Allgemein

First impressions: essence nail art stampy set

0 Shares
0
0
0

So Leute, nachdem ich ja ein alter Junkie bin, musste ich dieses nail art stampy dings auch haben. Leider dachte ich lange, laaange, LANGE Zeit bei uns in Ö wär’s dann doch nicht erhältlich, also mal wieder abgehakt bzw. auf “ich nerve meine Freunde in D”-Liste gesetzt.  Dann wurde mir aber geflüstert, dass das ganze essence Gedöns ja sehr wohl bei uns zu kaufen ist – nur halt im Müller, mit zum-Geld-ausgeben-großer-Theke. Also dahin gedüst. Was sonst. Da stand es also, herrlich. Musste gekauft werden, im Rahmen eines Mega-Hauls wanderte das Set ins Körbchen. Natürlich gab es zuerst den einen Lack, dann den anderen nicht etc pp, ihr kennt das ja. Sobald man etwas will, fehlt genau das im Regal. Schlussendlich doch beide “alten” erwischt. Inzwischen gibt es auch einen Stampy Lack in Silber (aber da erst mal schaun wie mir die beiden gefallen ne): Soweit ich weiß, sollte das Stampen mit allen Lacken gehen, die schnell trocknen und etwas dickflüssger sind. Damit ich aber das uhhh volle Erlebnis habe, habe ich natürlich die korrekten verwendet. Die Anleitung steht auf der Verpackung hinten drauf (es ist theoretisch wirklich nicht schwer), ein Schaber ist dabei, genau wie eine Schablone mit neun Mustern. Für meine ersten Versuche habe ich mir auch gleich noch zwei weitere Schablonen gekauft (“Ich will allleees und das gleiiich”, irgendwer? *schäm*). Und mit dieser habe ich dann angefangen:

Schön abgegrabbelt, jaaa ich habe sie benutzt! 😛

Also, man soll

  1. Nägel in Wunschfarbe lackieren. Gut trocknen lassen. Empfehle essence nail art express dry drops!
  2. Alle Folien von der Wunschschablone abziehen und Motiv aussuchen. Ich habe das mittlere genommen; Schablone auf ein Taschentuch oder Küchenpapier oä legen.
  3. Mit Stampy Lack in der Wunschfarbe (schwarz oder weiß, ich habe weiß für “Frühlingsnägel” genommen) das gewünschte Muster auspinseln
  4. Jetzt zügig arbeiten: Mit einem Schaber den überschüssigen Lack ins Taschentuch abstreifen. Also was soll das grottige Teil, das dabei ist? Ich nehme eine alte Karte im KK Format – geht viel besser und zerkratzt die Schablone nicht!
  5. Stamper aufdrücken und dann sofort in rollender Bewegung über den Nagel drücken
  6. Etwas Antrocknen lassen – mit top coat, hatte passenderweise den essence nail art top coat, überpinseln. 
  7. Fertig 😉

Ich muss eindeutig noch üben *lach* Für den ersten Versuch bin ich aber ganz zufrieden (jaja, Originalpatzer sind auch im Bild, schön authentisch 😉 ). Werde das bestimmt öfter verwenden. Auch für Akzentnägel sieht das bestimmt super aus 🙂

essence multi dimension xxxl shine 73 replay
(neues Sortiment)

Habt ihr den Kit auch? Wie kommt ihr damit zurecht? Sind euch “einfache” Nägel lieber?

0 Shares
You May Also Like