Bislang in meiner Mascara-Reviewreihe erschienen:

Mascara Monday #1: Maybelline The Falsies (wp)

Mascara Monday #2: Benefit They’re Real! Mascara

Mascara Monday #3: Bourjois Volume Clubbing Ultra Black Mascara

Mascara Monday #4: Catrice The Giant (waterproof)

 

Wie immer meine Ausgangslage bzw. Wünsche:

Meine Wimpern:

  • Grundsätzlich normal: Weder extrem lang noch extrem dicht
  • Jedoch natürlich leicht geschwungen (yay!)
  • Farbe: Braun, helle Spitzen

Die perfekte Mascara:

  • Verdichtend! Ich bevorzuge voluminöse Wimpern > verlängerte Wimpern, da ich mit meiner Länge recht zufrieden bin.
  • Gerne positiv ‘klumpend’ – nicht flüssig-verklebt.
  • Hält zumindest meinen natürlichen Schwung
  • Kräftig schwarz, bitte ohne Grauschleier
  • Matt und schnell (!) trocknend
  • Hält bevorzugt den ganzen Tag, muss nicht wasserfest sein, aber auf Krümel oder graue Schatten unter den Augen am Ende des Tages kann ich verzichten
  • nicht zu teuer – Wimperntuschen sind Verbrauchsprodukte!

Clinique High Impact MascaraNagellack: Manhattan 26S

Clinique High Impact Mascara

Endlos lange, perfekt geschwungene, dichte Wimpern mit maximalem Volumen. Intensive Farbpigmente lassen die Wimpern seidig glänzen. Ein flexibles Polymer verlängert die Wimpern, die gleichzeitig gepflegt werden. Augenärztlich getestet.

  • Eigenschaft: langhaftend
  • Effekt: volumenverstärkend, schwungfixierend

 

Clinique High Impact Mascara

Meine Ausgabe der Clinique High Impact Mascara ist offensichtlich eine Probengröße und wenn ich mich recht erinnere aus einer Beauty Box…

Mascaras sind unglaublich beliebte Proben – man kann sie in kleineren Größen anbieten, jeder kann sie testen und bei gutem Erfolge hat man Kunden schnell eingefangen. Bei High End bin ich ja immer extra misstrauisch, also war ich sehr gespannt:

Clinique High Impact MascaraClinique High Impact Mascara

Die Normalgröße der Clinique Mascara enthält 8ml, man bekommt also fast die Hälfte in der Sondergröße. Gut genug, um sich ein Bild von den Eigenschaften zu machen.

Die Formulierung

Die Tusche selbst ist angenehm pastig, nicht zu flüssig. Man muss auch nicht zu viel Produkt abstreifen, es ist die richtige Menge auf dem Bürstchen, um die Wimpern gut einzufangen.

Grundsätzlich trägt sich die Clinique Mascara gut auf – die Konsistenz greift gut an und bröckelt auch nicht. In der ersten Schicht finde ich das Ergebnis ziemlich gut, daher waren meine Ansprüche wohl zu hoch für die zweite Schicht. Das erwartete Volumen blieb aus.

Hinsichtlich Haltbarkeit wird weder extra lange oder gar wasserfest beworben, und das bekommt man auch – sie hält durchschnittlich lange, nach einem langen Tag hat man schon mal Schatten unter den Augen. Dafür entfernt sie sich sehr einfach.

Die Bürste

Clinique High Impact MascaraClinique High Impact MascaraClinique High Impact Mascara

Bei der Bürste handelt es sich um ein ziemliches Standardbürstchen: Aus Borsten, gerade, durchschnittlich lang und dicht, mit spiraligem Aufbau.

Durch die Form kann man natürlich beide Augen gleich tuschen, ohne die Hand wechseln zu müssen oä. Die Borsten haben die richtigen Länge, um auch die unteren Wimpern zu tuschen ohne zu viel zu patzen.

Ein Volumenbürstchen, das etwas in den Erwartungen zurückbleibt.

 

Tragebilder

Clinique High Impact Mascara appliedAugenbrauenroutine

In der ersten Schicht mag ich das Ergebnis gern: Schwung, verlängert und etwas Volumen. Durch die “weiche” Bürste kann man auch etwas am Wimpernkranz andrücken, um die Wurzeln dichter erscheinen zu lassen.

Clinique High Impact Mascara applied

Die zweite Schicht ist zwar schwärzer, aber nicht so viel dichter als ich erwarten würde. Die Wimpern haben keine Fliegenbeine oä, das Ergebnis ist einfach guter Durchschnitt.

Mit Tightlining und unteren Wimpern ist das ganze anständig, aber ich bin einfach nicht übermäßig begeistert.

 

Meine Bewertung

ua. unter Einbeziehung meiner Wimpern-Ausgangslage + perfekte-Mascara-Wünsche:

Daumen hoch

Daumen runter

  • Angenehmes Bürstchen
  • Preislich sehr gehoben für “Verbrauchsprodukt“ Mascara
  • Trennt ziemlich gut
  • Ist nicht so schwarz wie erhofft
  • Gute, pastige Formel
  • Hält durchschnittlich lange, Pandaaugen sind möglich
  • Verklumpt kaum, trennt auch bei mehr Schichten, gibt guten Schwung
  • Enthält neun (!) nicht empfehlenswerte Stoffe, darunter vier Parabene

 

Hot or Not?

Lauwarmes Plätschern.

Im Hinblick auf den Preis, das durchschnittliche Ergebnis und das Pandaaugen-Potenzial bzw. die neun nicht empfehlenswerten Inhaltsstoffe (grade bei Clinique, mit dem Image)…nein, doch nicht. Ich benutze sie zwar recht gern, aber sie steht in den Erwartungen nach dem Lesen von Reviews in Shops usw. doch zurück. Für mich zeichnet sie nichts im Speziellen gegenüber günstigeren Mascaras aus.

Würde ich sie wieder kaufen? Nein.

Factsheet

Clinique High Impact Mascara

Bürste:
• Größe
•  Form
• Material
• durchschnittlich groß
• gerade, lange Bürste
• aus Borsten
Farben Brightening Black, Black & Black Brown
Getestete Farbe, Finish Black, leicht glänzend
Konsistenz Pastig
Trocknungszeit Mittel
Haltbarkeit (waterproof?) Durchschnitt (nicht wasserfest)
Volumen-/Längenversprechen Eher verlängernd
Geruch kaum wahrnehmbar
Inhaltsstoffe hier – enthält neun nicht empfehlenswerte Stoffe, vier Parabene
Mutterkonzern Estée Lauder
Made in Canada
Menge 8g
Preis ca. 20€ UVP
Shop at Clinique Counter
Douglas – 19,95€ (Versand: kostenlos ab 25€! 10% Code: AF89LM)
Amazon (Sondergröße) – 10,99€ (Versand: 5€)
Boots – £17.50 (Versand: €9.99)
Debenhams – £17.50 (Versand: £7)

Habt ihr schon mal Mascaras von Clinique ausprobiert? Vielleicht auch die High Impact? Wie fandet ihr sie?

 


You May Also Like

7 comments

Reply

Ich habe auch schon einige Proben dieser Mascara verbraucht (da ich Clinique-Gesichtspflege verwende, erhalte ich immer mal wieder diese Probesets, wo diese Mascara eigentlich jedes Mal dabei ist). Ich habe eine ähnliche Meinung wie du, sie ist jetzt nicht wahnsinnig speziell, allerdings ist sie sehr unkompliziert im Auftrag, weshalb ich sie immer auf kürzere Reisen mitnehme. Dafür finde ich sie äusserst praktisch (und Pandaaugen hatte ich ehrlich gesagt noch nie, also die Haltbarkeit passt für mich gut).

Reply

Die Themereihen sind so toll, weil sie so verständlich sind!
Aber wäre es mit einem Shampoo Samstag? Mit passender Spülung, Kur… .
Haarpflege braucht man fast öfters als Kosmetik da man sie schneller verbraucht 😉

Reply

Ich mag die High Impact Mascara eigentlich ziemlich gern. Du hast zwar recht, dass sie nichts Besonderes ist, allerdings finde auch ich sie sehr unkompliziert, man ärgert sich im Auftrag recht wenig und er ist konstant gut – bei vielen Mascaras habe ich das Problem, dass sie nur anfangs oder wenn sie sich gegen Ende neigt, wirklich gut sind. Ich kaufe sie immer mal wieder, da ich den Preis noch innerhalb meiner Schmerzgrenze wahrnehme (bei 30€ hört der Spaß für mich dann wirklich auf, aber für 20 gehts grad noch so) und weiß, dass ich mich auf sie verlassen kann. Da ich aber verschiedene Mascaras in Gebrauch habe, reicht sie auch recht lang. Insgeheim habe ich eingesehen, dass es „die Mascara“ vermutlich nie geben wird, aber ich habe nun verschiedene Produkte für verschiedene Zwecke und bin sehr glücklich damit. Mit Lidschattenbases halte ich es ebenso 🙂

Reply

ich hatte die auch mal als Probe in irgendeiner Box und war auch irgendwie so gar nicht vom Hocker gerissen.

aber was ist denn Tightlining ?

Reply

Das ist meine absolute Lieblings-Alltagsmascara und macht bei mir auch von all meinen Mascaras das beste Volumen und vor allem keine Fliegenbeine. Was ich besonders an ihr schätze ist das leichte Abschminken. Meine wasserfesten/resistenten Mascaras benutze ich nur in Ausnahmefällen, da ich nicht jeden Abend an meinen Augen rumrubbeln will!

Schon unzählige Male nachgekauft, meist im Duty Free oder im Outlet in Parndorf…

Reply

Ich habe – bevor sie aus dem Sortiment genommen wurde – über Jahre die Long Pretty Lashes Mascara benutzt, ich habe sie geliebt. Seitdem sie einfach verschwand, suche ich Ersatz. Ich fand noch die Lash Doubling Mascara ganz ok, die High Impact habe ich in der wasserfesten Variante ausprobiert und mag die Formulierung nicht so gerne, ist mir zu pastig und verklebt bei mir. Momentan ist mein Liebling die Loreal Lash Architect Mascara, aber die kommt an die Long Pretty Lashes von Clinique nicht ran…Warum verschwinden immer die besten Sachen aus den Verkaufsregalen???

Reply

@AnonymDanke!
Das ist eine wahnsinnig tolle Idee, danke dafür! Ich überlege stark 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge