Allgemein

Rimmel Apocalips? Show Off? Manhattan Lip Lacquer?!

0 Shares
0
0
0

…ein tollkühnes Kosmetikunternehmen, dass sich aus vielen europäischen Ländern zurückzog, um seine Energie geballt in neue Produkte zu stecken, die Beauties in ebendiesen Ländern vor Neid grün werden ließ.

Die Rede ist selbstverständlich von Rimmel London, hierzulande ehemals Chicogo (ein Gruß an alle alten Hasen), deren Produkte im letzten Jahr sukzessive aus den Regalen verschwanden. … Und innovative, qualitativ beeindruckende Produkte ins britische Sortiment einführten.

Ich habe inzwischen wieder einige Produkte von Rimmel (ja wieder – früher war das nix Besonderes ne?), wie das Stay Matte Puder, einige Lippenstifte und sogar einen wunderbaren Lidschatten.

Aber die online überaus gelobten Apocalipsflüssige Lippenstifte – sind hier auch nix Neues mehr: Im Mai hatte ich über meine damals drei Farben schon einmal geschrieben, inklusive Lippenswatches, falls ihr euch das gleich ansehen wollt: Lips Trilogy, II. Produktreview und weitere Infos ebenfalls in diesem Beitrag.

Und nein, nicht alle hier auf meinen Bildern gezeigten sind auch im deutschen Sprachraum in den (großen?) Manhattan Theken erhältlich! FYI: Bei Bipa gibt es sie zur Zeit übrigens schon als Extra Display bzw. im Online Shop.

Wie alles begann

In good ol’ Britain wurden ursprünglich acht Farben eingeführt, wobei kürzlich fünf neue dazu kamen (von denen zwei auch mit der USA “Show Off” Einführung dort verkauft werden). Macht zur Zeit 13 Farben in UK.

In den USA startete man mit denselben acht ursprünglichen Farben, brachte aber insgesamt 6 neue und eben dieser 2 neuen UK Farben auf den Markt; inzwischen sind aber “nur” mehr 14 Farben erhältlich.

In Österreich/Deutschland/Schweiz sind insgesamt 6 Farben erhältlich – und zwar von Manhattan. Stepping up their game eh. Mehr zu diesem Zusammenhang weiter unten.

Eine Mischung aus UK und US Farben wie ich das sehe. (Ja, aus einer Auswahl von fast 20 Farben bekommen die Mitteleuropäerinnen…sechs.)

Anmerkung

Persönlich glaube ich ja, dass Manhattan bei der neuen Namensgebung in der Tabelle was verrutscht sein muss, ein paar Beispiele:

  • Galaxy, ein Plum-Mauve mit Schimmer, heißt hier “Choc Shock”,
  • Light Year, ein Karamell mit Schimmer “Miss Hotness”,
  • aber ein klassisches, feuriges Rot wie Big Bang “Berry Bloom” (echt jetzt? Berry? Das ist schon fast Kundentäuschung) und nicht etwa “Eternal Flame”, was ein Pink mit orangem Unterton ist und
  • Celestial, ein wunderbar tragbares Altrosa ist hier “Reds Rock!”…

…ihr versteht was ich meine?

Wie Männer so schön sagen: “Wieso heißt es nicht einfach ROT, wenn’s rot ist!” – die verwirren jetzt sogar mich beautyeingelulltes Hirn! Aber Gott sei’s gedankt, haben sie neue, verständliche Namen eingesetzt. … Wie sollten die deutschsprechenden Beauties auch “Galaxy” verstehen, wenn’s mit Granaten wie “Choc Shock” schön dumbed down geht. Aber das ist nur meine Meinung, wer weiß, vielleicht steckt da mühevolle Marktforschung dahinter, dass wir hier Weltraumnamen nicht kapieren. /sarcasm 😉

Da mich das gelinde gesagt anzipft, da ich gerne weiß, was ich in der Hand halte bzw. auch für spätere Einkäufe in London und auch hier vielleicht ganz praktisch, als Shoppinghilfe, um zu wissen, was man importieren muss, wenn man es denn will… habe ich mir meine Detektivkappe aufgesetzt und versucht zu entwirren – aber ohne Gewähr!

Alle Farben

Schön auf English, weil “grelles Orange Pink” sich echt nicht gut schreibt. So. Verlinkt sind immer die jeweils gefundenen Swatches – nicht verlinkt sind jene, die ich unten selbst neu geswatcht habe:

* Diese Farben hat es wohl mal in UK/Europa gegeben – man findet Bilder und Swatches mit dem “Apocalips” statt “Show Off” Aufdruck (siehe verlinkte Swatches), zur Zeit scheinen sie aber Teil der 14 US-only Farben zu sein.
** Wobei es Midnight Thunder und Phenomenon wohl nur in gewissen Ländern (etwa Finnland, Portugal, Südfafrika) gibt und Light Year, eine deutsche Ausnahme bildet, wenn ich richtig liege! Generell ist die Anzahl der Nuancen sehr unterschiedlich, der deutsche Raum hat mit sechs Farben aber mitunter am wenigsten.

Eternal Flame habe ich von Manhattan erhalten und glücklicherweise war Stellar die eine Farbe aus den ursprünglichen acht, die mich noch interessiert hätte, eine sehr kräftige Farbe und ohne Schimmer, wie ich es eigentlich präferiere. Für mich wäre jetzt noch Eclipse ein Kandidat. Alles andere ist mir zu Pink oder Nude.

Wieso man sich für den deutschen Markt etwa für Light Year/Miss Hotness entschieden hat, und nicht etwa für einen helleren Nude Ton, der evtl. mehr ansprechen würde…Nun, was weiß ich schon 😉

Aber nicht nur die Namen sind alle unterschiedlich, auch an Preisen ist weltweit alles dabei:

Rimmel ApocalipsRimmel Show OffManhattan Lip Lacquer
Boots: £6.49 (7,60€)drugstore.com: $5.49 (€3,98)UVP: 4,99€
Superdrug: £5.99-£6.49 (7,00€-7,60€)Walgreens: $4.99 (€3,61)Bipa: 6,99€
amazon: ca. 9,90€amazon: $11.97 (€8,67)dm/Müller: 5,99€ (ohne Gewähr)
asos: 8,75€ amazon: 6,95€

Es war unheimlich schwer, heute unter der Lampe annähernd gute Swatches zu bekommen. Ich bin versucht, diese Bilder bei besserem Licht zu aktualisieren, da mir Big Bang und Eternal Flame/Stellar viel zu ähnlich aussehen, wo sie es in der Realität so gar nicht sind!

Und am Ende bliebt…

Falls ihr euch immer noch fragt, warum genau Manhattan und Astor Rimmel London verwandte Produkte/Verpackungen auf den deutschsprachigen Markt bringen, der möge sich mal die Markenübersicht des Coty Konzerns genauer ansehen. Lt. etwa Magis Bericht sind die Rimmel Scandaleyes Pencils inzwischen bei Astor als 24h Perfect Stay Eyeshadow Liner eingezogen – gut für mich, die waren in London immer ausverkauft.

Das Blöde bei diesen Überkreuzungen ist immer, dass nicht alle oder genau die “falschen” Farben übernommen werden. Siehe Foundations in Backhendlnuance oder eben blaue Lidschattenstifte usw. Bei uns gab es von Rimmel im Bipa ja auch nie die “guten” Sachen, wie die Wake Me Up Foundation oder die vielen tollen Lacke, die Kate Moss Lipsticks und Moisture Renew Lipsticks in den äh schönen Farben… wer sucht das aus? Und wieso klappt das für UK?

Bleibt halt auch die Frage, warum Rimmel London bei uns ein “Ramschimage” hatte, in UK eine führende, angesehene High Street Marke darstellt – sind sie gegangen, weil bei uns nix mehr zu retten war? …

So, wie findet ihr also die Farbentscheidung von Manhattan? Welche sechs hättet ihr ausgewählt? Welche sollten noch kommen? Ich finde ja, Manhattan das zuzutragen wäre vielleicht nicht schlecht…sie sind ja auf Twitter und Facebook vertreten…;) Ich hoffe, meine Tabelle hilft nicht nur mir.

Solltet ihr begründeterweise anderer Meinung sein hinsichtlich meiner Farb-Namenzuteilung, könnt ihr mir das gerne – am besten mit Bild! – mitteilen 🙂

0 Shares
You May Also Like