Cheesecake ist wahrscheinlich einer der Kuchen, der die meisten Rezepte und Varianten weltweit akkumuliert hat. Es gibt ihn in fast jedem Land, gebacken und ungebacken, mit diversen Kuchenbasen.

Die New Yorker Variante ist eine der bekanntesten und beliebtesten und basiert anderem auf Sauerrahm.

New York–style cheesecake relies upon heavy cream or sour cream. The typical New York cheesecake is rich and has a dense, smooth, and creamy consistency. Sour cream makes the cheesecake more resilient to freezing and is the method by which most frozen cheesecakes are made. However, a lavish variant uses sour cream as a topping, applied when the cheesecake is cooked. It is mixed with vanilla extract and sugar and replaced in the oven, essentially making the cheesecake twice-baked.1

Es gäbe auch zu meinem Rezept noch ein „sour cream frosting“, was ich aber weggelassen habe, da mir der Cheesecake einfach nur mit Frischkäse Topping am besten schmeckt.

New York Cheesecake

New York Cheesecake

Ich gestehe: Mir schmecken diese Varianten mit Frischkäse auch deutlich besser als die österreischischen Topfentorten. Diese sind zwar leichter, aber die Textur ist nicht meins – es kommt häufig einfach auf den Tag an, manchmal mag ich es, oft aber nicht.

Beim Cheesecake ist ein Nichtmögen aber fast undenkbar. Cremig und nicht zu süß mit einer etwas höheren Keksbasis habe ich dieses Rezept ideal auf mich abgestimmt.

Während ich hier also das letzte Stück vertilge – das geht auch wenn man krank ist, jup – dachte ich mir, ich teile das Rezept, zu Ehren des Great British Bake Off natürlich. Ich empfinde es als sehr einfach, besonders, weil man sich bei dieser Art Kuchen schon mal das eigentlich „Kuchenbacken“ spart!

New York Cheesecake
Serves 12
Wundervoll cremig und authentisch.
Write a review
Print
Prep Time
10 min
Cook Time
45 min
Total Time
5 hr
Prep Time
10 min
Cook Time
45 min
Total Time
5 hr
Keksbasis
  1. 115g Butter
  2. 300g mürbe Kekse (Digestives), zerkrümelt
Käsefülle
  1. 600g Halbfett Frischkäse natur
  2. 200g Kristallzucker
  3. 2 ½ EL Mehl
  4. 1 Prise Salz
  5. 1 ½ TL Vanilleextrakt
  6. 1 ½ TL Zitronensaft
  7. 3 Eier, plus 1 Dotter
  8. 200ml Rahm
Instructions
  1. Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen und den Springformboden einfetten.
  2. Die Kekse im Mixer oder Nudelholz zerkrümeln. Butter schmelzen und mit den Krümeln vermischen. Die Mischung gleichmäßig in die Form drücken und für 10 Minuten backen und abkühlen lassen.
  3. Danach den Ofen auf 200°C aufheizen und den Frischkäse mit einem Spatel ca. 2 Minuten cremig aufschlagen. Langsam Zucker, Mehl und Salz beimengen, am besten einsieben.
  4. Zu Schneebesen wechseln und Vanilleextrakt (es geht auch etwas Vanillezucker als Ersatz - bei der Zuckermenge einsparen) und Zitronensaft unterrühren. Eier einzeln einrühren und den Rahm untermengen: Langsam unterheben und *nicht übermixen*. Die Käsemischung sollte leicht und glatt sein.
  5. Die Seiten der Springform mit Butter bestreichen und die Fülle eingießen. Die Form etwas schütteln, um die Oberfläche zu glätten. 10 Minuten bei 200°C backen.
  6. Nach den 10 Minuten die Temperatur auf 90°C reduzieren und weitere 25 Minuten backen. Zum Prüfen die Form leicht rütteln – es sollte mittig noch wabbeln.
  7. Ofen abdrehen und den Kuchen bei geschlossener Türe mindestens 2-3 Stunden abkühlen lassen, so verhindert man Risse in der Käseschicht. Nach dem Erkalten über Nacht in den Kühlschrank geben.
Tipp
  1. Der Cheesecake ist nach dem Erkalten im Kühlschrank servierfertig, schmeckt aber noch besser, wenn er mindestens 5 Stunden im Kühlschrank bleibt, am besten über Nacht. Mein Kuchen blieb ca. 3 Stunden bei geschlossener Tür im Ofen und wurde vor dem Anschneiden über Nacht durchgekühlt.
Serviervorschlag
  1. Mit Kakao bestäuben und/oder mit Früchten wie Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren servieren gibt dem cremigen Cheesecake ein vollendetes Geschmackserlebnis.
Kalter Kaffee http://www.kalterkaffee.at/

New York Cheesecake

Habt ihr ein Traditionsrezept? Muss es „einfach“ sein, oder experimentiert ihr mit Geschmäckern? Und: Deutsch/Österreichisch Topfen vs. Britisch/Amerikanisch Cream Cheese, wo steht ihr? 🙂

1 Wikipedia.org North America

PS: Die Nährwertangaben funktionieren leider nur auf English.

Auch interessant

12 comments

Antworten

Hmmmm, da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen 🙂 Tolle Fotos! LG
Elisabeth Green recently posted…Gewinnt vegane Bio-Gummibärchen von Buddha-BärchenMy Profile

Antworten

Dankeschön! 🙂

Antworten

Ich bin bei Käsekuchen nicht wählerisch – mit Boden, ohne Boden, Frischkäse oder Quark/Topfen … ich liebe alle! Das einzige, was ich bisher nicht so mochte bei Käsekuchen, war welcher mit Schokoladen-/Kakaobeimischung in der Käsemasse, säuerliche Schokolade ist nicht so meins.
Hana Mond recently posted…[Lackiert] Glitterliebe: SpaRitual – GiggleMy Profile

Antworten

So gehört sich das :thumbsup:
Was ich aber sehr lecker finde: Schokostreusel!

Antworten

Her mit einem leckeren Stück vom Käsekuchen, mein liebster Kuchen überhaupt (natürlich nur ohne Rosinen). Guten Appetit!

Liebste Grüße
Stephie
Stephie recently posted…Limited or Discontinued TAGMy Profile

Antworten

Ich könnte Käsekuchen schon zum Frühstück essen, ich LIEBE ihn, gehört mit zu meinen allerliebsten Kuchensorten 😀

Deiner sieht sehr lecker aus, ich mag vor allem die mit einem Keks- oder Mürbeboden. Habe auch mal einen ohne backen, aber da fehlt was, das geht für mich gar nicht. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Muddelchen recently posted…Kurze Info…My Profile

Antworten

Danke, und ja, ich glaube, ganz ohne Boden wäre mir äh zu reichhaltig…oder so :smirk:

Antworten

Das sieht lecker aus 🙂 Mit Rahm meinst du Sahne? Ich bin mir gerade unsicher *zwinker*
Jedenfalls läuft mir hier das Wasser im Mund zusammen. Ich muss so einen Käsekuchen unbedingt mal ausprobieren. Ich habe bislang nur Käsekuchen mit quarkhaltiger Füllung gegessen. Ich hab da ein Rezept, bei dem die Füllung schön luftig ist.
Leni recently posted…[Tutorial] Gradient / FarbverlaufMy Profile

Antworten

Mh, nein, unser Rahm sollte eure saure Sahne (oder auch Schmand, wenn man sonst nix zur Hand hat) sein!

Antworten

!000 Dank 🙂 Das hätte ins Auge gehen können. Saure Sahne oder Schmand ist dann klar.
Leni recently posted…letzte Wochen – reloaded #20My Profile

Antworten

:thumbsup:

Antworten

Ich liieeebe Cheesecake! Sieht super lecker aus! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

CommentLuv badge