Nagellack: Color Club Bright Night & essie On a Silver Platter

Nachdem der Mascara Monday letzte Woche glatt einmal nicht stattfand, gibt’s heute dafür wieder eine ausführliche Wimperntuschen-Review. Heute mit einer Marke, die man auf meinem Blog häufig antrifft (hust Sleek i-Divines Sammlung hust), aber noch nie in Form einer Mascara.

Durch meine Geburtstags-Gewinnspiel-Zusammenarbeit mit Shades of Pink konnte ich jetzt aber meine erste Sleek Mascara testen.

Meine Wimpern:

  • Grundsätzlich normal: Weder extrem lang noch extrem dicht
  • Jedoch natürlich leicht geschwungen (yay!)
  • Farbe: Braun, helle Spitzen

Die perfekte Mascara:

  • Verdichtend! Ich bevorzuge voluminöse Wimpern > verlängerte Wimpern, da ich mit meiner Länge recht zufrieden bin.
  • Gerne positiv ‘klumpend’ – nicht flüssig-verklebt.
  • Hält zumindest meinen natürlichen Schwung
  • Kräftig schwarz, bitte ohne Grauschleier
  • Matt und schnell (!) trocknend
  • Hält bevorzugt den ganzen Tag, muss nicht wasserfest sein, aber auf Krümel oder graue Schatten unter den Augen am Ende des Tages kann ich verzichten
  • nicht zu teuer – Wimperntuschen sind Verbrauchsprodukte!

Check out previous Mascara Mondays:

Sleek Make Up Lethal Length Mascara

Dare to build lashes to new heights with Lethal Length mascara. Extend, curl and define your lashes in a single stroke. This formula provides long wearing, buildable texture that won’t dry. With a flexible brush designed to curl with short bristles and fan out with long bristles, get a beautiful look without clumps or flakes. This mascara achieves lethal beauty all day!

  • Store in a cool dry place.
  • Not tested animals.

sleekmakeup.com

Sleek Make Up Lethal Length Mascara

Auch wenn ich immer versuche, sehr objektiv zu bleiben, stehe ich Sleek Make Up ja meist recht positiv gegenüber. Bei Mascaras ist es jedoch einfach, etwas zu kritisieren zu finden. Ahem.

Soweit ich weiß, ist diese Wimperntusche schon recht lange erhältlich, ihr bekommt sie auch im DACH Raum online bei den berüchtigten Shops.

Sleek Make Up Lethal Length MascaraSleek Make Up Lethal Length MascaraSleek Make Up Lethal Length Mascara

Bei Sleek bekommt man 10ml Tusche, was eine gute Durchschnittsmenge ist. Besonders angenehm und deshalb erwähnenswert finde ich die die eckige Tubenform: Man kann das Bürstchen so sehr gut halten und kontrollieren.

Die Formulierung

Konsistenz

Die Konsistenz hier ist zugegebenermaßen seltsam: Einerseits sieht sie beim Herausziehen flüssig aus, verhält sich auf den Wimpern aber eher wie eine pastige Mascara – was natürlich bevorzugenswert ist. Sie trocknet ziemlich schnell an und hält dann überraschend gut!

Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen findet man wieder die üblichen zwei “nicht empfehlenswerten” Stoffe Paraffin und Silica – wie immer in Wimperntuschen, wie immer etwas vernachlässigenswert.

Aqua, Acrylates Copolymer, Copernicia Cerifera Cera, Polyisobutene, PVP, Stearic Acid, VP / Eicosene Copolymer, Glyceryl Stearate SE, Triethanolamine, Phenoxyethanol / Ethylhexylglycerin, Hydroxyethylcellulose, Acacia Senegal Gum, Disodium EDTA, Panthenol, CI 77266 (Nano) (D&C Black 2)

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit würde ich als überdurchschnittlich bezeichnen, obwohl sie nicht mal beworben wird. Ich kann sie sogar an den unteren Wimpern (feuchte Augen) tragen, ohne am Abend extreme Krümel oder Pandaaugen zu haben.

Die Bürste

Sleek Make Up Lethal Length Mascara brushSleek Make Up Lethal Length Mascara brushSleek Make Up Lethal Length Mascara brush

Die Gummibürste ist interessant aufgebaut: Auf der einen Seite mit eher kurzen Borsten und auf der anderen Seite mit zwei längeren Reihen an Borsten ausgestattet. Das Gute an diesen Gummiborsten ist wieder, wie gut sie trennen – und hier wird auch nicht übermäßig gepiekst.

