Allgemein

Preview Parade: Manhattan Community Collection

0 Shares
0
0
0

Community Collection häh?

Anfang des Jahres wagte Manhattan den Sprung ins Ungewisse und startete eine Mitmachaktion für die nächste Nagellack LE. Im großen Stil. Insgesamt gab es 766 Kreateure und über 1.600 Prototypen aus denen die 20.000 Manhattan Fans die 20 Töne der Community Collection in einem 18 Wochen dauernden Prozess auswählten (1.600, omfgz).

Und falls ihr euch jetzt wundert – nö, ich habe das auch nur am Rande mitverfolgt und war nicht beteiligt. Obwohl einige Farben ganz nach meinem Geschmack kamen! Anscheinend verderben viele Köche nicht immer den Brei 🙂

Und da viele Blogger die gleichen 15 der 20 Farbe vorab erhielten, habe ich mich entschlossen, die gemeinsame Sache weiterzuführen. Auch, um nicht auf zig Blogs das selbe zu sehen. Insgesamt sind wir also zu fünft und stellen jeweils drei Farben genauer vor. Wer wir sind, seht ihr weiter unten 😉

Die fünf fehlenden Farben sind übrigens recht ansehnlich:

• Dusky Pink • Cross-Berry • Sparkly Nude • Urban Desire • Purple Poetry •

Besonders Dusky Pink und Cross-Berry finde ich sehr hübsch, aber in der Realität sind wohl auch die anderen drei interessant anzusehen. Ah verdammt, meine Regale sind doch schon am Bersten! 😀

Meine drei Farben zur Vorstellung sind:

• Birdy Bordeaux • My Magnolia • Dream On •

Der erste Lack Birdy Bordeaux ist schon mein absoluter Favorit. Bordeaux habe ich ja gerade erst letzter Woche ein Loblied gesungen – und das gilt auch für die Nägel! Die Farbe ist ein perfektes Weinrot mit herrlichem Schimmer, der in der Sonne den Lack von innen heraus funkeln lassen. Ich habe das Gefühl, er sieht einer Nuance meiner wenigen OPIs ähnlich…ich werde das noch vergleichen.

Deckte in zwei Schichten perfekt. Leichtes Schimmerfinish, eine Art “Fire from within”. Absolute Empfehlung.

Unglaublich, aber ein Pinkton, der mir richtig gut gefällt! Sachen gibt’s.

My Magnolia ist ein Glitzerlack mit so feinen Glitzerpartikeln, dass es fast wie grober Schimmer aussieht. Der Basiston geht ins Altrosa-Magenta und ist damit weit vom Barbiepink entfernt, das auf meinen Nägeln einfach nicht gut aussieht.

Auch dieser deckte in zwei Schichten. Kräftiger, feiner Glitzer, der sich auf dem Nagel reproduzieren lässt. Empfehlung.

Noch ein Glitzerlack, der aber völlig anderen Glitzer enthält…

Bei Dream On hatte ich schon die Befürchtung, er sei sheer und somit eine Art verdunkelnder Top Coat. Aber nichts da. Die schwarze Basis des Lacks ist deckend und man bekommt gut Glitzer auf den Nagel, ohne sich bemühen zu müssen. Wie man in der Nahaufnahme sieht, benötigt Dream On unbedingt einen Top Coat, da es sonst hubbelig wird. Da ich “Sonnenfunkeln” auf Bildern nicht einfangen kann: Die größeren, hellen Pünktchen sind diejenigen, die multicolor schimmern.

Deckte ebenfalls in zwei Schichten. Sehr edler Glitzerlack, braucht aber unbedingt eine Schicht Überlack. Ansonsten eine besondere Mischung, daher Empfehlung.

Ich bin von meiner Auswahl sehr angetan.

Alle drei Lacke lassen sich gut lackieren, sind weder zu runny noch zu dick. Man bekommt sie schnell und kontrolliert deckend, das Abnehmen ist je nach Finish nicht übermäßig anstrengend.

Je öfter ich Manhattan Lacke auftrage, desto häufiger bin ich positiv überrascht. Und ich weiß gar nicht wieso, sind es doch Manhattan Lacke, die ich schon aus frühester Jugend kenne und auch damals schon als gut befand. Ich muss ohnehin sagen – Hut ab vor Manhattan, sich nicht hinreißen zu lassen und die prägnante Flaschenform zu ändern! Irgendwie gefällt mir das Design sogar recht gut – vollkommen anders als die anderen Marken der Drogerie. So lange schon gleich und damit ein hoher Wiedererkennungswert, nicht wahr. Außerdem lässt sich der Pinsel gut halten…was bei manch anderen Formen schon eine Flutsch-Herausforderung ist. Zudem eine der wenigen Drogeriemarken, die noch Metallkugeln in ihre Lacke geben. Ein großes Plus.

Und für die restlichen Lacke gilt: Wenn euch eine der Farben interessiert, hier kommt ihr zum nächsten Blog mit Vorstellung und Swatches:

  
 

Insgesamt gefallen mir diese Farben irgendwie besser, als etwa die Yeah & Yang LE vor einiger Zeit, obwohl auch die einige Farben enthielt, die ich jetzt im Hochsommer überaus gerne trage.

Schwierig zu sagen, welche gelungener ist. Was meint ihr?

Ab Mitte August für ca. vier Wochen erhältlich | enthalten 11 ml | made in Luxembourg | UVP 4,09€ bzw. CHF 6.50

Was haltet ihr von dieser Community Collection? Wurden gute Nuancen gemischt? Welche interessieren euch am meisten? Wie findet ihr diese “Mitmach Aktion”?

PR Bildrechte: Manhattan

0 Shares
You May Also Like