist es mindestens so erfüllend, passende Farben zu finden und einem vorgegebenen Look so nahe wie möglich zu kommen!

Mein Fazit aus dem Projekt und mitunter das Wichtigste am Interpretieren eines Looks: Nicht darauf “verlassen”, dass die selbe Technik, die selben Pinsel das exakt gleiche Ergebnis liefern. Selbst ausprobieren bzw. auf die eigene Erfahrung zurückgreifen bringt weit weniger Frust. Niemand, absolut niemand, hat das gleiche Paar Augen 🙂

Habt ihr auch mitgemacht? Kreiert ihr lieber selbst oder interpretiert ihr lieber? Ich bin schon auf die nächste Vorlage gespannt! Erinnert mich daran, vielleicht mal wieder den Sultry Thursday wiederzubeleben.

 


You May Also Like

16 comments

Reply

Gorgeous <3 Love the subtle cut crease and coloured undereye liner stuff 😀

Reply

Super schön! Und ich weiß genau, was du meinst mit dem stotternden pencil brush.
So ein bisschen Farbe könnte ich mir auch mal wieder aufs Unterlid schmieren…Danke für die Inspiration!

Liebe Grüße,
Larissa

Reply

Ein schönes Make-Up ist das geworden 🙂

Reply

Ein wirklich tolles Ergebnis und sowas von anders, als es bei meinem Versuch geworden ist.

Danke für den Tipp, den Lidstrich mit schwarzem Lidschatten nachträglich auszubessern und zu mattieren- so simpel und doch wäre ich nicht darauf gekommen…

Für gewöhnlich überlege ich vor dem Schminken eine ungefähre Richtung und sehe dann im Laufe des Prozesses, was daraus wird. Deshalb war es umso spannender für mich, nach genauer Vorlage zu schminken.

Lieben Gruß,
ulli ks

Reply

Eine tolle Umsetzung..der Cut Crease ist dir besonders gut gelungen..und der Look steht dir auch sehr.. ja, ich habe auch mitgemacht und für mich war der Cut Crease eine Herausforderung..
wie lustig, dass du den Sultry Thursday erwähnst.. den die nächste Vorlage ist ein Sultry Purple Smoky Eye.. (was ich übrigens vorgeschlagen hatte ^^)
LG zuzu

Reply

Das sieht so toll aus! Super geschminkt <3

Reply

wow, das sieht richtig professionell und richtig toll aus!!!

Reply

@rantsandbeautyThanks so much! 🙂

Reply

@puderfarbenWie ich das hasse…!

Danke dir 🙂

Reply

@ulli ksUnbedingt probieren, wann immer man einen richtig matten, schwarzen Liner will, hält auch umso besser! 🙂

Reply

@mademoiselle li belleDankeschön!!

Ha, ich muss jetzt echt überlegen, welche Farbkombi jetzt im Frühling gut ankäme…mhh 🙂

Reply

@GeriDanke!

Reply

@Steffi

Reply

@luise lehnerDankeschön! Ich bin froh, dass die Bilder halbwegs farbecht geworden sind 🙂

Reply

Hey, could I ask what the name/brand of the palette in the top left corner of the picture is? The one with 6 colours. Thanks 🙂

Reply

@Jasmine StewartIt’s the KIKO Lounge Warm Tones palette, sadly it was limited edition!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge