Transparency: Contains affiliate link(s)

Things I never do in beauty

Ich habe herrlich viel Zeug angesammelt. (Anm.: d. Redaktion: Ich habe endlich Kartons gekauft und hier 5 Boxen Überraschungsboxen stehen…Details folgen!) Mit dem ich auch jede Menge anstelle einfache Looks, Extravagantes, nur “zum-Ansehen” Swatches…

Aber es gibt Dinge, Trends, die ich nie mache.

Egal, wie viel Zeit ich auch habe. Sie erscheinen mir einfach als “zu viel”, zu viel Make Up, zu viel Zeit…ich mag das Gefühl nicht oder das Ergebnis wird dem Aufwand nicht gerecht. = ich bin schlicht zu faul.

Base and top coat on toes

Mache ich nicht. Sie tun mir auch irgendwie leid, aber ehrlich gesagt habe ich für das gesamte Prozedere zu wenig Geduld. Bzw. nicht genug Nagel auf den Zehen. Mit Farblack werden zwei Nägel lackiert, und 8 getupft. Fertig!

base and top coat

Meine Nägel sind übrigens nicht gelb und der Lack hält auch mindestens eine Woche. Sind Base und Top Coat eine Lüge?!

Lipgloss over lipstick

Ich weiß, ich weiß! Der Tipp schlechthin. Für den “full pout”. 

Ich kann’s nicht leiden. Besonders irritierend finde ich, über bereits glänzendem Lippenstift noch Lipgloss aufzutragen. Aber auch auf matten Lippen…ich trage einen matten Lippenstift auf, weil er mir matt gefällt; wenn es glänzen soll, gibt es doch so viele Lippenstifte mit Glanz – in jeder Farbe!

Und das Produkt vermischt sich auch nicht auf dem Lipgloss Applikator…

…und die Haare bleiben nicht kleben.

lip gloss over lipstick

Abgebildet übrigens der einzige Gloss in meiner Sammlung (ich war selbst überrascht!): Der Clarins Lip Perfector, eher ein glossy lip balm.

Nailart

Geduld ist eine Tugend doch beim Nägellackieren habe ich keine. Es ist auch nicht abzustreiten, dass ich zum künstlerischen Bepinseln der Keratinplatten absolut ungeeignet bin. Ahem.

Täglich scrolle ich auf Instagram über ganz tolle Nailart Designs, manche grafisch, andere mit viel Details…was sie jedoch in der Praxis nie sind: Einfach! Jaa, ich bin auch zu ebay gelaufen und habe mir dotting tools gekauft, weil, tupfen! Das kann ja jeder. Und stripe tape! Lackieren, kleben, lackieren, abziehen – toll!

Vielleicht schon, aber alleine das Schreiben von vier, fünf, sechs Schritten dauert  eine gefühlte Ewigkeit, ganz zu schweigen vom Trocknen dazwischen…ahhh!

nail art

Ich bleibe einfach beim Glitzer Topcoat. Ich sehe mir einfach weiterhin Nailart nur an, zB bei nailsreloaded, lackfein oder Fäusten usw.

Eyebrow clean up

camouflage concealer

Exakt definierte Augenbrauen, “natürliches” Highlight…es sieht zwar gut aus, braucht aber den richtigen Concealer (Ton und Konsistenz) und um einiges mehr Zeit, um es so hinzubekommen, so dass es der Extraschritt auch wirklich wert war. In 99% der Fälle mache ich es nicht; ich habe recht viele Augenbrauenhaare und ich glaube, ich kann mich da auch relativ glücklich schätzen – die Härchen selbst bieten die definierte Linie. Wenn man viel Auffüllen möchte, ist ein clean up wahrscheinlich eher empfehlenwert.

cleaning up eyebrows with concealer

Touching up

Ich habe zwar ca. 13 “süße” und unbedingt nötige Kosmetiktäschchen…aber in meiner täglichen Arbeitstasche findet sich bloß Lippenstift. Ungefähr sechs verschiedene zu jedem Zeitpunkt. 

touching up make upWeiterlesen: Best in Beauty 2016 

Oh, und Blotting Paper. Nicht mal zum Nachpudern bin ich fähig! Ich nehme den Glanz lieber ab. Mascara oder Eyeliner oder gar Blush…dazu habe ich keine Zeit oder eher daran erinnere ich mich während der Arbeit gar nicht.

Welche Trends, Schritte in der Beauty Routine macht ihr nie? Prinzip, Zeitmangel oder der Effekt, woran liegt es bei euch? Ich kann nicht die einzige Faule sein!

You May Also Like

13 comments

Reply

Oahr ja, nachpudern, nachschminken etc. mache ich auch NIE… also ich trage schon aus diesem Grund nur ganz selten Lippenstift (keine Zeit, ständig in den Spiegel zu gucken!) und wie ich am Ende eines Tages aussehe – nämlich: fertig – interessiert auch niemanden mehr, sobald ich auf der Couch sitze… und die 10 Stunden Arbeitstag muss mein Makeup schon durchhalten. Für alles andere kann ich sowieso neu schminken. Bewundernswert die Damen, die ich an der Uni gesehen habe, die sogar während eines Seminars nachpudern…

Reply

Hihi, sehr schön geschrieben 😀 Bei Allem stimme ich dir gerne zu, bis auf die Nagellackgeschichten 😀 Nailart kann ich verstehen, dass es zu lang dauert oder zu aufwändig ist. Aber Topcoat auf die Zehennägeln mache ich immer! Im Sommer hält es so tatsächlich einen Monat, wenn nicht länger *g* Und da (meine zumindest) Zehennägel ja eh kaum wachsen, fällts auch nicht auf 😀
Liebe Grüße,
Svenja, die sich gerne ihre Nägel bestempelt und verziert ^^

Reply

Topcoat kommt bei mir tatsächlich auf die Zehen 😆 Einfach damits schön glänzt und der wichtigste Punkt: schnelles Trocknen! Auf den Fingernägeln geht nichts ohne Unter- und Überlack. Freut mich sehr, dass du dir gerne meine Nailarts anschaust <3

Aber hier gehts ja darum, was man nicht macht… Nachpudern. Ich hab zwar immer ein Puder in meiner Tasche. Wenn es fehlt, habe ich das Gefühl, ich wäre für eine Eventualität nicht gerüstet. Aber nutzen tu ichs nicht. Ich nehme den Glanz sogar mit Kosmetiktüchern ab. Dafür hab ich nicht mal blotting paper 😀
Makeup benutze ich nicht. Tagescreme und Puder und das wars. Ich habe auch aufgehört Lidschatten zu kaufen. Irgendwie hab ich da genug und brauch nicht mehr.

Reply

Tolle Rubrik.. kenn ich nur zu gut.
War viel zu lange Kontur- & Highlightverweigerer.. naja jetzt mach ichs auch..
Auf Top-& Bascecoat könnt ich nicht verzichten, jedoch bin ich für Nailart genauso faul 🙂
Liebe Grüße ♡

Reply

Ich kann alle Punkte voll unterschreiben und möchte noch die Nutzung einer Wimpernzange zufügen. Und bei genauerem Überlegen werde ich mir jetzt mein Zeug vornehmen und mit harter Hand aussortieren. Ich werde es eh niemals nutzen. Da kann ich es auch verschenken, solange es noch zu gebrauchen ist. 🙂

Reply

Lipgloss über Lippenstift trage ich auch nie!
Beauty Mango recently posted…Aufgebraucht Februar 2017My Profile

Reply

Hallo! Toller Beitrag!
Also beim letzten Punkt stimme ich dir total zu, mach ich auch nie, wäre mir viel zu anfwändig 🙂
Was ich noch nie mache: Face-Primer benutzen…und worüber ich mich auch immer wundere (passt irgendwie zu deinem Lippenstift-Gloss-Thema): wenn man 2 Lippenstifte mischt…ist doch total unpraktisch und wie frischt man die dann auf? Sowas versteh ich überhaupt nicht 😆 für mich is das außerdem ein “Missbrauch” am Produkt…dafür sind mir meine Lippenstifte zu schade, die sollen alleine wirken 😛
Liebe Grüße Michaela

Reply

Bis auf nachpudern (muss bei meiner schmand haut :p ) mache ich auch nix der ganzen Dinge aus Zeitmangel oder Lustlosigkeit,aber im Moment hauptsächlich wg meiner Tochter 😀 da ist jede Minute kostbar 🙂

Reply

Ich verzichte auf Foundation, Sonnenschutz Tagescreme und Concealer reichen, für etwas mehr Frische sorgen Bronzer, Blush und sehr dezent Highlighter. In meiner Handtasche schleppe ich nur Lippenstift und Wattestäbchen mit mir rum.
Leider greife ich bei Lippenstiften immer zum selben Farbschema, weil ich denke, dass mir knallige Farben nicht stehen.
Nägel bleiben im Alltag oft unlackiert. Dafür werden sie aber mir einem Mineralpulver schön ploliert, das geht flott und hält lange. Zudem kräftigt es die Nägel (Tana Manoa)

Reply

Ich mache ebenfalls alle der von Dir genannten Dinge nicht, außer…. touching up, habe ich ich mir aber erst sein ca. 1,5 Jahren angewöhnt. Es gibt nichts schöneres als nach der Arbeit mit frischen Lippenstift in die Freizeit zu starten 😉
Was ich sonst nicht mache ist Highlighten oder Lipcontouring !
LG Blunia

Reply

Wo soll ich da anfangen…
Rouge, Highlighter, offizielle Brauenprodukte (ich nehm einfach Lidschatten dafür), echter Bronzer zum bronzen, Primer, highlight unter der Augenbraue, Wimperzange, angeklebte Wimpern, mit dem Pinsel vermalbarer Concealer, Fixierspray, Lipgloss, Nailart…
Irgendwann muss man ja auch mal fertig werden am morgen ^^ Daher halte ichs simpel und einfach.

Reply

Haha, das kann ich direkt so unterschreiben! Bis auf den Lipgloss – den nutze ich schon ab und an. Nur nicht auf Lippenstiften.
Ansonsten bin ich auch bei Topcoat und 500 Schichten nicht mal bei meinen Fingernägeln geduldig genug. Bzw habe ich morgens, wenn ich mir spontan überlege, dass farbige Nägel doch irgendwie wunderbar zum Look passen würden, nie die Zeit und das ganze muss schnell trocknen.
Was ich auch nicht mache: Dreiecke unter Augen malen! Ich verwende meinen Concealer ganz normal – so wie man das früher mal gemacht hat. Und ich konturiere auch fast nie :/ Dafür liebe ich Strobing – aber in einem Maße, der meine Nase nicht weiß funkeln lässt 😀

Grünste Grüße
Fräulein Immergrün recently posted…All About My Base – Foundation RoutineMy Profile

Reply

Das kommt in etwa hin. Auf den Fingernägeln benutze ich aber sehr wohl Base- und Topcoat. Muss ich sonst sehen meine Fingernägel nach drei roten Lacken aus wie bei Kettenrauchern *ääärgs* 😛
Lipgloss solo – ok. Lipgloss over the Top? Nööö zu faul. Entweder gleich glänzenden benutzen oder lassen.

Bei der NailArt sieht es jedoch anders aus. Ich bin zwar auch nicht der Feinmotorische Typ wie Tartofraise das hinbekommt aber so eine einfache NailArt geht durchaus. Ich find das ab und an mal ganz entspannend. Andernmals fühle ich mich als versuchte ich da auf ein Reiskorn zu pinseln .. naja.

Meine Augenbrauenroutine habe ich Produktminimiert. Heißt ich hab ne Bürste mit der wusche ich da durch und dann liegt die Mähne 1A. Da noch mit Concealer und Puder und Pinsel zu arbeiten finde ich schon immer zuviel des Guten. Gerade wenn man dichte Augenbrauchen hat reicht es ja schon oft die nur in Form zu halten.

Blotting Paper? Das ist ein Retter in der Not muss ich sagen. Immer in der Handtasche und wenn ich ausgehe nutze ich das häufig meine T-Zone wieder zu bematten. Klappt und ist ja nun nicht soviel Aufwand.

Beste Grüße 💙 BeAngel
Beautylicious-Living.de Beautyblog

PS: Das Commentluv scheint nicht mehr zu funktionieren. Ich bekomme da immer einen Error. Vielleicht liegt es aber auch an meiner https Url .. nur so am Rande 🙂

Leave a Reply to Leni Cancel Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge