Skincare new in

Coming soon ♥

Während die Welt Spanien und Chile beim Ballspielen zusah (ok, ich auch), dachte ich mir, ich könnte euch mal die interessantesten Pflegeprodukt der letzten Zeit zeigen und eine Art Kurzreview liefern.

Es handelt sich hierbei insgesamt um Samples, bis auf das Body Shop Cleansing Oil, welches ich aber gesondert vorstellen möchte.

Beginnen möchte ich bei zwei Produkten einer österreichischen (!) Pflegemarke: Bei Ringana handelt es Pflege, die ausschließlich aus frischen und natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird. Und das gar nicht mal weit weg von meinem Elternhaus, wer hätt’s gedacht? Die Marke gibt es zwar schon länger, ich habe aber selbst erst durch den Kontakt davon erfahren. Die Produkte sind durchwegs interessant, für meine Bedürfnisse habe ich ein Peeling und ein Gesichtswasser ausgesucht:

Ringana Refresh

Die Peeling Maske ist zwar nicht wirklich “peel-off”, aber deswegen nicht weniger toll! Nachdem ich die Mikroplastikproblematik nicht noch weiter fördern will, ich aber eigentlich Peelings mit Granulaten ausgesprochen gerne möchte, bin ich über diese natürliche Variante sehr glücklich. Die Peelingkörper sind aus Bambus. Man benutzt sie als Maske, massiert dabei die Körner schon etwas ein und lässt sie ca. 15 Minuten wirken. Beim Abspülen kommt man wirklich zum mechanischen Peelen und es fühlt sich toll an! Wer auch nur ansatzweise trockene Haut hat, weiß, was ich mit “Schuppen” meine – so ein mechanisches Peeling fühlt sich fast befreiend an.  Ich benutze es etwa wöchentlich. (Inci, 36,40€, 125ml)

Beim Gesichtswasser ist positiv zu vermerken, dass kein Alkohol enthalten ist. Und es dabei doch sehr gut “nachreinigt”. Es gibt davon zwei Versionen, je nach Hauttyp. Mit einem Sprühkopf lässt sich ein Wattepad gut tränken. Es ist selbst aber schon leicht gelblich, was es schwieriger macht zu sehen, ob man noch Make Up Rückstände auf der Haut hat. Erfrischend, aber die Maske gefällt mir persönlich besser. (Inci, 19,40€, 125ml)

Thalgo Serum SOS Oxygen

Thalgo und ananné waren für mich zwei völlig neue Marken, ich hatte lediglich von dem Nectar Cutis Serum gehört. Und hier nur Gutes, weshalb ich es auch unbedingt ausprobieren wollte. Beide Unternehmen bestechen mit interessanter Philosophie hinter den Produkten – Thalgo Produkte basieren auf maritimen Algenextrakten, ananné ist hochwertige, zertifizierte Naturkosmetik. Das Thalgo Oxygen SOS Serum wird als “Wirkstoffkonzentrat für fahle, gestresste Haut” beworben und ja, ich kann dem zustimmen. Das Serum riecht angenehm frisch, ist fast silikonig-gelig und macht sich besonders gut als Hautpflege vor dem Make Up Auftrag. An Tagen, an denen ich mit diesem Schleier an fahler Haut aufwache in der Tat sehr nützlich, um die Haut direkt glättend vorzubereiten. (Inci, 69,36€ zB bei feelunique, 30ml)

anannés Produkte, der Purifying Cleanser (Incis, 58€, 125ml)  und das Serum, sind hingegen völlig anders in Textur und Geruch. Der Cleanser ist cremig, aber flüssig genug um nicht in den Wimpern zu kleben, reinigt meiner Meinung nach auch besser als etwa diverse Waschlotionen von Balea & Co. Ein richtiges Wunder scheint aber das Nectar Cutis Serum zu sein. Hochpreisig wie es ist (Incis, 128€, 15ml), erwarte ich das aber auch – wie ich schon im Botanics Skincare Beitrag erwähnte, trage ich diese Öl-Seren nur abends auf. Dieses Serum riecht wunderbar angenehm zitronig und hinterlässt keinerlei Fettfilm, wenn man es ca. 10 Minuten vollständig einziehen lässt. Die Haut bleibt dabei aber unglaublich soft zurück. Morgens habe ich das Gefühl, etwaige Aufgeregtheit der Haut, aufblühende Rötungen sind zurückgegangen. Ich glaube, ich habe hier einen zu-teuren-Favoriten gefunden ha!

Nivea Sensitive Skincare

Von absolut hochpreisig zurück zum Standard: Nivea hat seine Sensitive Pflegereihe aufpoliert und mit einem Mizellenwasser angereichert: Tages- und Nachtpflege habe ich durch meine aktuelle Pflege von Botanics noch nicht getestet, das Mizellenwasser scheint aber besser als erwartet zu sein. Ich möchte dazu noch keine hundertprozentige Aussage machen, kann aber bei Interesse gerne nochmal darauf zurückkommen – wie sind eure Erfahrungen damit? (Inci Tagespflege, ca. 8,30€ zB bei amazon, Inci Nachtpflege, ca. 8,30€, je 50ml | Inci Mizellenwasser, ca. 4,99€ zB bei amazon, 200ml)

ikoo brushikoo brushikoo brush

Positiv überrascht hat mich das letzte “Pflege Accessoire”: Die ikoo Brush ist zugegebenermaßen noch einer dieser Pocketbürsten, ich habe sie oben mit meinem Tangle Teezer abgebildet, aber ich mag sie. Der Tangle Teezer sitzt seit über einem halben Jahr in meiner Dusche, und er funktioniert auch ok. Kein Wunderprodukt in meinen Haaren, aber doch sanfter als andere Bürsten. Warum ich jetzt die ikoo Brush besser find? Die Borsten sind härter! Ich weiß nicht, ob der Tangle Teezer vielleicht einfach schon … weichgekocht ist, aber ich habe sehr dicke, lange Haare, die das auch unter der Dusche ausleben (und nur da benutze ich beide Bürsten!) – die Borsten der ikoo finden ihren Weg zur Kopfhaut viel schneller als der Teezer, ich mag es, mit den Borsten auch den Kopf massieren zu können. Ich bin gespannt, ob das so bleiben wird…(ca. 17€, zB bei amazon).

 

Was haltet ihr von den gezeigten Produkten? Was reizt euch? Wovon möchtet ihr einen Langzeit Test sehen?

 

Und abschließend noch die Gewinner der Paperblanks Kalender!

Das Design Schmetterlinge hat gewonnen: Doris Weber

Das Design Schatten hat gewonnen: Karinista

Das Design Baum des Lebens hat gewonnen: Morphiklon

Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, ihr freut euch. Bitte mailt mir eure Versandadresse innerhalb der nächsten Tage an [email protected], damit ich diese weiterleiten kann. 🙂 An alle anderen danke für’s Mitmachen und ich hoffe, das war nicht mein letztes Paperblanks Gewinnspiel 😉


Auch interessant

5 comments

Antworten

Ich finde das Sensitive Reinigungsfluid von Nivea ganz gut.

Antworten

Ich bin ja auch ein riesiger Fan vom ananne Serum. Heißt bei mir nur noch Zauberöl.Ich weiß nicht wie es das macht, aber ich ich finde es toll! 😀 Das Nivea Wasser mag ich auch sehr gerne.

Antworten

So viele interessante Produkte! Die Mizellenlotion von Nivea hab ich leider gar nicht vertragen, deshalb wieder back to Bioderma. Von Ringana hab ich jetzt auch einige Produkte zum Durchtesten und bin sehr, sehr gespannt. Ein Gesichtswasser ist auch dabei, aber ich glaub das andere!

Antworten

@Mirela

Achja und die Ikoo Brush mag ich sehr gern, mittlerweile ein täglicher Begleiter (hab mit dem Tangle Teezer aber keinerlei Erfahrungen)!

Antworten

Gratuliere den Gewinnerinnen! 🙂
LG
Bettina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

CommentLuv badge