Mit WM und Sonnenschein verging die Woche wie im Flug, nicht wahr?

Mein erster Mascara Monday ist nun schon eine Woche her und ich habe die Zeit natürlich genutzt – diesmal um eine auch für mich neue Mascara zu testen! Ich war selbst sicher am meisten gespannt…und vielleicht voreingenommen…aber lest weiter unten mehr 🙂

 

Wie immer meine Ausgangslage bzw. Wünsche:

Meine Wimpern:

  • Grundsätzlich normal: Weder extrem lang noch extrem dicht
  • Jedoch natürlich leicht geschwungen (yay!)
  • Farbe: Braun, helle Spitzen

 

Die perfekte Mascara:

  • Verdichtend! Ich bevorzuge voluminöse Wimpern > verlängerte Wimpern, da ich mit meiner Länge recht zufrieden bin.
  • Gerne positiv ‘klumpend’ – nicht flüssig-verklebt.
  • Hält zumindest meinen natürlichen Schwung
  • Kräftig schwarz, bitte ohne Grauschleier
  • Matt und schnell (!) trocknend
  • Hält bevorzugt den ganzen Tag, muss nicht wasserfest sein, aber auf Krümel oder graue Schatten unter den Augen am Ende des Tages kann ich verzichten
  • nicht zu teuer – Wimperntuschen sind Verbrauchsprodukte!

 


Benefit They're Real! MascaraNagellack: KIKO Cupcake Mint + China Glaze Travel in Colour

Benefit They’re Real! Mascara

Why we love it!

They’re real! lengthens, curls, volumizes, lifts & separates. Our jet black, long-wearing formula won’t smudge or dry out. A specially designed brush reveals lashes you never knew you had!

What else you need to know:

94% saw dramatic length & volume*
90% saw base-to-tip curl*
94% saw visible lift*
100% saw long-wearing results*
*Results observed in a consumer panel survey

Benefit They're Real! Mascara

Eine High End Mascara! So was kommt mir ja nur als Probe unter die Finger. Diesmal stammt sie aus der letzten Glossybox im Juni. (psst, im September kommt übrigens wieder eine sehr schicke special edition…schaut mal bei mir auf Facebook vorbei :))

Aber auch wenn ich mich stets bei günstigen Modellen aufhalte, weil…Geldverschwendung?!, bin ich natürlich diesmal nicht so, und habe die letzte Woche ausschließlich diese Mascara getragen.

Benefit They're Real! MascaraBenefit They're Real! Mascara

Normalerweise enthält die Fullsize Größe 8,5g Produkt, meine Probe mit 3g also weniger als die Hälfte. Ich bin gespannt, wie lange sie für mich hält!

Die Formulierung

In der Konsistenz kam sie mir anfangs ähnlich feucht vor wie die Maybelline Falsies aus dem ersten Mascara Monday, bei genauerer Betrachtung bzw. Verwendung ordne ich sie ja eher bei “feuchter Paste” ein. Die Bürste glänzt beim Herausziehen, beim Tuschen ist sie aber kompakt und patzt nicht.

Farblich ist sie im “real black” Spektrum, kein Grauschleier zu bemerken und trotz des anfänglichen flüssigen Anscheins trocknet sie natürlich matt an, was ich sehr schätze.

Was die Haltbarkeit betrifft, hat mich die Benefit They’re Real! echt überrascht: Sie hält bombig. Auch heiße Tage überlebt sie problemlos, ohne Krümel oder Schatten – selbst unter der Dusche muss man sie mit Reiniger entfernen.

Die Bürste

Benefit They're Real! MascaraBenefit They're Real! MascaraBenefit They're Real! Mascara

Die Bürste sieht auf den ersten Blick unspektakulär aus. Man sieht das “Besondere” erst beim genaueren Hinsehen: Die Spitze der Bürste ist ebenfalls mit Borsten versetzt, womit sie, anders als andere Mascaras, auch für eine vertikale Anwendung bzw. das Einfangen der feinen Härchen im Innenwinkel geeignet ist.

Interessanterweise gibt diese gerade Gummibürste extrem viel Schwung, was ich auch auf ihre Unnachgiebigkeit zurückführe – die Borsten sind recht steif, so entgeht kein Haar dem Zug nach oben. Dazu wird natürlich gut getrennt, auch in weiteren Schichten verhindern die harten Borsten ein zu starkes Verklumpen.

Diese Borsten sitzen nicht einmal besonders dicht, kein Vergleich mit drahtigen Bürstchen, dennoch wird viel Volumen gegeben, fast erstaunlich!

 

Tragebilder

Benefit They're Real! Mascara appliedAugenbrauenroutine

Boom. Ich war nach der allerersten Anwendung nur semi-begeistert…nach ca. 5x benutzen habe ich dann Bilder für diesen Post gemacht. Und wow. Was ist da denn passiert? Die Konsistenz hatte sich wunderbar leicht verdickt und wurde so ideal für meine Wimpern – sehr ihr diesen Schwung? OHNE Wimpernzange! Das relativ schnelle “Andicken”, wenn man es denn so nennen kann, macht mir aber auch etwas Sorgen, was, wenn sie schnell eintrocknet?…

Der erste Auftrag gibt bereits tolle Verdichtung und Verlängerung – die recht harten, spitzen Gummiborsten trennen dabei gut.

Benefit They're Real! Mascara applied

Der zweite Auftrag macht das ganze noch schwärzer, dichter. Ich war recht beindruckt, dass die Wimpern den Schwung so gut behielten. Auch mit mehr Produkt darauf. Die “Kugel” mit mehr Borstenspitzen am Ende der Bürste erwischt besonders die inneren Härchen sehr gut bzw. eignet sich für das Tuschen der unteren Wimpern.

Mit Tightlining und den unteren Wimpern getuscht sieht das Ergebnis schon wie ein fertiger Look aus. Volumen und Länge gefallen mir sehr gut. Man sollte aber vermeiden, mit der eigentlichen Bürste tightlining zu versuchen – sie ist zu hart und fühlt sich am sensiblen Auge ganz und gar nicht gut an.

 

Meine Bewertung

ua. unter Einbeziehung meiner Wimpern-Ausgangslage + perfekte-Mascara-Wünsche:

Daumen hoch

Daumen runter

  • Sehr schwarz
  • Preislich sehr gehoben für “Verbrauchsprodukt“ Mascara
  • Voluminisiert, verlängert schon mit dem ersten Auftrag
  • Neu gekauft recht flüssig
  • Verklumpt kaum, trennt auch bei mehr Schichten, gibt guten Schwung
  • Gibt’s nur online bzw. an Countern in Städten
  • Hält unglaublich gut, ist dabei nicht mal wasserfest
  • Enthält vier nicht empfehlenswerte Stoffe

 

Hot or Not?

Es kocht.

LeiderMöchte man da fast sagen! Die Wimperntusche liegt mit knapp 25€ deutlich über meinem üblichen Budget (ich finde L’Oréal Mascaras schon überteuert!), aber ja, ich muss zugeben, sie kann’s.

Trotz relativ feuchter Konsistenz trocknet sie schnell und hält dann ziemlich gut – selbst schwitzen macht ihr nichts aus, keine Pandaaugen. Zu meiner größten Überraschung, wie ich gestehen muss!

Ich muss sagen, sie gefällt mir sehr gut. Und ich bemitleide mich selbst dafür 😉

Würde ich sie wieder kaufen? Ja. Wenn ich Krösus heirate.

Factsheet

Benefit They’re Real! Mascara

Bürste:
• Größe
•  Form
• Material
• durchschnittlich groß
• gerade, lange Bürste mit Zinken auf dem Kopf
• aus Gummi
Farben Eine
Getestete Farbe, Finish Intensiv schwarz, matt
Konsistenz Flüssig-pastig
Trocknungszeit Mittel
Haltbarkeit (waterproof?) Sehr lang (nicht wasserfest)
Volumen-/Längenversprechen Verdichtend  und verlängernd
Geruch Chemisch, kaum wahrnehmbar
Inhaltsstoffe hier – enthält vier nicht empfehlenswerte Stoffe
Mutterkonzern LVMH
Made in France
Menge 8,5ml
Preis ca. 25€ UVP
Shop at Benefit Countern
Douglas – 24,95€ (Versand: kostenlos ab 25€! 10% Code: DOUG714)
Boots – £19.50 (Versand: €9.99)
Debenhams – £19.50 (Versand: £7)
lookfantastic – 24,76€ (Versand: kostenlos, 20% Code: FIRSTORDER für Neukunden, 10% CODE: TENJUL bis 15. Juli)
feelunique – 25,35€ (Versand: kostenlos ab 15€)

Puh, ist doof für die Sparerseele, wenn etwas Teures auch noch gut funktioniert, ne? 😉 Habt ihr They’re Real! schon ausprobiert? Wie war euer Ergebnis? Habt ihr “die Beste” für euch schon gefunden? 🙂

 


You May Also Like

20 comments

Reply

Sieht echt super aus! Bin begeistert von den Fotos, aber ja, der Preis…

Reply

Ich mag die Mascara total gerne, aber wie du schon schreibst ist sie anfangs recht feucht und da gefällt mir das Ergebnis überhaupt nicht 😀

Reply

ich fand die nicht gut. im ergebnis schon, nach ca 4 mal tuschen. dafür war dann auch mein ganzen lid schwarz. ich würd sie nich mehr wieder kaufen.

Reply

Ich habe mir die They’re Real Mascara in England gegönnt. Und ich muss sagen, dass ich sie nicht mehr missen möchte! Sie ist für mich perfekt und ich habe noch mit keiner Mascara ein so gutes Ergebnis erzielt. Klar sie ist sehr teuer und war (gemeinsam mit einem Blush von Benefit) mein erstes High End-Produkt. Ich habe die Mascara nun seit Anfang März und sie ist noch nicht leer. Benutze sie aber auch nicht täglich.

Reply

Jedes mal auf Tragebildern möchte ich sie unbedingt haben, weil sie so schöne Wimpern zaubert. Leider hält mich bisher der Preis davon ab sie mir zu kaufen. Irgendwann vielleicht 🙂

Liebe Grüße

Reply

was ist denn tightlining?

Reply

Tightlining-Technik siehe hier:


Ich mache es aber nicht mit Mascara, sondern mit dunklem Lidschatten (je nach Laune mal schwarz, mal grau, mal braun, …), die Technik ist dieselbe wie im Video. Solche Pinsel gibt’s bei Müller für wenige €. War zwar als Lippenpinsel deklariert, sieht aber aus wie der Pinsel den sie im Video benutzt. Funktioniert aber auch mit einem angeschrägten Eyeliner Pinsel. LG und viel Spaß beim Ausprobieren.

Reply

Leider funktioniert die They’re Real bei mir nicht annähernd so gut wie bei Dir. Und dann ist sie auch noch so wahnsinnig schwer zu entfernen! Ich war ziemlich enttäuscht und würde sie nicht nachkaufen.

Reply

Ich mag das Ergebnis der Mascara, komme aber selbst gar nicht damit zurecht. Mir sind die Zacken ein wenig zu spitz für mein emfpindliches Auge.

Reply

Ich hab die Mascara auch, mal gewonnen, denn für’s kaufen wäre ich auch viel zu geizig. 😉 Allerdings bin ich etwas hin- und hergerissen…
Die ersten Male fand ich sie auch nicht gut, danach ging’s, aber meine Standard-1,80€-Mascara von RdL Young macht bei mir finde ich so ziemlich das gleiche Ergebnis. Dafür ist die Bürste da viel angenehmer und weicher, mit der von Benefit steche ich mir regelmäßig fast das Auge aus, weil sie so hart und pieksig ist, zudem tränen/brennen meine Augen mit ihr meine ich mehr (was durch das Pieksen natürlich noch begünstigt wird).

Die Haltbarkeit ist für heiße Sommertage und Schwimmbad natürlich schon toll, das stimmt, aber dafür kriege ich das Zeug auch einfach nicht mehr runter. Punkt. Nicht mit meinem üblichen Entferner, nicht mit ölhaltigem Entferner (den meine Augen ohnehin auch nicht mögen), nicht mal mit Vaseline oder purem Öl. Ich muss stark rubbeln und reiben und es bleiben trotzdem Rückstände, das finde ich einfach furchtbar. Da nehme ich bei Bedarf dann doch lieber eine normale wasserfeste Tusche, die ich auch wieder abbekomme, als mir die Augen wund zu schrubben. (Leer machen werde ich sie jetzt im Sommer natürlich trotzdem, aber wohl im wahrsten Sinne des Wortes mit einem weinenden Auge.)

Im Übrigen neigt die Benefit bei mir schon mal dazu, die Wimpern zu verkleben oder -klumpen und macht sie finde ich auch extrem hart und steif – da habe ich immer etwas Bedenken, dass sie bei der kleinsten Berührung abbrechen.

Also alles in allem für mich ein vielleicht ganz nettes Produkt, das man mal benutzen/leer machen kann, aber auch nichts besonderes und nichts, was den Preis rechtfertigen würde, insbesondere mit den Nachteilen in der Entfernung (und Auftragekomfort).

Reply

Also, ich finde deine getuschten Wimpern sehen unglaublich toll aus. Ich habe die Wimperntusche gerade bei einem Gewinnspiel abgesahnt und freue mich jetzt so richtig darauf, sie zu benutzen.

Reply

Ich hatte mal vor gut einem Jahr ne Probe und fand sie… naja, durchschnittlich. Für den Preis für mich eher nicht nachkaufenswert. Dass sie so super hält ist für mich der einzige Punkt, aber mit meiner MaxFactor hatte ich auch nie Probleme und die ist doch etwas günstiger.
Jetzt verwende ich gerade wieder eine Probe aus der Glossybox und schau mal, irgendwie ist ja jeder von der Mascara begeistert und ich will das auch :/

Reply

Ach als ich gesehen habe, daas du sie reviewst habe ich auf dein vernichtendes Urteil gewartet…aber nichts da 🙂 ich hab das Gefühl ich bin die einzige die sie nicht liebt. Hab sie Fullsize und noch verpackt im Mini Format und ein Mini Format habe ich schon verschenkt. Ich finde das Ergebnis bei mir einfach nicht berauschend.. sie kommt für mich ihrem Ruf nicht gerecht. Hab sie auch auf meinem Blog reviewt.

Alles Liebe,
Karin

Reply

@saharaWenn man Patzerprobleme hat, hilft es sehr, einen kippbaren Spiegel zu benutzen – und beim Tuschen nach unten zu sehen. Minimiert die Möglichkeit stark 🙂

Reply

@sabieeeneAnonym unten hat ja schon einiges erklärt – das Prinzip ist einfach die obere Wasserlinie zu schwärzen (oder mit braun, grau usw) und so die Wimpern optisch zu verdichten.

Ich benutze dafür am liebsten einen wasserfesten Kajal oder Gel Eyeliner, weil ich Puderlidschatten nicht in die Augen bekommen will.

Reply

@GeriIch war auch überrascht, wie spitz die sind! so richtig nahe sollte man den Haarwurzeln damit nicht kommen.

Reply

@ratternderubyDie Haltbarkeit ist für viele schon grenzwertig ja, mein Tipp ist, pures Öl einwirken zu lassen. Also mit Fingern oder Wattepad auftragen und etwas einwirken lassen, ohne reiben oder ähnliches. Eine milde Seife beim Entfernen hilft auch, bei mir besser als Cleanser Lotions 🙂

Reply

@KarinistaIch war von dem Ergebnis selbst am meisten überrascht 🙂

Reply

So extrem haltbare Tuschen bekommt man auch wunderbar runter, wenn man darunter eine aufträgt, die leider sehr stark „schmiert“ bzw. sehr pflegende Eigenschaften hat. Am besten diese nur dünn auftragen und/oder nach dem Auftrag mit einem Bürstchen durchkämmen. Ist zwar Aufwand, aber dafür geht das Abschminken leichter und während des Tages hat man trotzdem den Vorteil der extremen Haltbarkeit. Und die Wimpern werden nicht ganz so strapaziert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge