Worst in Beauty 2015

Ich weiß, ich weiß. Ich lasse den Blog zur Zeit arg schleifen. Manchmal muss man halt doch die berühmten Prioritäten setzen und leider ist die gerade nicht online, was ich selbst schade finde.

Eigentlich wollte ich zu erst mein Best of zeigen, aber da dieser Beitrag 1. mehr Produkte beinhaltet (Gott sei Dank?!), 2. daher mehr Arbeit ist und 3. ich damit nicht ganz in den vielen Lieblingen des Jahres-Beiträgen untergehen will (ja, gebe das ganz offen zu :) ), starte ich mal mit dem viel spaßigeren Worst in Beauty 2015!

 icon-bell-o  Disclaimer: Es handelt sich hier um meine subjektive Wahrnehmung, nicht um „Brand-Bashing“ oä – einige der Produkte stammen sogar von Marken, von denen ich viele sehr tolle Produkte schon einige Male auf der Seite gelobt habe.

Ehrlich gesagt bin ich immer noch stolz auf mich, dass ich einerseits diese Box wieder gefunden habe, und andererseits überhaupt das Jahr über daran gedacht habe, die Flops in dieser Box zu verwahren…Wann immer relevant, habe ich eine Review verlinkt.

Dann beginnen wir mal mit einem richtigen „meh“ liquid eyeliner: Der Astor Liquid Eyeliner Stimulong Serum verspricht alles, was man ich von einem Liner wünscht, in der Realität wird aber nichts gehalten. Er schmiert auch nach einigen Minuten auf der Haut und ist eigentlich eher grau als schwarz.

Außerdem hat mir die Artdeco Mineral Fluid Foundation einfach nicht zugesagt: Die Textur, die Haltbarkeit sind nicht besonders gut für meinen Hauttyp geeignet, leider ist auch die hellste Farbe zu dunkel und rosastichig. Neben den vielen guten Produkten von Artdeco ist diese Foundation einfach nichts für mich.

artdeco Mineral Fluid Foundation

Alverde hat es leider mit drei Produkten in meine Box geschafft: Der Lippenstift Frosty Rosewood hat eine wunderbare Grundfarbe, das „frosty“ ist mir zuviel – silbriger Glitter, der auf den Lippen spürbar ist. Erinnert mich zu sehr an die 90er! Auch von alverde war ein zwar hübsches roséfarbenes Pigment, die Verpackung ist aber so ein Fail, dass ich es inzwischen in ein Döschen umgefüllt habe – ursprünglich war es in einem Applikator, Fallout und Staub mit jedem Herausziehen, absolut unmöglich, ich kann mir nicht vorstellen, dass das für die 08/15 Userin vorteilhaft ist!

Ein Lidschatten von alverde hat es auch geschafft: Die Farbe „Rosy Taupe“ verspricht Großartiges, leider ist er in Wahrheit sehr sehr unspektakulär, sprich: Nicht zu sehen. Auf der Haut ist das Ganze ein gräulicher Schleier, sehr dezent („Swatch“ im verlinkten Beitrag). Schade!

alverde Rosy Taupe

Weitere unbeeindruckende Make Up Produkte waren die folgenden zwei von IsaDora: Das Augenbrauengel hat zwar die perfekte Farbe, ein schönes Bürstchen, enthält aber Glitter. Glitter! In einem Augenbrauenprodukt, absolut unverständlich. Der Eyeliner in Braun ist toll aufzutragen, die Farbe ist intensiv, nicht zu warm und matt. Toll, oder? Nicht toll, die Farbe stained in grün! Grün! Ich hatte nach einem Auftrag zwei Tage lange einen blassen grünen Strich auf den Lidern…ugh.

IsaDora Brow Shaping Gel

Als letztes in Sachen Make Up habe ich hier noch diese beiden Mascaras von Manhattan in der Box gefunden: Die Manhattan Supreme Lash Mascara und die Manhattan Supreme Lash Mascara waterproof haben mich beide mit unglaublich schlechtem Ergebnis beeindruckt. Die Bürsten lassen das so gar nicht vermuten, aber mit beiden Wimperntuschen sehe ich aus, als hätte ich so ungefähr drei Wimpern…sehr überraschend gefällt mir die grüne Version aber richtig gut!

Manhattan Argan Oil Mascara

Im Pflegebereich gab es gefühlt viel mehr, was mir nicht gefallen hat! In die Box haben es aber nur drei Dinge geschafft: Zum einen die bebe more Hydra Splash Gel Creme, die ich, wie man sieht, erst recht gern mochte. Erst nach einigen Wochen Verwendung habe ich langsam, aber stetig immer öfter ein brennendes Gefühl auf den Wangen bekommen, begleitet mit gereizter Haut. Gar nicht schön und so wanderte der halbvolle Tiegel sofort in die Box.

bebe more hydra fresh gel

Ebenfalls kein gutes Hautgefühl hinterließen die ganz besonderen, „revitalisierenden“ Ampullen von planet Spa, einer Submarke von Avon. Sehen zwar luxuriös aus, aber im Grunde sind sie wohl zu 90% einfach Alkohol, der Rest eine klebrige Substanz. Sie riechen so alkoholisch, dass einem davon fast die Augen tränen – ich konnte nicht mal diese vier verwenden, mir tat meine Haut leid!

planet spa ampules

Abschließend gibt einen Luxus-Flop – und zwar rein wegen der Verpackung. Der Pumpspender des Teoxane Perfect Skin Refiners scheint nämlich intern gebrochen zu sein, man hat keine Möglichkeit die Flasche irgendwie aufzudrehen oä. Meine Ausgabe war ein PR Muster, für einen Preis um die €70 fände ich dennoch einen weniger empfindlichen Mechanismus angebracht. Wer weiß, vielleicht wäre das Produkt darin ja absolut spitze für mich…? Würde mich ja jetzt interessieren, ob jemand von euch Erfahrungen damit gemacht hat!

Teoxane Perfect Skin Refiner

So, nach so viel Negativität freue ich mich direkt darauf, meine Lieblinge des Jahres genauer zu zeigen! :) Wenn euch dieser Jahresrückblick aber auch gefällt, behalte ich mir auch 2016 eine kleine Box im Schrank.

  

Was waren eure größten 2015 Flops?

 

 icon-gift  icon-shopping-cart 
// Nagellack: Revlon ColorStay Gel Envy Longwear Nail Enamel Hold ‚Em