Wie immer: Ich würde bei einer neuen Wimperntusche immer noch einmal extra in einem Tuch abstreifen. Die Bürste ist aber hier Gott sei Dank nicht so voll mit Produkt wie schon bei anderen Mascaras der Fall war.

Tragebilder

Sleek Make Up Lethal Length Mascara applied

Augenbrauenroutine   

Lethal Length huh!

Der Name ist Programm. Schon im ersten Auftrag gibt die Gummibürste ausgezeichnete Verlängerung, von Winkel zu Winkel werden alle Haare erfasst und “natürlich” bis in die Spitzen geschwärzt.

Sleek Make Up Lethal Length Mascara applied

DIY Wimpernserum  

In der zweiten Schicht erkennt man schon etwas die Ansätze von Fliegenbeinchen, es ist aber von weitem ein immer noch sehr gutes Ergebnis. Besonders mit Tightlining ist auch Volumen erkennbar, nicht nur immense Länge.

Meine Bewertung

ua. unter Einbeziehung meiner Wimpern-Ausgangslage + perfekte-Mascara-Wünsche:

  • Sehr schwarz
  • Verlängert schon mit dem ersten Auftrag
  • Trennt sehr gut, gibt guten Schwung
  • Hält unglaublich gut, ist aber nicht wasserfest
  • Zu viele Schichten/zu viel Produkt kann in Verkleben enden
  • Eher flüssig in der Textur bei neuen Tuschen
  • Gibt’s nur online bzw. in UK drugstores
  • Enthält zwei nicht empfehlenswerte Stoffe (siehe Codecheck bzgl. Relevanz)

  Hot or Not?

Simmernd.

Die Verlängerung und Haltbarkeit finde ich ausgezeichnet. Die Bürste trennt dabei sehr gut, aber für starkes Volumen, sprich: mehrere Schichten, ist sie nicht meine erste Wahl, da die Wimpern verkleben können oder Fliegenbeine entstehen.

Würde ich sie wieder kaufen? Vielleicht.

Sleek Lethal Length Mascara

Shop £6.99

Sleek Lethal Length Mascara

  • Größe: durchschnittlich groß
  • Material: aus Gummi
  • Form: gerade, lange Bürste mit längeren Zinken auf einer Seite

  • Eine Farbe erhältlich
  • Intensiv Schwarz
  • Matt

  • Flüssig-pastig
  • Kurze Trocknungszeit
  • Typischer Wimperntuschengeruch, kaum wahrnehmbar
  • Sehr lange Haltbarkeit
  • Entfernung: Keine. Die effektivste Methode für mich ist mein DIY Wimpernserum, eine Mischung aus Vaseline und Ölen…
  • Incis: hier – enthält zwei nicht empfehlenswerte Stoffe
  • Menge: 8,5ml
  • Mutterkonzern: Sleek Make Up
  • Made in: France

Habt schon einmal andere Produkte von Sleek als die Paletten oder Blushes probiert? Favoriert ihr eigentlich eine Gummi- oder Borstenbürste bei Mascaras?

    

 

You May Also Like

5 comments

Reply

Hm… Mein Kommentar scheint gerade verloren gegangen zu sein 😀
Dann nochmal: Das Gummi-Bürstchen spricht mich sehr an, da ich mit diesen am besten zurecht komme. Schönes Ergebnis!

Reply

Ich mag Gummibürstchen nicht so. Das Ergebnis ist zwar schön, aber das Gefühl ist nichts für mich.

Reply

Auf jeden Fall Gummibürste. Mit den Borsten komm ich nicht klar, irgendwie sind da meine Wimpernhäärchen zu dick, da streicht dann die Bürste nur unten drunter und fädelt die Wimpern nicht ein, eine grässlich verklebte „Mono-Wimper“ ist die Folge. Da bräuchte ich dann extra noch einen Kamm, um das Desaster zu reparieren. Mit dem Gummibürstchen habe ich das Problem nicht.

Meine gegenwärtigen Lieblingstuschen sind die unangefochtene Nr.1 Gosh Catchy Eyes <3 und auf Platz zwei die essence I love Extreme

Gerade gestern durften meine allerersten zwei Sleek Produkte bei mir einziehen: die „Garden of Eden“ Palette (die ich damals hier leider nicht gewonnen habe 😉 ) und das Face form Contouring and Blush Palette in fair. Heute schon benutzt und begeistert.

Reply

Ich komme mit Gummibürstchen am besten klar und das Ergebnis gefällt mir sehr gut =)

Reply

@LisWie unterschiedlich die Geschmäcker sind!
Mh, GOSH könnte ich mir auch nochmal näher ansehen.

Und viel Spaß, zwei tolle Produkte! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge