Tops & Flops #8: August

0 Shares
0
0
0

Ich weiß gar nicht wieso, aber der August flutschte mir fast durch die Finger. Zisch und weg war er!

Dabei wieder erstaunlich, WIE viele Favoriten – und meine “Favoriten” sind btw immer “most used” Produkte, nix mit “neu auf dem Markt und super doll” oä – sich ganz distinktiv im August auf meinem Schminktisch ausgebreitet haben…

Beauty immer zu Beginn, wie immer:

• 1 alverde African Powder African Earth • 2 Maybelline Der Löscher Fair • 3 Elizabeth Arden Creamblush Plum • 4 Revlon LipButter Macaroon • 5 LR Blush Warm Berry •

Fast den ganzen August über habe ich den alverde Bronzer zum Konturieren benutzt – die Verpackung finde ich immer noch unglücklich (Plastikschanier wtf) , das Puder selbst ist aber sehr angenehm soft und hat eine schön-neutrale Farbe.

Nach dem iQ Concealer meine zweite Concealer “Neuentdeckung” – also für mich. Das Produkt an sich ist ziemlich alt und nach 45234x Swatchen im Laden habe ich mich dazu durchgerungen, mir den Maybelline Löscher doch mal zuzulegen: Die Textur hat mich sofort überzeugt! Mehr Details folgen. Edit: Review hier.

Das Creamblush in Plum von Elizabeth Arden ist ein absolutes Goldstück. Die Farbe ist schon recht herbstlich, aber ich bin ja eher die “nicht-rosa-Trägerin”. Es verblendet sich großartig – dadurch habe ich es seit ich die Bestellung erhalten hatte fast täglich benutzt, abgelöst nur von dem LR Blush in Warm Berry, das nochmal subtiler ist.

Auf den Lippen habe ich überraschend viele verschiedene Produkte verwendet – am häufigsten dabei noch die Revlon LipButter in Macaroon.

• 1 LR Deluxe Artistic Quattro Velvet Vintage • 2 essence 3D eyeshadow irresistible vanilla latte • 3 Yves Rocher Mono Taupe Rosé • 4 Manhattan SummerSound Eyeshadow Rosy Rocker • 5 MaxFactor Eyeshadow Burnt Bark • 6 Lakshmi Kajal 437* • 7 KIKO Palette Generous Earth •

Ich meine…hallo! Sieht hier jemand das Schema? XD

Das LR Quattro – und hier besonders der erste Ton! Siehe drittes Bild unten – ist wirklich gut, die Farben sind gut miteinander kombinierbar und ich habe es überdurchschnittlich oft (für ein Quattro) verwendet.

Vanilla Latte von essence habe ich weniger als Lidschatten Duo als vielmehr einzelne Highlighterfarbe verwendet – und zwar die hellere Seite. Die gibt einen wunderbaren rosigen Schimmer, besonders im Augenwinkel, ist dabei auch was Anderes als die üblichen, gelblichen Schimmertöne als Highlighter. Aber etwa auch über dunkler Base ein Hingucker – siehe Bild. Einen richtig guten Innenwinkelhighlighter gibt auch der Kajal Nummer 437 von Lakshmi ab. Vanilla Latte über Lakshmi hält richtig gut und bringt den rosigen Schimmer noch deutlicher raus. Mir gefällt, dass der Lakshmi Kajal eine super Form für diese Aufgabe hat.

Die beiden Taupe Töne von Yves Rocher und MaxFactor sind gerade unterschiedlich genug, um sie beide zu Lieblingen zu erklären. Tolle, einfach zu verarbeitende Töne.

Nummer 4, das Pigment Rosy Rocker von Manhattan, habe ich unglaublich oft verwendet – und das nur, weil ich ich es “depottet” und von der absolut unpraktischen Lipgloss-Applikatoren-Hülse befreit habe. Man sieht auch, wie viel da eigentlich drin war. Ein Döschen wurde komplett voll. Jetzt verwende ich es wirklich gerne, es staubt und bröselt nicht mehr so – die Farbe ist wirklich schön. Besonders etwa als Highlight in der Mitte des Lides bei einem matten Look, wie ich sie etwa mit der grandiosen KIKO Generous Earth Palette schminke. Die Farben sind bis auf das Gold matt. Die Lidfalte schattieren funktioniert so schnell und einfach…hach! Jep, da ist ne Mini-Kuhle.

• 1 essie Full Steam Ahead • 2 essie Maximillian Strasse Her • 3 Manhattan Birdy Bordeaux •

Viel bleibt zu diesen Lacken nicht mehr zu sagen, die essies haben sich langsam bei mir eingeschlichen. Ich habe sie sehr gern getragen. Zum Manhattan Lack habe ich sicherlich schon genug gesagt, für mich eine wunderschöne Farbe, durchaus besonders, da sie nicht einfach “platt” Weinrot ist, wer so eine Farbe noch nicht hat, sollte sich unbedingt das Community Collection Display ansehen.

