Transparency: contains affiliate links

Colourpop Logo

Ich weiß. Ich weiß – niemand ist noch mit Colourpop „Neuigkeiten“ hinterm Ofen vorzulocken! 

Dennoch, weil ich eben mal wieder die letzte Person bin, die überhaupt ans Bestellen dachte und absolut nicht wusste, was mich nun wirklich erwartet, habe ich vielleicht ja etwas „Neues“ zu sagen? Obwohl ich durchaus Swatches gegoogelt habe, habe ich es dabei belassen, um mir nicht selbst den Auspackspaß zu verderben.

Colourpop Super Shock Eyeshadow

Endlich möchte ich eine Frage beantworten:

Creme oder Puder?

Meine Antwort ist: Cream to powder. Ich war selbst etwas genervt von all den „muss man selber fühlen!“ Antworten in so ziemlich jedem Blogpost…obwohl es natürlich ein Körnchen Wahrheit beinhaltet. Eine derartige Textur ist halt nicht alltäglich, ein einfacher Cremelidschatten ist es nicht, obwohl es ebenfalls bombensicher antrocknet und man die Super Shock Eyeshadows ebenfalls am besten mit dem Finger oder einem synthetischen Pinsel aufträgt – viele Gemeinsamkeiten also mit Cremelidschatten à la Maybelline Color Tattoos. Auf dem Auge fühlen sie sich jedoch fast pudrig an bzw. ist das Risiko von Fleckigkeit geringer als bei üblichen Sticks usw. 

 

Meine Bestellung

Ich habe hauptsächlich wegen der Super Shock Eyeshadows bestellt (no na), habe aber spontan noch ein paar der Lippie Stix und einen Highlighter gekauft. Leider wurde ein falsches Produkt geliefert (statt einem gel liner der pencil), aber das ist nun ein äh guter Grund, nochmal zu bestellen und das bereits gelieferte Ersatzprodukt „abzuholen“, siehe weiter unten.

Da man bei der Newsletter Anmeldung einen 5$ Gutschein bekommt, gibt es sozusagen einen Lidschatten gratis. Insgesamt habe ich 11 Super Shock Eyeshadows, 3 Lippie Stix, einen Highlighter und einen Eyeliner bestellt. Es wundert mich gar nicht, wie schnell die Marke so beliebt wurde, wenn man bedenkt, dass Kunden aus den USA sehr schnell keine Lieferkosten bezahlen müssen (ab 30$ MBW = zB 6 Lidschatten) und eben keine Zollgebühren usw anfallen…5$ sind knapp 4,50€ für 2.1g, im Vergleich kostet ein gewöhnlicher 2g Catrice Lidschatten bei dm doch auch schon 2,75€, das kann man schon als Drogeriepreisniveau auslegen. Für uns internationale Kunden müssen natürlich Gebühren miteingerechnet werden. Auch mit kühlem Kopf ist man durch dieses Gefühl der „Exklusivität“ (bescheuert!) schnell verführt, doch „einen mehr“ zu kaufen. Nun ja! 🙂

Swatches

Super Shock Eyeshadows (5$/2.1g)

Colourpop Super Shock Eyeshadow (2)

Ich muss sagen, viele der Farben enthalten viel mehr recht groben Glitzer, als das durch Swatches bzw Reviews bewusst wird. Oder ich habe es einfach nicht gesehen. 

Ich gestehe, ich habe mich bei der Auswahl der Lidschatten eher auf die Farben als auf die Finishes konzentriert. Mir war auch gar nicht bewusst, dass etwa „Metallic“ rein technisch gesprochen zwar zutrifft, jedoch meint man in den USA damit Glitzer (=“Metall“stückchen?). So kommt es, dass von meinen 11 Lidschatten, nur zwei matt und zwei „pearlized“ sind – der Rest ist meiner Meinung nach mit mehr oder weniger grobem Glitzer versetzt. Und dennoch, obwohl ich eher von der Matt-Schimmer Fraktion bin, bin ich überrascht, wie gut mir das Geglitzer dann doch gefällt. …Außerdem dazu gelernt, dass man farblich unterschiedliche Glitzerpartikel in keinem Licht der Welt wirklich getreu ablichten kann bzw. dass die Bilder und Beschreibungen auf der colourpop website nicht wirklich der Natur entsprechen. Aha.

 

Colourpop Sequin
Colourpop Sequin

Colourpop Weenie
Colourpop Weenie

Colourpop DGAF
Colourpop DGAF 

Colourpop Weenie
Sequin // Weenie // DGAF

Überraschenderweise sehen sich diese drei Exemplare farblich auf der Haut sehr ähnlich. Sequin ist dabei mit feinem pinkem Glitzer versehen, Weenie hat ein wahnsinnig glattes „pearlized“ finish und DGAF besteht aus einer Terracotta Basis mit gröberem goldenem und grünem Glitzer. 

Colourpop Nillionaire
Colourpop Nillionaire
Colourpop So Quiche
Colourpop So Quiche
Colourpop Nillionaire
Nillionaire // So Quiche

Die zwei top seller, die man „haben muss“, musste ich auch haben. Logisch. Beide haben ziemlich grobe Glitzerpartikel in Gold und Silber und vor allem lila-pink, bei Nillionaire ist die Basis bräunlich, bei So Quiche eher oliv. Wenn man sie mit einem präzisen Pinsel schichtweise aufträgt, funkeln die beiden auch recht ordentlich.

Colourpop Swatches
Sequin // Weenie // DGAF // Nillionaire // So Quiche
Colourpop I heart this
Colourpop I ♥ This
Colourpop Blaze
Colourpop Blaze
Colourpop Bae
Colourpop Bae
Colourpop Bae
I ♥ This // Blaze// Bae

I ♥ This war meine Wahl als „quick everyday shimmer“, es handelt sich mMn um ein Champagnerton mit Rosé und Glitzer. Funktioniert zwar für den gewollten Zweck, braucht aber auf dem Lid doch Schichten um den gewollten Ton zu treffen. Blaze hingegen knallt sofort, Altgold mit viel Glitzer steht doch echt jeder Augenfarbe! Bae ist ein Kundenliebling, wenn man colourpop glauben kann, also habe ich es auch eingepackt – wie man sieht, verbirgt sich ein hübsches Violett-Bordeaux im Duochrome. 

Colourpop Partridge
Colourpop Partridge
Colourpop Central Perk
Colourpop Central Perk
Colourpop Hanky Panky
Colourpop Hanky Panky
Colourpop Partridge
Bae // Partridge // Central Perk // Hanky Panky

Diese drei Lidschatten sind bislang meine meist-genutzten: Bei Partridge handelt es sich ebenfalls um eine duochrome Farbe, taupe-ish mit blaugrünem Schimmer. Der Lidschatten hat das selbe Finish wie Weenie – glatt und satt. Die letzten beiden Lidschatten habe ich aus mehr oder weniger praktischen Gründen mitbestellt. einerseits ist Central Perk genau meine Farbe, ein schöner dunkelroter ton, und andererseits heißt er Central Perk. – I know! – Hanky Panky ist diese undefinierbare beige-braune Farbe, die sich perfekt zum Verblenden oder als Creasefarbe ohne alles macht.

Colourpop Swatches
I ♥ This // Blaze // Bae // Partridge // Central Perk // Hanky

Für mich hat sich herausgestellt, dass ich den Glitzer in den Lidschatten hier mag, vor allem durch die schöne Basisfarbe darunter, jedoch würde ich bei meiner nächsten Bestellung den Fokus vor allem auf das pearlized Finish legen. Weenie und Partridge sind einfach unglaublich gut, sowohl in Textur, Pigmentierung als auch Auftrag und Haltbarkeit.

Colourpop Super Shock Eyeshadow (3)

Colourpop Lippie Stix

Lippie Stix (5$/1g)

Das Finish meiner Lippie Stix ist durchwegs matt (meine Swatches waren noch nicht getrocknet, dumm), das Gefühl ist aber nicht trocken. Positiver erster Eindruck! Die Haltbarkeit hat mich sehr beeindruckt, sie überstehen sogar den Kaffee. Ich hatte mich für die Lippie Stix entschieden, weil ich von den Ultra Matte Lips durchaus auch schon nicht so attraktive Bilder gesehen habe…wer hat sie und kann mehr dazu sagen?

Colourpop Lippie Stix Lumiere
Colourpop Lippie Stix Brink
Colourpop Lippie Stix Bichette
Colourpop Lippie Stix
Lumière // Brink // Bichette

Lumière und Brink sind typische schnell-ich-brauch-noch-einen-Lippenstift-der-dazu-passt Farben. Ersterer ist natürlich etwas kühler, aber insgesamt schlagen sie für mich die selbe Kerbe. Bichette hat mich offensichtlich wegen der pink-roten Farbe interessiert, aber ich gebe ehrlich zu:

Auf den ersten Scroll hatte ich doch glatt Bitchette gelesen…“oh how sassy!“ #facepalm
Colourpop Highlighter Butterfly Beach (2)
Butterfly Beach

Highlighter (8$/4.2g)

Der Spontankauf, die Sofortliebe. Butterfly Beach hat diese typische Farbe, die mich bei Schimmer sehr anspricht: Pink-ish-bronzig-gülden, harmonierend mit so ziemlich jedem Blush, sogar mit orange-coral. Der „glow“-Effekt ist sicherlich jedem von zig Instagram Bildern bekannt, man strahlt förmlich und das ohne groben Glitzer. Von allen Produkten ist das wahrscheinlich bislang mein Liebling, obwohl ich nicht einmal geplant hatte, Highlighter zu shoppen. Ein weiterer wird sicher noch fällig.

Colourpop Highlighter Butterfly Beach (2)
Colourpop Highlighter Butterfly Beach (2)
Colourpop Highlighter Butterfly Beach (3)

Eyeliner (5$/0.2g)

Bestellt hätte ich Exit, die weiße Farbe, als Gel-Creme Eyeliner. Ich vermute, dass dieser bei der Abwicklung ausverkauft war, und ich deshalb Exit in Kajalform bekam – ich wäre eigentlich zufrieden gewesen, hätte man mir die Preisdifferenz zurück überwiesen, aber nach einem kurzen und sehr freundlichen E-Mail Austausch wartet nun der richtige Artikel auf Auslieferung beim Lieferservice. Ein Grund mehr, noch einmal zu bestellen…

Colourpop Eyeliner Exit

Ich muss ehrlicherweise sagen: Obwohl es sich scheinbar gut swatchte, brach die Spitze beim Aufsetzen auf die Haut gleich mal ab. Bei einer so spärlichen Produktmenge finde ich das nun gar nicht gut. Ich denke, Kajalstifte findet man überall, da braucht man nicht extra in den USA zu bestellen. Apropos…

Borderlinx

Link
Shop and ship globally with Borderlinx Ich habe für meine erste Bestellung nicht das inzwischen sehr bekannte shipito genutzt sondern Borderlinx. Es sieht auf dem Papier teurer aus, aber ist für Personen wie mich, die relativ weit vom Zollamt entfernt wohnen einfach viel praktischer –

Der große Vorteil

Borderlinx wickelt die Bestellungen äußerst zügig ab und man bezahlt Steuern und Zoll sofort mit, dh. das Päckchen wird wie normale Post nach Hause geliefert! Besonders praktisch ist der Rechner, mit dem man die Kosten ziemlich gut abschätzen kann, wenn man ungefähr weiß, wie groß die Kartons sind.

Am allerbesten finde ich jedoch, wie schnell es geht! Nach dem Release der Lieferung war sie in drei Tagen bei mir. DREI Tage, und das aus Ohio, USA. Ich bin ziemlich beeindruckt, Bestellungen bei Ulta reizen mich ja jetzt mindestens so sehr.

Colourpop Order (2)

Seid ihr dem Hype auch schon erlegen? Wenn ja, was habt ihr noch für definitive Empfehlungen für mich?

You May Also Like

3 comments

Reply

Seit ich vor ca. 1,5 Jahren das erste Mal bei Colourpop bestellt habe bin ich der Marke wirklich verfallen. Ich habe so viele Favoriten und die Produkte sind nicht nur einzigartig, sondern auch sehr trendaktuell und reizen einfach durch das tolle Preis/Leistungsverhältnis. Ich liebe Nillionaire und auch die Ultra Satin Liquid Lipsticks. Warte jetzt mal ab, was es schönes in der Herbst LE geben wird 🙂

Reply

Da hast du dir echt wunderschöne Produkte ausgesucht, ich glaube ich muss auch mal wieder dort bestellen. Bei meiner ersten (und bisher einzigen) Bestellung habe ich mir ausschließlich Lippenstifte gekauft, und davon direkt eine Menge ^^“
Carry recently posted…Trend it Up Sortimentserweiterung – Einkauf, Swatches & erster EindruckMy Profile

Reply

Hallöchen. 🙂
Erstmal: das neue Design gefällt mir richtig richtig gut!
Und dann: Ich hab ehrlich gesagt außer einen Liquid Lipstick (von einem Blog Sale) noch kein einziges Colour Pop Produkt, also bist du auf jeden Fall nicht die Letzte. 😀 Ich find deinen Bericht echt gut und muss jetzt wohl überlegen ob ich doch mal bestelle. Borderllinx ist auf jeden Fall ein guter Tipp, weil ich Shipito nämlich ehrlich gesagt nicht vertraue. oo

Also danke fürs Anfixen.
Grüße, Marie 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge