Allgemein

Blogger-Tipp #3: Threaded comments, die Zweite

0 Shares
0
0
0

Meinen Beitrag, wie man innerhalb Blogger zu schönen threaded comments kommt, habt ihr ja sicher fast alle gelesen.

Ich musste auch sehen, wie viele gar nicht mehr zu meinem Beitrag zurückverlinkt haben, was ich echt schade finde, ehrlich gesagt – was wäre schon dabei? 🙁

Aber darum geht es jetzt gar nicht.

Es geht um absolut besch…issenes Timing.

Ja, ich sag es jetzt einfach wie es ist. Letzte Nacht habe ich die Nachricht mitbekommen, dass Blogger selbst jetzt ebenfalls auf default threaded comments umgestiegen ist:

Bildquelle: Blogger Buzz

Was heißt das nun?

Alle, die ein Blogger-eigenes Template installiert haben,  sollten im Laufe des Tages dieses Feature automatisch erhalten. Tun muss man dafür weiter nichts, außer sicherstellen, dass:

  • der Blog-eigene Feed auf “Vollständig” gestellt ist,
    → Dashboard – Einstellungen – Sonstiges – Blog-Feed zulassen
  • und die Kommentare auf “Eingebettet” gestellt sind
    → Dashboard – Einstellungen – Posts und Kommentare – Kommentarposition

Screenshots (auf Englisch) zu diesen Einstellungen seht ihr im Blogger Buzz Post. Wer noch mehr dazu wissen will, kann auf der deutschen Support Seite nachlesen.

-WICHTIG-

Diese Neuerung betrifft anscheinend nur Blogger-eigene Vorlagen! Ich zB werde mein custom setting beibehalten, da ich ein externes Template verwende.

Die neuen Kommentare aus dem Tutorial sollten eigentlich noch funktionstüchtig sein (der Blogger arbeitet an einer Lösung!), sehen wahrscheinlich aber jetzt leicht anders aus. Wem es nun das Design der von mir verlinkten threaded comments zerschossen hat etc, sollte probieren, die VOR den Änderungen gesicherte Vorlage wieder hochzuladen, wenn man die neuen Kommentare nutzen will. Oder abwarten, was der Tutorial-Blogger Feines bastelt 🙂 ► Diese Tipps sind allerdings ohne Gewähr!

EDIT:

Inklusive einem Tutorial um die Kommentare zu nummerieren!

Ich bin mir sicher, dass man das Layout der Kommentare wie ich sie habe,  etwa mit Highlighting des Autors usw, auch auf Blogger-Templates wieder herstellen kann, jedoch könnte das einiges an Tweaking im Code voraussetzen. Man muss dabei aber bedenken, dass auch ein Customising des neuen Settings durchaus anspruchsvoll sein kann…

Der Vorteil der neuen Blogger-eigenen Kommentare liegt wohl darin, dass man

a) selber nicht im HTML Code herumwuseln muss und
b) man kein Pop-Up Fenster beim Antworten mehr hat

Nachteil ist ua., dass man die Kommentare wohl nicht gleich angezeigt bekommt und man auch bei vielen Kommentaren noch immer keine “Pages” bekommt und auch dort immer wieder auf “Mehr anzeigen” klicken muss. Bzw. gibt es wohl auch kein Hervorheben der Autorenkommentare…ob man es auch “abschalten” kann, um die eigens formatierte Version beizubehalten, habe ich noch nicht entdecken können – hinterlasst da gerne einen Kommentar, wenn ihr es wisst!

Ich werde nun mal sehen, was sich für mich ändert, oder überhaupt etc pp. und wollte euch diese Neuerung nur wissen lassen, falls ihr sie nicht schon selbst bemerkt habt! Das Timing war ja mal wieder der oberhammer haha! 😀

Eure HTML Tweaking Mutti,

0 Shares
You May Also Like