• 1 Wilkinson Intuition Shaver* • 2 Burt’s Bees Mango Lip Balm* • 3 Fenjal Pflege Handcreme* •

Bei der Pflege gibt’s am Start gleich einen halben Favoriten – der Wilkinson Intuition Rasierer ist rundum toll: Scharfe Klingen, der Griff gummiert und rutschsicher und das beste: Die Seife rund um die Klingen ist für die Haut eine Wohltat. Nach dem Rasieren ist sie weich und glatt. Allerdings verbraucht sie sich nach meinem Gefühl viel zu schnell. Die Klingen sind sicherlich noch lange scharf, die Seife geht aber schon zur Neige. Mhm!

Diesen Monat bin ich von verschiedenen Lipbalms wieder abgekommen und habe mich auf einen einzigen konzentriert: Der Burt’s Bees Lip Balm Mango Butter ist verbraucht sich nicht so schnell wie weichere Stifte, pflegt aber gut, in dem er nicht so auf der Haut aufliegt, sondern wirklich eindringt.

Und ich weiß nicht, was es mit Fenjal auf sich hat, aber der Geruch erinnert mich an etwas in meiner Kindheit. Unglaublich angenehm. Diese Creme liegt bei mir auf dem Nachttisch. Nicht nur pflegt sie sehr gut, mit dem Duft schlafe ich auch wie ein Baby haha.

Die mit Stoff umwickelten Hoops (1) habe ich für nur einen Euro erstanden…in Weinrot, was sonst ♥ Die Mini Zopfbänder (2) habe ich bei dm gekauft – danach habe ich sie natürlich noch in dezenteren Brauntönen gefunden, aber egal, sie fallen auch so kaum auf. Im heißen August habe ich oft einen Rope Braid getragen, und diese Gummis sind dafür perfekt. Apropos heißer August: Wenn’s nicht mal mehr ein Rope Braid richten konnte, half nur noch diese Haarspange (3). Ich habe sie schon ziemlich lange und es ist die einzige, die alle meine Haare in einem Dutt oä halten kann.

Gefüllte Blätterteigtaschen mit Zartweizen

Doppelter Käsekuchen – Rezept unten verlinkt!

Lecker Präsidentenschnitten – Rezept ebenfalls unten verlinkt

Kokoseisknödel – kleiner, feiner Nachtisch ♥

Das erste Mal Enchiladas. Und sie waren legga!

Mein Lieblingssnack am Abend. Low Carb und so 😉

  • Clarins Multi-Hydratante Feuchtigkeitsserum Bi-Sérum Intensif: Ich glaube, die war in einer Glossybox. Das Gefühl ist kühlend und gut…aber die wollte bei mir nicht ordentlich einziehen. Es blieb eine Art Film – der sich stellenweise abrubbeln ließ. Uah.
  • L’Oréal Confetti Top Coat: Wunderschöner Effekt…aber mein Lack selbst muss ein Montagsprodukt sein. Der Pinsel war bei mir verbogen und nach zwei Mal verwenden (nicht deckend, nicht mal auf allen Fingern!) sah das so aus:

Eingedickt und halb leer?! Auf Nachfrage beim Kundenservice soll ich den Lack einschicken, weil sie es “prüfen” wollen und dann bekäme ich einen neuen. L’Oréal als Mutter aller Konzerne kann nicht einfach so einen neuen schicken, ich muss erst mal zur Post dackeln…ne, danke. Da mische ich lieber selber Verdünner rein. Also für knapp 5€ eine Fehlinvestition.

  • Das neue essence Sortiment ist im österreichischen dm nur inflationär vorhanden. Ich konnte auf einen kurzen Blick lediglich die neuen Lippenstifte, ein paar Topper und diese krass-glitzernden Lidschatten ausmachen. Bei den Lacken habe ich kaum Neues wahrgenommen. War aber eh nicht wirklich was super Spannendes für meinen Geschmack dabei, also who cares, ne?

Und statt der ewig-gleichen früheren Favoriten..mal –

  

Wie sah’s bei euch aus? Viel neu geliebt oder alt wiedergefunden? Mich haben meine Lidschatten-Tendenzen selbst überrascht.

Diesen Monat wieder Summer Favourites, wie letztes Jahr, oder “normale” Favoriten, was meint ihr? Obwohl sie wahrscheinlich ähnlich ausfallen würden…:D

0 Shares
You May Also Like