Vaseline verstopft die Poren. Vaseline lässt die Haut nicht mehr atmen. Vaseline ist ein veraltetes Pflegemittel.

Unsinn. Wie im Beitrag zum DIY Wimpernserum erwähnt, habe ich mir schon länger einige Tipps für die Verwendung von Petrolat aufgeschrieben und habe sie nun etwas sortiert.

 icon-info-circle
Vaseline is pure petrolatum. For some unknown and unsubstantiated reason, petrolatum has attained a negative image in regard to skin care, despite solid research to the contrary. Topical application of petrolatum can help the skin’s outer layer recover from damage, reduce inflammation, and generally heal the skin.

source: Paula’s Choice Ingredient dictionary

 icon-caret-right Pedi-Balm

Auch wenn man da erst vielleicht die Nase rümpft und an glitschige Füße denkt – probiert es einfach mal aus! Ich habe eigentlich immer recht trockene Haut an den Füßen und creme mich seit Jahren besonders nach dem Duschen rituell ein, da ich sonst schon nicht mehr schlafen kann.

Natürlich habe ich so einige Fußpflegeprodukte ausprobiert, aber bei richtig trockenen Fersen, an denen die Haut wieder glatt und rissfrei werden soll, hilft Vaseline einfach am besten. Im ersten Moment ist es flutschig, aber mit Socken oder etwas vom Sofa baumeln lassen verfliegt dieses Gefühl recht schnell und es verbleibt ein wohliges Eingehülltsein in einer Pflegeschicht. So habe ich alle (oft schon tiefe, schmerzende) Schrunden an meinen Füßen wegbekommen, besonders morgens fühlen sich die Füße wunderbar geschmeidig an.

Petroleum Jelly

 icon-caret-right Pollen-Stopper

Ich kenne Heuschnupfen zwar nur aus meinem Umfeld, aber dass es eine nervige Angelegenheit ist, kann man nicht abstreiten. Tabletten helfen zwar, können aber sehr müde machen. Eine dünne Schicht Vaseline rund um die Nasenlöcher kann den Niesreiz und die juckenden Augen zwar nicht kurieren, aber zumindest das Einatmen der reizenden Pollen etwas reduzieren – zusammen mit den Nasenhaaren sozusagen ein doppelter Schutz.

Und wer sich Gedanken um eine glänzende Nase macht: Nun, in der Heuschnupfen Saison leidet die Haut in der Region ohnehin und ich persönlich würde mir lieber die Haut pflegen als mir Gedanken um den Glanz zu machen, ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall 🙂

 icon-caret-right Hairdye-Shield

Dieser Tipp ist sicherlich vielen, die sich die Haare selbst zu Hause färben schon geläufig: Creme, insbesondere Vaseline hilft ist ideal geeignet, um etwaige Haarfarbflecken rund um den Ansatz zu vermeiden. Besonders wenn man alleine färbt, trocknet die Farbe auf der Haut oft schneller als einem lieb ist. Wenn man aber vor dem Färben eine dünne Schicht Petroleum Jelly aufträgt, hat die Farbe keinen „Ansatzpunkt“ und lässt sich super einfach abwischen.

Petroleum Jelly

 icon-caret-right Dry-Skin-Highlighter

Dieser Tipp mag absolute no-go Reaktionen auslösen, ist aber auch einen Versuch wert – vielleicht nicht gerade jetzt, im Sommer, aber durchaus im Winter, wenn man eher Pflege braucht und die Haut schnell trocken und fahl aussieht: Ein bisschen Vaseline auf den Wangen bildet ein gutes Schutzschild gegen die Kälte und bringt gleichzeitig etwas „Glow“!

Petroleum Jelly

 icon-caret-right Perfume-Life-Lengthener

Dieser Tipp ist wahrscheinlich mein liebster von allen: Wenn man wie ich nicht gerne viel Parfüm auf einmal aufträgt, aber tagsüber einfach keine Zeit hat, nicht daran denkt, nochmal kurz nachzusprühen, ist es von Vorteil ein sehr langlebiges Parfüm zu verwenden – oder zu tricksen!

Mit einem kleinen Tupfen Vaseline hinterm Ohr, am Handgelenk und das Parfüm nach Wahl da platzieren und es duftet viel länger. Selbst eher schwache Eau de Toilettes duften länger und meiner Meinung nach auch intensiver (aber das mag Einbildung sein).

Als Bonus Tipp: Man kann mit Vaseline als Basis auch etwas Experimentieren und etwa ungeliebte lose Pigmentlidschatten als Lippenprodukt verarbeiten – da empfehle ich einige Tropfen verschiedene Öle oder Glycerin als Zugabe, um die Mischung geschmeidiger zu machen. Auf alle Fälle einen Versuch wert, bevor man ein Pigment aufgibt, bzw. wenn man einen „Effekt“ Lippenstift zu Halloween oä braucht #thinkoutsidethecolourbox 🙂

Habt ihr Petroleum Jelly zu Hause? Wofür benutzt ihr es?

Ich empfehle wirklich jedem einen Tiegel davon permanent im Haus zu haben und sei es um steckende Schlüssel zu lockern oder quietschende Scharniere zu pflegen! Auf Amazon kostet ein Tiegel rund 6€, ohne Markennamen bekommt man sie noch günstiger. :thumbsup:

**Nagellack: essie Salt Water Happy

 icon-shopping-cart 

You May Also Like

17 comments

Reply

Ich habe einen Tiegel daheim, und zwar um damit meine Füße einzucremen bevor ich sie in neue Schuhe stecke oder zumindest „diese eine Stelle“ bei alten Schuhen. Hilft super.
Habe sie auch eine Weile als Augencreme verwendet (anderer Tiegel), weil Jennifer Aniston meinte das sei ihr Geheimnis…
Dalia recently posted…12 Pesto: Kaltes TomatenpestoMy Profile

Reply

Das ist auch ein toller Tipp!
Und ich wusste gar nicht, dass selbst die ewig junge Jen auf Vaseline schwört :smirk:

Reply

Jaaa, ich bin froh dass noch andere eine Lanze für das tolle Zeug brechen. Ich nutze Vaseline jeden Abend als letzten Schritt der Hautpflege auf der Nase und bin damit sehr zufrieden. Wirkt halt nix besser als Okklusivstoff. Den Tipp mit der Fußcreme muss ich mir aber auch mal merken, trockene Füße sind doof. 🙂
Lieben Gruß, Anna
teddyelfe recently posted…Stila in the GardenMy Profile

Reply

Ha! Ich weiß gar nicht, wann dieses „pöhse Vaseline“ aufkam – schon meine Mama hat sie immer verwendet und wir leben alle noch… :thumbsup:

Reply

ooooh coole Tipps =) gerade das mit dem Parfum finde ich sehr gut. Habe sowas aber nicht zuhause….vielleicht ja mal eine Idee für eine Anschaffung ^^
Talasia recently posted…{Hair} Haarfarben-Entferner ColourB4My Profile

Reply

Danke für die Tipps! Das mit dem Parfum probiere ich mal aus 🙂
I need sunshine recently posted…Platz an der Sonne #53: Meine Top 3 | Catrice Neuheiten Herbst/Winter 2015My Profile

Reply

Ich habe in London einen Tiegel gekauft und nutze es auch hin und wieder u.a. für besonders stark gerissene Lippen etc. Funktioniert wirklich gut.
Maggy recently posted…aufgebraucht | Juni 2015My Profile

Reply

Ah, ja, das ist auch gut – feuchtigkeitsspendende Lippenpflege auftragen und etwas Vaseline drüber…am Morgen sind die Lippen fast wie neu 🙂

Reply

Ich hab früher viel Vaseline verbraucht, als Lippenpflege hauptsächlich, aber jetzt hab ich seit Ewigkeiten (da waren unsre norddeutschen DMs noch Budnis..) einen Pott, der nicht leer wird, obwohl ich es vor kurzem als bestes Augenabschminkmittel ever entdeckt habe! Ich mach nen kleinen Klecks auf ein angefeuchtetes Wattepad und alles geht ab, ohne Brennen, Reiben und erstaunlicherweise ohne Schleier oder überfettete Haut hinterher.

Reply

Super! Gemischt mit Ölen funktioniert es noch besser, weil es nicht so fest ist – eine zweite Möglichkeit für das DIY Wimpernserum :thumbsup:

Reply

… und außerdem verhindert eine dünne Schicht Petrolatum den Wasserverlust aus der Haut -> Hat wird plumper und besser hydriert. Gut geschrieben. 🙂
Pia recently posted…Wie misst man den Schutz vor vorzeitiger Hautalterung (UVA)? Teil IMy Profile

Reply

Ganz genau! Vaseline sollte wirklich jeder daheim haben 🙂

Reply

Ich nutze Vaseline schon seit Jahren in der Heuschnupfenzeit: mit einem Wattestäbchen, das leicht in Vaseline gedippt wurde, die Nasenlöcher innen auspinseln und schon merkt man für ein paar Stunden eine deutliche Linderung des Niesreizes. Wirkt bei Sport im Freien geradezu sensationell!

Reply

Toll, den Tipp so bestätigt zu lesen! Ich hoffe, das lesen viele Allergiker – ohne Tablette und die Nebenwirkungs-Müdigkeit schon großartig :thumbsup:

Reply

Ich habe mir Vaseline zum „Einschließen“ von Creme auf trockenen Stellen im Gesicht gekauft. Das funktioniert prima und die trockenen Stellen verschwinden meist nach einmaliger Anwendung.
Was mich wundert ist, das ich ein starkes Brennen in den Augen habe, wenn ich mit der Vaseline noch 5-10 cm von den Augen entfernt bin. Z.B als ich an der Dose geschnuppert habe.(Ich habe meine Vaseline bei DM gekauft.)
Diese extreme Reaktion macht für mcih die Verwendung viel schwieriger. Weiß jemand auf welchen Stoff ich da reagieren könnte?

Reply

Hm, seltsam – welche Inhaltsstoffe sind bei dir angeführt? Bei ganz gewöhnlichem Jelly ist es eigentlich nur ein Stoff: Petrolat, was ziemlich geruchlos ist :unsure:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge