• Langanhaltender 2-in-1 Lidschatten & Eyeliner
  • 24h-Halt Wasser- und Tränenfest
  • Intensive Farbe
  • Schnell & einfach anzuwenden
  • Kein Absetzen in der Lidfalte

Manhattan bringt immer wieder neue Produkte ins Sortiment, die mir gar nicht sofort auffallen.

Meiner Ansicht nach sind diese Eyeshadow Sticks genau so ein Produkt: Zwar wurden sie an viele Blogger versendet, aber besondere Berichterstattung gab es kaum.

Warum? Warum hat es nun auch bei mir ca. 3 Monate gedauert, bis ich zu einer Review komme?

Vielleicht sind sie nicht interessant genug, vielleicht sind die Farben nicht außergewöhnlich genug, aber vielleicht liegt es auch daran, dass sie nicht den Erwartungen entsprachen?

Alle sechs Farben sehen hübsch aus (ok, das Blau hätte ich mir wohl nicht gekauft) und kommen im zur Zeit ülichen „chubby“ Design. Leider gibt es nur eine matte Farbe in der Reihe:

  • 010 Light Me Up! – ein frostiges Weiß
  • 020 Nude Up – ein schimmerndes Peach
  • 030 On Taupe – ein leicht schimmerndes Hellbronze
  • 040 Bronze Beat – ein kräftiges, rötliches Schokoladenbraun
  • 050 Misty Mauve – ein mattes Taupe
  • 060 Blue Dusk – ein leuchtendes Cobalt

Ja, meiner Meinung nach ist das Taupe hier eher bronzig, das Bronze mehr Schoko und das Mauve das mauvige Taupe…aber dass ich oft nicht mit den Farbnamen übereinstimme, ist ja nichts Neues.

Manhattan Eyeshadow Pen

Manhattan Endless Stay Eyeshadow Pens

 

 

 

Geswatcht sehen die Stifte einfach traumhaft aus. Ich war besonders von den Farben 030-050 angetan – On Taupe wirkt hier wie eine Stiftform meines All-time-Lieblings On and On Bronze von Maybelline. Das matte Misty Mauve wäre eine fantastische Base und ich habe es inzwischen sogar als Kontur ausprobiert. Mit leichter Hand und gutem Blendepinsel gibt Misty Mauve eine brauchbare Contour Farbe ab, da es absolut nicht warm ist und eine echte Schattenfarbe gibt.

Auch als Eyeliner per se, oder als „wash of colour“ übers Lid stehen die Stifte ihren Mann recht gut, durch die cremig-feste Konsistenz wird die Farbe gut abgegeben, jedoch können sie (besonders an kalten Tagen!) als Lidschatten etwas zu fest sein und über die zarte Lidhaut stottern.

Als Base unter einem Make Up finde ich sie aber leider gar nicht gut geeignet. Nach einigen guten Versuchen als Eyeliner, schnell verwischt und mit Mascara vervollständigt, habe ich Misty Mauve als farbige Base unter einem Make Up verwendet. Während sich der Puderlidschatten gut auftragen ließ, stieß ich beim Verblenden auf Probleme – ein Verblenden, wie ich es immer mache, schien es noch fleckiger zu machen. Vielleicht pingelig, aber besonders über der Lidfalte muss „seamless-effortless-perfect-blending“ einfach stimmen.

Manhattan Endless Stay Eyeshadow Pens

Die Farbauswahl finde ich okay, ich hätte mir eher ein mattes Beige als frostiges Weiß gewünscht bzw. ein sattes Lila oder Burgund, ein schönes Grasgrün statt dem ewigen 80er Blau, aber ich schätze, damit ist man als Blogger zu „niche“? Ich bin fasziniert, wie genial sich die Manhattan Endless Stay Pens swatchen, auch verblenden und dann doch etwas fleckig werden.

Manhattan Endless Stay Eyeshadow Pens

Manhattan Endless Stay Eyeshadow Pens

 

 

Die Haltbarkeit auf dem Lid finde ich okay, ich konnte kein Schmelzen feststellen und sie trocknen auch relativ schnell, was aber auch das Blenden schwierig machen kann.

Mit je 5,95€ sind sie im Vergleich zu anderen Stiften relativ günstig (auf amazon sind sie günstiger), jedoch würde ich sie nur bedingt empfehlen bzw. würde ich empfehlen sie definitv zu swatchen und etwas zu verblenden, bevor man kauft. Bei KIKO gibt es sowohl Stifte als auch Cremelidschatten, im ähnlichen Preissegment, die ich empfehlenswerter finde.

Manhattan Eyeshadow Pens

 

TL; DR

Mhm. So-so. Als Eyeliner cremig und ok, als „Base“ ungeeignet, weil Flecken-Risiko. Wer Cremelidschatten sucht, die sich auch verblenden lassen und auch als Base funktionieren, ist bei den Maybelline Colour Tattoos besser aufgehoben. Wer cremige Pens sucht, dem empfehle ich unbedingt die KIKO Eyeshadow Sticks auszuprobieren!

Habt ihr die Manhattan Endless Stay Eyeshadow Pens schon ausprobiert? Wie findet ihr Lidschattenstifte? Welche Stifte sind eure liebsten? Hinterlasst gerne eure Empfehlungen!

 icon-gift  icon-shopping-cart   icon-shopping-cart 

You May Also Like

4 comments

Reply

Ehrlichgesagt erinnern die mich an meine Teeniezeit vor 10-15 Jahren und somit meinen ersten Erfahrungen mit selbstgekauften Schminksachen. Damals gabs auch Lidschattenstifte, die man ofc bevorzugt in unschuldigem Hellblau gekauft hat… xD

Reply

Ich habe mir den taupefarbenen (namens misty mauve – Du hast absolut recht, ich empfinde die Namen auch etwas anders…! 🙂 gekauft, bisher jedoch erst 2 x getestet. Meine Begeisterung hält sich auch in Grenzen, ich hatte mir gerade als farbige Base etwas mehr versprochen.
Mareike recently posted…Loreal La Palette NudeMy Profile

Reply

Ich habe vier Lieblings-Eyeshadow Stifte:
-Astor 24h Perfect Stay in 120 Chic Nude: ein mattes rosa-beige, ein toller My-Skin-but-better-Ton für einen quasi ungeschminkt-Look
-p2 Long Wear Eyeshadow Artist in 036 call me gold: ein helles bronzegold mit Schimmer
-p2 Smokey Eye Stylist in 090 Into the night! und 020 Let’s Party. Ersteres ein mattes Taupe (ähnlich dem Maybelline Color Tattoo Permanent Taupe) und zweiteres ein bläuliches grau mit Schimmer

Ich nutze sie i.d.R. als Lidschatten auf dem kompletten Lid in Kombination mit einem Puderlidschatten in der Lidfalte oder solo mit Kajal oder Eyeliner. Als farbige Base nutze ich nur einen schwarzen oder weißen Lidschattenstift. 😉

Die KIKO Eyeshadow-Sticks finde ich grundsätzlich sehr interessant und stand schon öfter davor. Aber ich bin immer von der Masse erschlagen. Dann finde ich die Farben, die mich interessieren entweder gar nicht oder erst nach langer Suche, weil die Stifte einfach nicht sortiert sind. Viele Farben sind doppelt und dreifach als Tester und andere gar nicht vorhanden. Zudem sind die Stifte oftmal total siffig und verschmiert oder leer. Da macht testen einfach keinen Spaß und ich habe mir daher noch keinen gekauft. Vielleicht muss ich mal in einen anderen KIKO-Store fahren. *seufz*

chastity64

Reply

Hinsichtlich KIKO kann ich sehr empfehlen einfach auf eine KIKO Verkäuferin zuzugehen – die sind meistens sehr bemüht und jederzeit bereit, einen Tester „abzuschneiden“ um eine neue, unsiffige Testerfläche zu bekommen! Probier’s mal aus 🙂
Ich habe schon einige Male über die Stifte geschrieben, ich finde sie sehr gut, besonders im Verhältnis Cremigkeit vs. Haltbarkeit!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge